Wärmezähler defekt bei nicht genutzten Räumlichkeiten - Was tun?

  • Hallo ihr Lieben!

    Ich hoffe jemand kann mir hier helfen. Und zwar geht es um folgenden Fall:

    Ich habe Gewerberäume gemietet und aus persönlichen Gründen bereits letztes Jahr zum 31.07.24 gekündigt (Kündigungsfrist war leider so lang). Nun sind die Nebenkosten ein sehr hoher Teil der Miete. Da die Räumlichkeiten seit letzten September quasi leer stehen, steht auch die Heizung nur auf Frostschutz.

    Als ich am Dezember nach dem Rechten sah, fiel mir auf das der Wärmemengenzähler plötzlich defekt ist. Dies teilte ich dem Vermieter mit. Schließlich soll mein Verbrauch nicht geschätzt werden (und damit potentiell viel teurer ausfallen).

    Nun ist es so, dass mir auf Nachfrage zuerst mitgeteilt wurde, dass im Januar bei der Jahresablesung der Zähler mit getauscht wird. Auf spätere Nachfrage ob dies erfolgt sei, meinte der Vermieter im gesamten Haus (2 Gewerbe, mehrere Wohnungen) seien die Wärmezähler ausgefallen (ist das überhaupt möglich?!) und sie würden sich ein Angebot machen lassen. Bis heute ist also kein Wechsel erfolgt und es wird sich vermutlich noch wochenlang ziehen.

    Meine Angst ist nun, dass der Vermieter am Ende einfach meinen Verbrauch schätzt und ich viel Geld in den Sand setze (es geht um 450€ Nebenkosten monatlich).

    Mache ich mich umsonst verrückt? Gibt es irgendwas das ich beachten muss? Kann ich irgendwas tun um meinen Schaden zu mindern? Hab ich den Zonk gezogen? Über einen Ratschlag wie ich mich verhalten soll wäre ich sehr dankbar.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!