Mietvertrag bei Scheidung

  • Hallo, meine Mutter lässt sich von ihrem Ehemann scheiden.


    Jetzt meine Frage:


    Darf der Vermieter einen neuen Mietvertrag machen wenn der Mann meiner Mutter auszieht? Und darf er dann die Wohnung teurer machen? Oder bleibt der alte Mietvertrag bestehen? Ich hab im Internet gelesen von Wohnung zuweisen lassen vom Gericht bei der Scheidung. Aber der Anwalt meinte dass geht nur im Härtefall und wäre schwierig durchzusetzen bei Gericht. Meine Mutter wohnt seit circa 15 Jahren in der Wohnung und hat dementsprechendauch eine günstige Miete für die Wohnung. Im Mietvertrag stehen beide.


    Ich wäre dankbar wenn ihr mir bei meinen Fragen helfen könntet.


    LG Dominik

  • Darf der Vermieter einen neuen Mietvertrag machen wenn der Mann meiner Mutter auszieht?

    Nein, das darf er nicht. Gemäß § 1568a (3) BGB tritt der Ehegatte automatisch in das bestehende Mietverhältnis ein, bzw. führt es alleine zu den bestehenden Konditionen fort.


    Zum konkreten Ablauf (Zuweisung, etc.) werden wir Dir leider nicht weiterhelfen können, weil das kein mietrechtliches Thema ist. Da müsstest Du dich an ein anderes Forum wenden.

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.

  • Chikko Bitte lies den verlinkten Paragraph mal. Darin siehst du, dass der Mietvertrag nicht automatisch auf den Ehepartner übergeht, sondern nur, wenn beide Eheleute eine gemeinsame Erklärung abgegeben haben.


    Eine Zuweisung durch ein Gericht ist nur nötig, wenn sich die Eheleute nicht einig sind.