Laminat bei Auszug erneuern und Renovierung

  • Hallo ihr lieben.

    Wir haben eine Wohnung seit August 2018 gemietet, wollen ja logischerweise irgendwann ausziehen...

    Suchen gerade auch aber finden nix passendes aber falls doch...

    Wir haben 2 Löcher im Laminat im Wohnzimmer die ich leider verursacht habe. Ein großes, das beim Aufbau meiner Schrankwand passiert ist - mir ist eine Glastüre herunter gefallen - und ein kleines- Bügeleisen heruntergefallen.

    Ich habe recherchiert und gelesen das sollte der Laminat mehr als 10 Jahre alt sein - ich NICHTS zahlen muss...? Also auch nix den "alten" Zustand wiederherstellen. Ist das richtig?

    Wir wohnen ja nun bereits fast 5 Jahre hier und der Boden war vor unserem einzig bereits drin wir wissen aber nicht wie lange.

    Zum anderen Thema... der vermieter hat in unserer Wohnung die Türzargen weiß streichen lassen... allerdings nicht sehr fachmännisch... man sieht das braun je nach Licht und farbintensität durchschimmern und es ist auch schon einiges am Lack abgeplatzt dadurch dass die Zargen vorher nicht abgeschliffen wurden um die neue Farbe aufzutragen.

    Müssen wir das beim Auszug streichen? Ich sehe dass ja irgendwie nicht ganz ein...

    Und die Heizkörper kennt vermtl jeder... diese tolle Renovierungsklausel im Mietvertrag... Bei auszug müssen die Heizkörper gestrichen werden.

    Sie sind bei Einzug bereits so verfärbt gewesen wie jetzt und ich sehe das nicht gabz ein dass wir das evtl machen sollen.

    Ich könnte meinem Vermieter durch maus zutrauen dass er das von uns verlangt.

    Wäre das rechtens?

    Danke schon mal und LG.

  • Also auch nix den "alten" Zustand wiederherstellen. Ist das richtig?

    Nein, das stimmt so pauschal nicht. Nur weil der Boden seine übliche Nutzungsdauer erreicht hat und abgeschrieben ist, heißt das ja nicht, dass er nicht noch ein paar Jahre verwendet werden könnte. Man muss da dann trotzdem noch was zahlen. Falls eine Reparatur der Stellen möglich ist, dann diese Summe komplett. Den Abzug für das Alter gibt es nur bei Austausch.

    man sieht das braun je nach Licht und farbintensität durchschimmern und es ist auch schon einiges am Lack abgeplatzt dadurch dass die Zargen vorher nicht abgeschliffen wurden

    Sie sind bei Einzug bereits so verfärbt gewesen wie jetzt

    In dem Fall wäre es gut, wenn ihr den Zustand beim Einzug irgend wie nachweisen könnt, z.b. mit dem Übergabeprotokoll oder Zeugen.

  • Hallo und danke für die Antwort.

    Heißt beim Laminat - wenn die Planken mit den löchern rausgefräst werden könnten neue rein.

    Aber da sieht man ja dann den Unterschied farblich.

    Also müssten wir dann tatsächlich noch was zahlen, das finde ich jetzt doof 😅

    Und wenn der Boden getauscht wird- komplett - aufgrund des loches oder anderer Gründe der Abnutzung - dann wäre es nur anteilig die Lebensdauer?

  • Kommt auf die größe des Lochs an. Manchmal kann man mit Holzpaste etwas reparieren. Ansonsten muss meistens der ganze Boden ausgetauscht werden, da man Ersatz Panele gar nicht mehr her bekommt. Hierbei müsstet ihr dann nur für einen Anteil aufkommen, der der Größe des beschädigten Bereichs entspricht, natürlich nicht für den ganzen Boden.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!