In Nebenkosten von 2022 noch Nebenkosten vom Vorjahr

  • Guten Tag,

    darf der Vermieter in der NKA für das Jahr 2022 noch Kosten aus '21 (mit dem Vermerk: "VJ") geltend machen? Die Abrechnung für letztes Jahr wurde ganz normal in 2022 erstellt. Vielen Dank.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo!

    Falls der Vermieter erst nach dem Ablauf der Abrechnungsfrist von 12 Monaten

    die Abrechnung eines Energieversorgungsträgers oder einen kommunalen Gebührenbescheid, hat er eine verspätete Abrechnung und deren Zugang ausnahmsweise nicht zu vertreten. Gemäß § 556 Abs. 3 S. 4 BGB gilt:

    (3) Über die Vorauszahlungen für Betriebskosten ist jährlich abzurechnen; dabei ist der Grundsatz der Wirtschaftlichkeit zu beachten. Die Abrechnung ist dem Mieter spätestens bis zum Ablauf des zwölften Monats nach Ende des Abrechnungszeitraums mitzuteilen. Nach Ablauf dieser Frist ist die Geltendmachung einer Nachforderung durch den Vermieter ausgeschlossen, es sei denn, der Vermieter hat die verspätete Geltendmachung nicht zu vertreten.

    Da hier keine näheren Angaben zu Art der Kosten gemacht wurden,

    kann das nur allgemein beantwortet werden.

    Gruß



  • Guten Morgen, vielen Dank für die Antwort! Es geht um die Müllentsorgung. D.h. ggf. hat der Vermieter das Recht, diese Kosten erst jetzt geltend zu machen, weil er möglicherweise selbst die Abrechnung spät bekommen hat? Habe ich es richtig verstanden?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!