Meldung Mängel - Besichtigung in einer noch bewohnten Wohnung und kein Übergabeprotokoll

  • Hallo Community,


    folgende Situation:

    - Ich habe eine Besichtigung in einer noch bewohnten Wohnung durchgeführt. Diese war noch gut zugestellt, weshalb ich nicht alles prüfen konnte.

    - Der Mietvertrag besagt, dass ich mich an kleineren Reparaturen beteiligen muss. Dies betrifft Gegenstände, die häufigen und direkten Gebrauch durch den Mieter ausgesetzt sind. (z.B. Fensterverschlüssen oder Installationsgegenständen für Wasser)

    - Ein Übergabeprotokoll wird es nicht geben



    Kann ich solche Schäden direkt nach Einzug melden ohne mich an den Kosten beteiligen zu müssen? Ich hatte ja noch nicht die Chance direkt nach den Einzug die Schäden an solchen Gegenständen selbst zu verursachen oder ist es egal ob die Schänden in der ersten Woche oder in einem Jahr gemeldet werden und ich muss mit trotzdem beteiligen?


    Ich freue mich auf eure Feedback!


    VG

  • Anzeige
  • Bei der Kleinreparaturenklausel, um die es sich hier wohl handelt, ist die Beteiligung eh auf um die 120€ innerhalb eines längeren Zeitraumes begrenzt.

    Insofern ist dein Risiko doch eher minimal.

  • Die 120€ gelten pro Reparatur.

    Insgesamt darf es pro Jahr maximal 8% der Kaltjahresmiete sein.


    Damit kann schon eine nette Summe zusammen kommen.


    Ich gehe davon aus, dass wenn ich mögliche Schäden direkt nach Einzug melde das kein Unterschied macht und ich mich trotzdem beteiligen muss?

  • Die Kleinreparaturklausel bezieht sich immer auf Schäden, die während der Mietzeit entstehen. Schäden, die vor Einzug schon da waren, sollte man zeitnah dem Vermieter bekannt geben, optimalerweise in einem Protokoll bei Wohnungsübergabe wenn möglich.