Induktionskochfeld defekt - Mieter soll für Instandsetzung verantwortlich sein

  • Hallo Liebe Forum Gemeinde,

    In der Suchfunktion habe ich leider nichts gefunden was mir in unserem Fall weiterhilft.

    Folgender Sachverhalt,

    In unserer Wohnung ist im Sommer das Induktionskochfeld kaputt gegangen d.h es gingen nur noch 2 von 4 Platten. ( lt. Google ein Elektronikfehler der nur teuer zu reparieren wäre ), wir haben also unseren Vermieter informiert ( der nebenbei bemerkt eine schwierige Persönlichkeit ist ) dieser hat nun gesagt lt. Mietvertrag wäre Pflege und Reparatur unsere Sache und hat so eine Klärung seinerseits verneint.

    Wir sind mittlerweile im Begriff auszuziehen bzw. sind bereits in unserer neuen Wohnung und möchten gerne zum 28.Dezember unsere Wohnung übergeben. Problem ist jetzt das wir uns in der Zwischenzeit ein gebrauchtes Cerankochfeld zugelegt haben was in einem guten Zustand ist und funktioniert.

    Mittlerweile haben wir Erfahren das diese Klausel im Mietvertrag ja ohnehin nicht rechtens ist. Da sich aktuell sowieso ein Rechtsstreit mit unserem Vermieter anbahnt möchten wir uns in alle Richtungen absichern.

    Meine Frage ist nun wie verhalten wir uns nun?

    Wir sind aufjedenfall bereit das Cerankochfeld installiert zu lassen. Das alte Kochfeld haben wir natürlich zum Schrott gegeben da es nicht mehr funktioniert hat.

    Hat unser Vermieter das Recht ein Induktionskochfeld zu verlangen oder muss er sich mit dem Ceranfeld einverstanden geben das er ohnehin dafür verantwortlich gewesen wäre ein neues heranzuschaffen?

    Vielen Dank im voraus für eure Ratschläge!

    MfG

  • Hat unser Vermieter das Recht ein Induktionskochfeld zu verlangen

    Theoretisch ja, denn man muss eine Wohnung in dem Zustand zurück geben, in dem man sie angemietet hat, sei es auch nur mit dem defekten Kochfeld, das ihr nicht mehr habt, von üblicher Abnutzung durch Gebrauch abgesehen. Praktisch könnte es sein, dass sich der Vermieter mit dem Cerankochfeld zufrieden gibt.