Mündliche Erlaubnis zu Untermietern

  • Hallo zusammen,

    Ich wohne seit ca. 10 Jahren in einer Eigentumswohnung die ich davor an die Eigentümerin verkauft habe. Wir hatten ein gutes Verhältnis und sonst keinerlei Probleme.

    Als ich Sie vor 5 Jahren kontaktierte und Ihr mitteilte das mein damaliger Partner ausgezogen ist und ich Probleme bei der Zahlung der Miete habe, schlug Sie mir selber vor Untermieter zu nehmen. Nach reichlicher Überlegung und suche fand ich 2 Untermieter. Dies teilte ich Ihr bei einem Telefonat auch mit und fragte um Erlaubnis. Sie erteilte mir diese auch telefonisch bat mich aber die Personalien der Untermieter mit Einem Nachweis einer Haftpflichtversicherung zu zu senden. Dies tat ich auch und fragte Sie anschließend über WhatsApp ob Sie diese erhalten habe. Sie schrieb mir das sie es nicht genau wissen und sie nachschauen würde. Bei unserem Schriftverkehr auf WhatsApp nannte Sie auch den Namen einer meiner Untermieter. Wir hielten es auch nicht notwendig diese Erlaubnis schriftlich festzuhalten. In den folgenden Jahren wenn ein Untermieter wechselte habe wir es genauso gehandhabt.

    Dieses Jahr teilte Sie mir mit das Sie in den Norden zieht und die Wohmung verkaufen wolle. Kündigte auch an das Besichtigungen stattfinden sollen. Dies war auch kein Problem. Es stellte sich aber heraus das die meisten Kaufinteressenten die Wohnung selbst nutzen wollen. Sie bat mich darauf hin früher auszuziehen was aber wegen meinem Arbeitsplatz Verlust wegen Corona nicht einfach ist. Als Arbeitsloser kriegt man nun mal nicht so schnell eine Wohnung.

    Nun hat Sie mir fristlos gekündigt da sie anscheinend nichts von einer Untervermietung wusste. Was kann ich nun machen. Ich habe lediglich die paar Zeilen in WhatsApp wo sie selbst den Namen des Untermieters genannt hatte. Kann Sie das vor Gericht durch kriegen? Wie sollte ich vorgehen. Einen Anwalt kann ich mir nur schwer leisten.. Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten...

  • Anzeige
  • Ohne erfolgte Abmahnungen ist eine fristlose Kündigung in der Regel nicht möglich. Unabhängig davon wäre es ggfs. sogar möglich, dass Du einen Anspruch darauf hast, einen Teil der Wohnung unterzuvermieten.


    Hierfür wirst Du aber dennoch einen Anwalt benötigen. Wenn Du arbeitslos bist, kannst Du dir für eine geringe Gebührt einen Beratungsschein beim Amtsgericht holen. Ich würde dort einfach mal anrufen.

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.

  • Vielen Lieben Dank für die Antwort. Werde mich mal erkundigen ob ich da Unterstützung bekomme. Melde mich dann was dabei raus kommt.