Mieter verursacht Schaden

  • Ich habe bei Renovierungsarbeiten eine glasschiebetür beschädigt, sie ist geplatzt. Die Versicherung hat den Schaden nicht übernommen. Die glasschiebetür wurde auch bereits durch den Mieter ersetzt. Lediglich die Griffe fehlen noch. Nun hat Vermieter eine Frist gesetzt das in den nächsten 4 Wochen auch die Griffe montiert werden müssen. Ich wohne noch in der Wohnung als Mieter. Muss ich diese Griffe innerhalb dieser Frist montieren oder bin 7ch erst bei Auszug aus der Wohnung dazu verpflichtet ?

  • Der Anspruch ergibt sich eigentlich erst mit dem Auszug, bzw. der Rückgabe der Mietsache, d.h. die Übergabe hat in einem vertragsgemäßen Gebrauch zu erfolgen, also mit Türgriffen.


    Vorher kann der Vermieter das nicht verlangen, allerdings sollte es auch im Interesse des Mieters liegen, dass der Schaden komplett behoben wurde. Sonst vergeht das bei der Firma in Vergessenheit.

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.

  • Dass man einen bestimmten Zustand zu Mietende wieder herzustellen hat, bezieht sich auf Veränderungen in der Wohnung, die man vorgenommen hat (§546 BGB).


    Bei einem Schaden hingegen geht es um Schadenersatz nach §280 BGB. Und nach §249 Abs. 1 BGB kann der Vermieter die Wiederherstellung der Sache verlangen, wobei er dies nach dieser Rechtsnorm sofort verlangen kann.


    Kann etwas nicht repariert werden und muss neu gekauft werden, ist zu beachten, dass man nur den Zeitwert zu ersetzen hat, nicht den Neuwert. Der Vermieter soll nicht besser gestellt werden als wenn es den Schaden nicht gegeben hätte.