Aus dem Mietvertrag entfernt

  • Hallo zusammen!


    Ich bin neu hier und habe die Regeln gelesen!

    Sollte ich hier falsch sein entschuldige ich mich im Voraus. Um kein neues Thema zu erstellen, versuche ich es hier.



    Folgende Situation für welche ich Hilfe benötige.


    Ich bin 2015 in eine Wohnung eingezogen. Ich war alleiniger Hauptmieter. 2070€ Kaution habe ich bezahlt.

    1 Jahr später ist meine Lebensgefährtin dazu gezogen.

    Anschließend haben wir mit dem Vermieter gemeinsam meine Lebensgefährtin in den Mietvertrag eingetragen.

    Somit haben wir dann 2 Hauptmieter.


    Im Oktober 2021 habe ich gesagt das ich mich Trennen möchte und ich mir eine neue Wohnung suchen werde. (Es lief schon 2 Jahre nicht gut in der Beziehung) Ich hatte auch schon eine neue Partnerin, mit der ich mich Auswertig getroffen hatte ab Mitte Dezember 2021 was ich auch offen kommuniziert habe.


    Am 08.01.2022 Bin ich mit Kumpels in den Urlaub gefahren und anschließend für 10 Tage zu meiner neuen Lebensgefährtin da ich meine Quarantäne dort verbringen wollte.


    Dieses habe ich dann auch kommuniziert.

    Meine neue sagte komm ziehe bei mir ein! Ich habe mich gefreut und zugesagt.


    Ich habe dann alles abgeklärt und habe am 10.02.2022 meinen Vermieter angerufen und wollte ihm mitteilen das ich gerne aus dem Vertrag ausscheiden möchte, dieser aber mit meiner Ex weiter bestehen bleibt.


    Seine Aussage hat mich sehr verwundert!


    Ich habe Sie schon Längst aus dem Mietvertrag entfernt!

    Ihre Lebensgefährtin hat gesagt sie haben sie stehen lassen und sind nicht mehr erreichbar!

    Ich sagte dann das das nicht so sei ich könne Text Nachrichten zeigen!

    Außerdem hätten Sie ja versuchen können mich anzurufen oder dergleichen.

    Die Miete hatte ich allerdings weiterbezahlt.

    Nun möchte ich die Kaution wiederhaben und er sagt das ich noch nicht gekündigt habe!!!!

    Jedoch hat er mich in meiner Abwesenheit aus dem Vertrag gestrichen ohne das ich Irgendwelche schulden oder sonstiges hatte.

    Wie soll ich mich nun verhalten?


    Ich bitte Um Hilfe


    Bitte eigene Fragen grundsätzlich nicht in fremden Themen platzieren!

  • Anzeige
  • Eine Kündigung muss schriftlich erfolgen. Aber eine Vertragsänderung ist auch mündlich wirksam. Und wenn alle Vertragsparteien ihre Willenserklärung dafür gegeben haben, scheint das wohl so erfolgt zu sein. Wenn das so stimmt, hätte das für die Kaution die Folge, dass der Vermieter dir diese jetzt noch nicht zurück geben muss, denn das muss er erst nach Beendigung des Vertrags. Eventuell kannst du die Kaution von deiner Expartnerin einfordern.

  • Und wenn alle Vertragsparteien ihre Willenserklärung dafür gegeben haben, scheint das wohl so erfolgt zu sein.

    Das klingt hier aber anders. Man wollte es erstmalig telefonisch absprechen und dann kam die Info man hätte sie bereits entfernt. Das ist natürlich nicht möglich. Man sollte eine schriftliche Vereinbarung aufsetzen und darin entsprechend regeln was mit der Kaution passiert, man hätte dann auch ein Druckmittel gegen die ehemalige Partnerin, da man ja ansonsten auf die gesamte Kündigung bestehen kann.


    Sollte hier tatsächlich aber bereits ein Ausschied aus dem Mietvertrag vorliegen, dann dürfte ein direkter Anspruch gegen den Vermieter tatsächlich ausscheiden.

    Die Richtigkeit oder Vollständigkeit meiner Aussagen sind nicht garantiert und stellen keine Rechtsberatung dar. Meine Aussagen können inkorrekt sein. Man sollte sich darauf nicht blind verlassen und im Zweifel immer einen Anwalt befragen. Bereits Kleinigkeiten können die juristische Sachlage entscheidend verändern.

  • Ablauf war so...

    EX sagt mündlich ich bin abgehauen und nicht Auffindbar!

    Vermieter versucht nicht mich anzurufen sondern sagt okay wir machen einen neuen Vertrag

    als ich Ihn angerufen habe und Ihm mitteilen wollte das ich Ausziehe und in 3 Monaten aus dem Vertrag will sagte er das das schon passiert ist!

  • Vermieter versucht nicht mich anzurufen sondern sagt okay wir machen einen neuen Vertrag

    Wenn es tatsächlich einen neuen Vertrag gibt, dann hast Du einen Anspruch auf die Kaution. Die Ex-Freundin müsste die Kaution neu hinterlegen.

    Verweigert der Vermieter die Auszahlung, könnte man dem Vermieter verdeutlichen, dass die eigenmächtige Streichung unrechtmäßig ist und auf die Weiterführung des Mietverhältnisses bestehen. Hier könnte man dann auch der Ex die "Pistole auf die Brust setzen".

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.