Mieterhöhung trotz ignorierter Mängel und Drohungen

  • Hallo zusammen,

    ich hoffe, jemand kann mir bei meinem Problem helfen oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht. Wir haben derzeit erhebliche Schwierigkeiten mit unserem Vermieter und wissen nicht mehr weiter.

    1. Kommunikationsprobleme:
      Seit Wochen versuchen wir, unseren Vermieter zu erreichen, um verschiedene Probleme zu besprechen. Leider reagiert er weder auf unsere E-Mails noch auf Anfragen über das Ticketsystem oder Telefonanrufe. In meiner Verzweiflung bin ich persönlich zu ihm gegangen, aber auch das hat keine Verbesserung gebracht. Die Ignoranz unseres Vermieters macht uns das Leben schwer und lässt uns mit unseren Anliegen im Stich.
    2. Mieterhöhung ohne Grund:
      Vor Kurzem erhielten wir eine Mitteilung über eine Mieterhöhung um satte 35%. Diese Erhöhung kam sehr kurzfristig und ohne jegliche Begründung. Es gab keine Erläuterung oder nachvollziehbare Erklärung für diesen drastischen Anstieg. Wir finden diese Erhöhung ungerechtfertigt und fühlen uns unfair behandelt.
    3. Falsche Kostenabrechnung:
      Wir haben vor einiger Zeit auf Gas umgestellt und dennoch wurden uns Heizölkosten in Rechnung gestellt. Zu der betreffenden Zeit war unser Ölheizer kaputt, sodass wir faktisch kein Öl verbrauchen konnten. Trotzdem sollen wir nun für diese Kosten aufkommen, was wir nicht nachvollziehen können und als ungerecht empfinden.
    4. Ignorierte Mängel:
      Wir haben unseren Vermieter mehrfach auf verschiedene Mängel in unserer Wohnung hingewiesen, doch all unsere Anfragen wurden ignoriert:
      • Die Rohre in unserer Toilette und Küche sind stark verkalkt und beeinträchtigen die Wasserqualität und den Wasserfluss erheblich.
      • In unserem Schlafzimmer haben wir ein ernstes Schimmelproblem, das gesundheitsschädlich ist und dringend behoben werden muss.
      • Unsere Garage ist in einem stark renovierungsbedürftigen Zustand und ebenfalls bereits mehrfach gemeldet worden, ohne dass etwas passiert ist.
    5. Beweise und Drohungen:
      Ich habe zu allen oben genannten Punkten Bild- und Materialbeweise gesammelt. Trotz dieser eindeutigen Beweise weigert sich unser Vermieter, die Probleme anzuerkennen oder zu lösen. Stattdessen droht er uns nun sogar mit einer Anzeige, weil wir die ungerechtfertigte Mieterhöhung nicht zahlen wollen.

    Wir sind nun ratlos und überlegen, welche Schritte wir als nächstes unternehmen sollen. Sollten wir einem Mieterverein beitreten oder eine Rechtsschutzversicherung abschließen? Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann uns einen Rat geben?

    Danke im Voraus für eure Hilfe!

    Viele Grüße,
    Justin<3

  • 1. Dann reduziert die Kommunikation auf das Nötigste: schriftlich (auf Papier) Mängel anzeigen, wenn der Vermieter nicht angemessen reagiert, weitere Schritte einleiten. Mietminderung, Ersatzvornahme usw. Ich kann hier aber nur raten, sich einen rechtlichen Beistand zu holen, denn man muss hier schon wissen, was man tut.

    2. Eine Mieterhöhung ohne Begründung ist unwirksam, ihr könnt die einfach ignorieren. Wenn der Vermieter die erhöhte Miete will, muss er diese einklagen.

    3. Fristgerecht Widerspruch gegen die Abrechnung einlegen. Hier dürfte man aber tendentiell auch ohne Anwalt nicht weiter kommen. Man kann zwar Vorauszahlungen einhalten, aber auch hier ist das mit Vorsicht zu genießen, damit keine tatsächlichen Mietrückstände entstehen.

    4. Zu den verkalkten Rohren ist schwer zu sagen, ob hier objektiv ein Mangel vorliegt. Beispielsweise kann ein Mieter die Armaturen sowie den Spülkasten selbst sehr einfach entkalken. Bzgl. Schimmel im Schlafzimmer stellt sich logischweise als erstes die Frage, wer hier verantwortlich ist. In Schlafzimmern, die häufig weder gut geheizt (man mag es ja frisch) noch korrekt gelüftet werden (Fenster auf (Dauer)kipp) ist das erfahrungsgemäß sehr häufig der Mieter. Renovierungsbedürftig bei der Garage kann viel heißen. Wenn es hier nur um optische Mängel geht, ist das meistens irrelevant. Ein Mangel liegt erst vor, wenn die Nutzung eingeschränkt ist.

    5. Wegen was soll er euch anzeigen können. Dass sich der Vermieter weigert, kommt nicht selten vor. Deshalb würde ich hier letztlich nur zum Gang zum Anwalt raten, der euch eure Position sehr genau erklärt und weiß, welche Schritte rechtlich sauber sind. Dann kann euch der Vermieter nichts. Im Alleingang wird das vermutlich sehr schwierig, weil ihr allein eure Rechte kaum durchgesetzt bekommt.

  • Schweinchenfan Danke für deine sputige Antwort!
    Ich antworte einzelnd auf alle Punke:


    1. Wir haben steigernd die Kommunikation aufgebaut. Zuerst begann es per schriftverkehr(email). Nachdem ein paar Wochen vergangen sind haben wir telefonisch die Verwaltung zu kontaktieren. Und vorgestern zu guter Letzt sind wir persönlich hingefahren.
    Meine Mutter teilte mir mit das sie bereits eine langjährige Mitgliedschaft bei ADAC hat inklusive Rechtsschutzversicherung. Wie kontaktiere ich die Personen zu diesem Thema?


    2. Der Vermieter hat meiner Mutter beim Verabschieden "gezwungen" die Mieterhöhung schriftlich zu unterschreiben (Natürlich haben wir es nicht unterschrieben und sind gegangen)


    3. Widerspruch wurde aufgrund von keiner Rückmeldung derer Seite nicht eingelegt.


    4. zu den Rohren: dabei handelt es sich um die Innenrohre innerhalb der Wände des gesamten Gebäudes. Wir wohnen im Erdgeschoss und vor einem Jahr hat ein Mieter im 3. Stock eine Renovierung durchgeführt. Dabei wurden auch die Rohre freigelegt, somit hatten wir Wochen lang kein fließendes Wasser mehr. Dabei ist anscheinend sehr viel Staub, Dreck oder Wandstücke in die Rohre gefallen. Deshalb sind die Rohre "verkalkt" bzw verstopft. Auf dieses Thema hat die Verwaltung mit "ist halt so" geantwortet.
    zum Schimmel: früher hatten wir noch Holzfenster (die wesentlich besser sind als diese Kunststoffvariation). Wir haben immer entsprechend gelüftet und geheizt. Schimmel entstand erst, nach dem Einbau dieser Fenster (zur Notiz: Wir mussten die Fenster einbauen lassen UND mussten die Kosten für alles um die Fenster eigenhändig bezahlen.


    5. Nachdem meine Mutter "drohte" bzw. ansprach dass diese Masche von denen unter aller Kanone ist und recht illegale Schritte beinhaltet, wurde der Vermieter hektisch und drohte als Antwort mit der Begründung dass wir seit 6 Monaten die Mieterhöhung nicht gezahlt haben. (wie gesagt, wir aktzeptieren diese Mieterhöhung nicht).

    PS: Nachdem meine Mutter aufforderte die Mietinformationen des Gebäudes einzusehen, holte der Vermieter arrogant die Mappe und schleuderte diese auf den Tisch. Doch meine Mutter bemerkte dass 2 verschiedene Mieter auf der Tabelle als eine gekennzeichnet wurde. Als sie darauf hinwieß verdeckte der Vermieter mit seinen die Daten und entzog das Blatt, obwohl meine Mutter noch ihre Daten nicht einsehen konnte. Das wirkte sehr suspekt. Als wir die genannten Mieter ansprachen und fragten ob sie eine Mieterhöhung erhalten haben, verneinten sie diese.

  • Die Rechtschutzversicherung des ADAC greift nur bei verkehrsrechtlichen Problemen, nicht bei mietrechtlichen. Diese Versicherung hilft dafür nicht weiter.

    Wenn Sie noch weitere Fragen zum Verständnis der rechtlichen Grundsätze haben, dann stellen Sie diese gern kontret und es wird jemand darauf eingehen.

    Aber so allgemein kann man ansonsten wirklich nur auf einen Anwalt verweisen. Und das hat jetzt noch nicht mal etwas damit zu tun, dass ein Forum keine Rechtsberatung leisten darf, sondern vielmehr, dass Sie aufgrund der Vielzahl an Problemen damit überfordert sein werden und konkrete Unterstützung brauchen. Für jeden der aufgeführten Punkte kennt das Gesetz Vorschriften, wie damit umgegangen werden kann, man muss diese nur nutzen. Gegen viele Sachen kann man sich zur Wehr setzen, aber das muss man aktiv tun in angemessener Weise.

  • Tatsächlich bietet ADAC mit dem Rechtsschutzversicherung für die Bereiche Verkehr, Privat, Beruf und Wohnen.

    Dann fragt dort eine Deckungszusage für eine anwaltliche Erstberatung an. Haben die ggf. auch eine Anwaltshotline, bei der du erste Informationen einholen kannst?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!