Drei Zähler in einem Zimmer?

  • Hallo,

    ich habe meine Betriebskostenabrechnung erhalten. In meinem Wohnzimmer befinden sich drei Zähler. Einer am Heizkörper. Einer am Durchlaufrohr nach oben zum nächsten Nachbarn und einer am Durchlaufrohr nach unten zum nächsten Nachbarn.


    In alle anderen Zimmern ist nur ein Zähler pro Heizung und nicht an den Rohren.

    Ist das so zulässig?

    In der Heizkostenabrechnung tauchen jetzt alle drei Zähler auf...

    threema-20220926-215642569.jpg

  • Ja, das ist zulässig. Bei frei liegenden ungedämmten Rohren hast du einen Nutzen durch die Wärme dieser Rohre. So ist es auch in §7 Abs. 1 der Heizkostenverodnung vorgesehen, dies nach anerkannten Regeln der Technik zu berechnen. Und eine von drei Methoden ist dabei laut "VDI-2077 Beiblatt Rohrwärme" das Meßverfahren mit Heizkostenvereteilern.

  • Ok. Ich verstehe nicht warum man es in einem Zimmer (Wohnzimmer) so macht und in den anderen Räumen nicht.


    Dann rechnet der Vermieter mit irgendwelchen Faktoren. Im Schlafzimmer zählt die Heizung 1,291 fach. Die Rohre im Wohzimmer zählen 0,437. Die Heizung im Wohnzimmer 0,682.


    Das wärmste Zimmer von allen, das große Kinderzimmer hat den niedrigsten Faktor.


    Unter uns sind zwei identisch geschnittene Wohnungen. Über uns sind zwei identisch geschnittene Wohnungen.

    Dateien

    • Bild.jpg

      (166,93 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Diese Faktoren haben nichts mit den frei liegenden Rohren zu tun. Was das Messgerät an den Heizkörpern misst wäre falsch, wenn es den Faktor nicht gäbe. Denn jede Heizung hat Bauart bedingt eine andere Leistung und auch einen anderen Wärmeübergangskoeffizienten am Temperatur Fühler. Der Messwert muss mit dem Faktor multipliziert werden, um den tatsächlichen Energie Verbrauch zu erhalten.