Schadenersatz nach Auszug aus Wohnung

  • Hallo zusammen,

    Ende 2023 sind wir aus einer DHH ausgezogen. Beinder Übergabe war die Vermieterin mit Anwältin anwesend sowie wir Mieter plus Zeuge. Es wurde kein Übergabeprotokoll unterschrieben. Die Vermieterin hatte diverse Dinge die sie bemängelt hat. Der Garten war ihr nicht gepflegt genug. Es fehlten Pflanzen die vor dem Einzug angeblich dort gewesen waren. Es wurden abgestorbene Thujen durch falsche ersetzt. Wir sollten Distelwurzeln ausgraben usw. Die Außenanlagen waren ihr nicht sauber genug usw. Im Haus bemängelte sie dass die Außenrolläden ja "laut" waren und daher defekt sind. So ließen sich problemlos öffnen und schließen und sind definitiv nicht defekt. Wir haben uns dann darauf geeinigt ( mit deren Anwalt) einige Mängel noch zu beseitigen (Küchenschrank stand falsch z. B) und dann die Schlüssel übergeben. Dies. Haben wir am gleichen Abend mit einer Zeugin gemacht.

    Jetzt haben wir eine Rechnung über knapp 10. 000 € erhalten. Alleine schon knapp 5.000 für den Garten. Plötzlich taucht ein Foto vom dachfenster auf wo ein Stück herausgebrochen ist. Der Kühlschrank und Herd sollen nun auch defekt sein. Den Backofen hat die Vermieterin selbst angeschaltet und er hat funktioniert. Und angeblich wurden keine Schlüssel abgegeben. Wir wissen nicht mehr weiter. Die Rechnung umfasst ca 80 Seiten.

    Was können wir hier machen???

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!