Nebenkostenabrechnung - Gebäudeversicherung hat sich verdoppelt wegen Dacherneuerung

  • Hallo,


    ich habe schon ein bisschen quer gelesen. Aber leider nicht das richtige gefunden.


    Folgender Sachverhalt:


    Wir wohnen in einem Haus mit Eigentumswohnungen zur Miete. Nun trudelte vor einigen Wochen die jährliche Nebenkostenabrechnung für 2020 ein. Uns wunderte, dass sich die Kosten der Gebäudeversicherung verdoppelt hat. Unsere Vermieterin meinte, wir sollen uns an die Hausverwaltung wenden. Gesagt. Getan. Mehrfach. Über Wochen keinerlei Rückmeldung. Wir haben also die Vermieterin nochmal angeschrieben. Die hat dann geantwortet, dass sie die Hausverwaltung auch nicht erreicht; sie sich die immes gestiegenen Kosten nur so erklären kann, dass für die Dacherneuerung (keine Ahnung wann die statt findet) Zusatz-und Einmalversicherungen abgeschlossen wurden.


    Die Vermieterin und wir warten nun abermals auf Rückmeldung der Hausverwaltung. Aber vorab fragen wir uns, ob die Kosten tatsächlich auf uns umgewälzt werden können. Im Mietvertrag steht übrigens, dass die Sach- und Haftpflichtversicherung umgelegt wird.


    Vorab schonmal: Danke!!!

  • Anzeige
  • Ohne zu wissen, wie sich die Erhöhung genau begründet, wirst du dir die Frage nicht beantworten können. Du wirst also auf die Hausverwaltung warten müssen. Es kommt schon mal vor, dass die Versicherungsgebühr deutlich erhöht wird aufgrund vieler Schäden, die in der Region zu begleichen waren. Wenn aber Kosten umgelegt sein sollten, die man als Mieter nicht tragen muss, wäre das etwas anderes. Vielleicht ist auch eine Elementarschaden Versicherung zusätzlich abgeschlossen worden, was okay wäre.

  • Es hat sich erledigt :).


    Die Vermieterin hat eine Antwort von der Hausverwaltung bekommen. Die haben einen Fehler gemacht und die Kosten der Gebäudeversicherung aus Versehen verdoppelt.