Muss ich als Mieter Handwerker für Kostenvoranschlag in Wohnung lassen - Sanierung nach Auszug

  • Ich werde demnächst aus der Wohnung ausziehen und die Vermieter haben angekündigt, dass die Wohnung voraussichtlich anschließend grundsaniert wird. Nun möchten Sie schon vorab einen Kostenvoranschlag für die Sanierung einholen und möchten gern mit einer Firma in die Wohnung. Darf ich dies grundsätzlich verwehren oder muss ich die Handwerker reinlassen? Es gibt Bilder der Wohnung, auch wurden im Haus schon weitere Wohnungen im vergleichbaren Zustand saniert - es ist somit klar, was gemacht werden muss.

    Ich würde gern ablehnen, bin mir aber nicht sicher, ob dann ggf. Entschädigungskosten auf mich zukämen (weil das Angebot dann erst nach Auszug gemacht werden kann und sich die Sanierung verzögert - Schaden für Vermieter).

    Danke schon mal

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Wann ziehst Du denn konkret aus? Sprechen wir hier von Tagen/Wochen oder von Monaten?


    Eine begründete Begehung der Wohnung durch den Vermieter musst Du zulassen, sofern Du nicht gerade in den nächsten Tagen ausziehst. Hier könnte der Vermieter dann warten.

    Sprechen wir von einem Zeitraum von 1-2 Monaten, wirst Du das in Normalfall dulden müssen.


    Warum willst Du das überhaupt verwehren? Freu dich, dass der Vermieter Grundsanieren will. hier dürften dann die Schönheitsreparaturen bei Auszug für dich wegfallen.

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.

  • Hallo, danke dir für die Antwort. Die Kosten für die Schönheitsreparaturen müssen durch die Sanierung nicht per se wegfallen, der Vermieter kann die Kosten dafür geltend machen, auch wenn ich sie nicht durchführe.


    Der Mietvertrag ist zum 31.01. gekündigt, ist also noch etwas hin.


    Die Beziehung zu den Vermietern ist angespannt (Überraschung, sonst hätte ich die Frage wohl nicht gestellt). Sanierung in den anderen Wohnungen führte zu übermäßig hohen Lärm- und Schmutzbelastungen, Firma hat sich ohne Zustimmung der Mieter Zugang zu den Kellern verschafft (Schloss aufgebrochen), Reaktion der Vermieter war uns Mietern gegenüber nicht gerade entgegenkommend bzw. im Gegenteil sogar abwiegelnd und teilweise beleidigend. Ich bin eigentlich ein sehr verständnisvoller und kompromissbereiter Mensch, in dem Fall will ich aber nicht alles einfach über mich ergehen lassen, sondern wenn möglich, von meinem Selbstbestimmungsrecht Gebrauch machen, sofern mir dadurch keine rechtlichen Nachteile entstehen.


    PS. hier noch Links für die Info mit dem Ausgleich

    Renovierungspflicht: Die Ausnahme durch Modernisierung