Abstimmung von Renovierungsarbeiten durch den Vermieter

  • Hallo,


    Die Haustür meiner Wohnung soll gestrichen werden und muss danach logischerweise zum Trocknen offen stehen. Da ich vollzeit arbeite und nicht möchte, dass meine Wohnung in meiner Abwesenheit offen steht, habe ich darum gebeten mir mitzuteilen wann gestrichen werden soll, damit ich mir an diesem Tag Urlaub nehmen kann. Leider hält mein Vermieter meine Bedenken für übertrieben und sagt der Termin könne nur spontan festgelegt werden. Normalerweise würde ich ich es irgendwie passend machen, aber ich habe diese Woche einen Tag an dem ich einen geschäftlichen Termin habe der nicht abgesagt werden kann. Was ist, wenn die Arbeiten jetzt genau auf diesen Tag fallen?

    Muss ich dann meine Wohnung offen stehen lassen oder darf ich einen anderen Termin fordern?

  • Anzeige
  • Aus eigener Erfahrung mit Handwerkern kann ich nur sagen, dass Terminabsprachen bei Handwerkern wirklich sehr schwierig sind im Moment. Bei uns gehen die Handwerker in den letzten 2 Jahren regelmäßig ein und aus und kein einziger hat es geschafft, mehr als 24h vorher Bescheid zu sagen. Egal ob Elektriker, Dachdecker, Fenster- oder Heizungsbauer. Teilweise standen sie sogar einfach vor der Tür oder ich habe das nur deshalb vermeiden können, wenn ich am Tag zuvor nachmittags noch mal angerufen hatte, ob sie schon was wissen. Von daher kann ich den Vermieter schon verstehen.


    Andererseits, es gibt für den Vermieter keinen Anspruch auf so spontane Termine mit Handwerkern, wenn nicht Gefahr in Verzug ist. Aus diesem Grund kannst du schon auf einen Vorlauf von einigen bestehen, das Streichen einer Tür ist nichts so dringendes, dass man dafür alles stehen und liegen lassen muss. Eine offene Wohnungstür kann auch niemand verlangen.


    Ich würde daher das anbieten, was möglich ist. Wenn du an dem Tag dann Zeit hast, dann kannst du es ja kurzfristig ermöglichen, wenn nicht, dann eben nicht. Dann muss der Handwerker an einem anderen Tag kommen.