Zugang zu Lüftungsanlage

  • Hallo,

    wir wohnen zur Miete in einem Reihenhaus mit zwei Parteien. Der gemeinsame Hausflur führt in die beiden Wohnungen sowie in den Hausanschluss/Heizungsraum.
    die untere Wohnung wird über eine separate Lüftungsanlage versorgt, welche in der Wohnung selbst eingestellt wird. Unsere Wohnung hingegen wird über die Lüftungsfunktion der zentralen Wärmepumpe versorgt und ist auch nur dort regelbar.


    Die Hausverwaltung möchte nun den Heizungsraum abschließen und uns so die Einstellung der Lüftung verweigern. Darf sie das? Es gibt ja nicht umsonst verschiedene Lüftungsstufen und ein Lüftungskonzept.
    Ich habe den gesamten Winter über bisher konsequent bei Besuch etc. geregelt und sehe es nicht ein, nun entweder die ganze Zeit Volllast zu fahren (Lautstärke und Stromkosten) oder gerade an kalten Tagen bei Besuch die kleine Wärmepumpe durch ständiges Fensteröffnen im KfW40 Haus an ihre Grenzen zu bringen.

  • Es gibt ja nicht umsonst verschiedene Lüftungsstufen und ein Lüftungskonzept.

    Das Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 gibt einen Mindestluftwechsel vor, welcher über die Anlage dauerhaft eingestellt wird. Nicht mehr und nicht weniger. Die Parameter dieser Lüftungskonzepte werden mathematisch errechnet und auf Grundlage dieser Berechnung wird die Lüftung installiert/eingestellt.


    Wenn Ihr euch jetzt an dieser Lüftungsanlage vergreift, ist das gesamte Konzept für die Katz', weil ihr dann entweder zu viel Luft oder zu wenig Luft zuführt. Die Folge können Schimmelschäden oder ein hoher Energieverbrauch sein.

    Theoretisch dürfte auch die Nachbarwohnung keine regelbare Lüftung haben, zumindest nicht bei einem kfw40-Haus.

    Die Hausverwaltung möchte nun den Heizungsraum abschließen

    Das ist theoretisch auch richtig so. Sonst besteht immer die Gefahr, dass der Mieter eigenmächtig Änderungen am Vorlauf vornimmt.


    Ich würde hier nochmal mit dem Vermieter Kontakt aufnehmen, damit dieser die konkrete Funktionsweise der Lüftung erklärt.

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.