Häufige Kurzschlüsse an Geräten und Licht

  • Wir haben das Problem dass in kurzer Zeit (2-3 Monate) viele Geräte/Lampen durchgebrannt sind. Es handelt sich um eine kleine Tischlampe, die Mikrowelle, die Backofenlampe, die Deckenlampe und der Wasserkocher.

    Bei der Deckenlampe kann man eine Feinsicherung austauschen (es ist eine Reihe von Halogenbirnen, so ein Lichtsystem). Das wechseln wir schon seit Monaten ca 1 mal pro Woche weil die Feinsicherung immer wieder beim Anschalten durchbrennt.


    der Wasserkocher hat einen Kurzschluss verursacht wobei noch eine Sicherung rausgeflogen ist.


    die Tischlampe zum Anknipsen ging einfach so beim Anschalten kaputt (ohne dass eine Sicherung rausflog, aber es gab einen kleinen Blitz), die Mikrowelle wärmt einfach nicht mehr - funktioniert sonst aber noch (keine Ahnung ob das damit zu tun hat). Die Backofenlampe ging neulich auch beim Anschalten kaputt, hab ich ausgewechselt seitdem gehts.


    kann das an den Leitungen unserer Wohnung liegen? Es ist doch auffällig dass das in der ganzen Wohnung in einem so kurzen Zeitraum passiert.


    ist das unsere Zuständigkeit, einen Elektriker zu rufen? Die Vermieterin behauptet das.

  • Anzeige
  • Wenn Eure Geräte kaputtgehen, ist es in der Tat Eure Entscheidung, einen Elektriker zu rufen oder nicht.

    Auch für die Vermutung, dass es an den Leitungen liegt, müsstet Ihr Beweise vorlegen.

    Als technisch ausgebildete Person kann ich aber sagen, dass Leitungen niemals solche Ausfälle hervorrufen können. Evtl. könnte es von Überspannungen aus dem Netz kommen - aber für die kann der Vermieter nichts - wendet Euch an Euren Stromversorger bzw. Netzbetreiber.