Haustürschloss ohne Ankündigung ausgewechselt

  • Hallo zusammen!


    Habe mich eben hier angemeldet, da wir schockiert sind, was unsere Hausverwaltung sich geleistet hat.
    Waren knapp zwei Wochen im Urlaub und kommen gestern nacht gegen 1 Uhr nach Hause, wollen die Haustür aufschließen - und kriegen sie nicht auf. Beide Schlüssel probiert, auch getestet, ob wir evtl. nach 2 Wochen Haus- und Wohnungstürschlüssel verwechseln - nichts funktionierte. Unsere Vermutung: Haustürschloss wurde ausgewechselt. Genauerer Blick auf den Schließzylinder verhärtete diese Vermutung. Haben dann zu dieser Uhrzeit Nachbarn wachschellen müssen, um ins Haus zu kommen. Die Nachbarin erzählte, dass vorgestern tatsächlich das Schloss gewechselt wurde - für alle Mieter ohne jegliche Vorankündigung! Als sie vom Einkauf nach Hause kamen, hing ein Zettel an der Haustür, man könne sich die neuen Schlüssel an der Trinkhalle um die Ecke gegen Unterschrift abholen! Der Zettel war gestern Abend aber bereits wieder verschwunden.


    Wir hatten keinerlei Ankündigung im Briefkasten, es hing weder vorher noch nacher irgendwo ein Zettel (meine Mutter war mehrmals hier Blumen gießen und hat auch nichts bemerkt) und auch telefonisch wurden wir nicht versucht zu erreichen...


    Nun meine Frage: Was tun?
    Wollte bei der Hausverwaltung anrufen und mich beschweren. Aber ändern kann ich ja nun eh nichts - kann man da ne Mietminderung ankündigen oder so?
    Schlüssel hab ich bisher noch nicht abgeholt.


    Achso: Es gibt noch einen zweiten Hauseingang über eine Tor zum Hof und eine weitere Tür die hinten ins Haus führt, allerdings haben wir diese Schlüssel nicht ständig bei (der eine ist auch ein Sicherheitsschlüssel) und in den Urlaub hatte ich sie erst recht nicht mitgenommen, weil ich alles, was nur verloren gehen kann, aber nicht gebraucht wird, immer zu Hause lasse...


    Danke schon mal für eure Meinungen!

  • Wollte bei der Hausverwaltung anrufen und mich beschweren. Aber ändern kann ich ja nun eh nichts - kann man da ne Mietminderung ankündigen oder so?


    Eine Unverschämtheit von der HV, dass sie Euch im Urlaub nicht angerufen haben!!
    Zur Strafe würde ich jetzt zwei Monate lang keine Miete zahlen.

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung als Mieter und Vermieter, keine Rechts- oder Steuerberatung.


    Es grüsst Berny, der keine PMs entgegennimmt..

  • Zitat

    Eine Unverschämtheit von der HV, dass sie Euch im Urlaub nicht angerufen haben!!


    ... bzw. ein Mitarbeiter der Hausverwaltung in den Urlaubsort nachgeflogen ist um die neuen Schlüssel für die Haustür persönlich auszuhändigen...


    Gerade wenn es um defekte Schlösser der Eingangstüren geht, ist ein schnelles Handeln erforderlich. Und dabei ist es eigentlich gängige Praxis, dass nicht 'alle Mieter' vorab oder im Anschluss schriftlich informiert werden, sondern der Austausch über einen Aushang bekannt gegeben wird. Der Verwalter wird in der Regel versuchen eine Möglichkeit zu finden, dass alle Mieter so schnell wie möglich in den Besitz der neuen Haustürschlüssel kommen können. Und hier ist die 'Trinkhalle um die Ecke' sicherlich die bessere Lösung, als ein Bewohner des Hauses, der nicht ständig anwesend ist.

  • ... bzw. ein Mitarbeiter der Hausverwaltung in den Urlaubsort nachgeflogen ist um die neuen Schlüssel für die Haustür persönlich auszuhändigen...


    Jaa..., nein..., Gruwo, da haste zwar grundsätzlich recht.
    Übersehen hast Du jedoch, dass es zwischen Wanne Eickel und Castrop-Rauxel (noch) keine Flugverbindung gibt...:confused:

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung als Mieter und Vermieter, keine Rechts- oder Steuerberatung.


    Es grüsst Berny, der keine PMs entgegennimmt..

  • Upps Berny - Schwerwiegender Systemfehler.
    Aber zum Glück sind ja Fernreisebusse seit kurzem zulässig :cool:


    ... wobei die Passagiere sinnvollerweise selbst auf die Lenkzeiten des Fahrers achten sollten...

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung als Mieter und Vermieter, keine Rechts- oder Steuerberatung.


    Es grüsst Berny, der keine PMs entgegennimmt..

  • Na ihr seid ja lustig!


    Also ich weiß nicht, was ihr mit "im Urlaub anrufen" für ein Problem habt. Die HV hat eh nur meine Handynummer und da sind die kosten immer gleich, egal wo ich bin. (War übrigens innerhalb Deutschlands im Urlaub, aber weder Wanne noch Castrop.)


    Es ging hier auch nicht um ein defektes Schloss, sondern das Schloss wurde gewechselt, weil ein Mieter seit einiger Zeit keine Miete mehr zahlte und nicht mehr auftauchte. Seine Wohnung wurde heute geräumt und damit er nicht mehr ins Haus kommt, wurde das Schloss gewechselt. Sowas weiß man ja nun mal etwas im Voraus.


    Ich finde es schlimmer, einem wildfremden (Kioskbesitzer) sämtliche Schlüssel auszuhändigen, als dass ein ehemaliger Mieter noch einen Schlüssel hat, der ja offenbar eh kein Interesse am Betreten des Hauses mehr hat.
    Der Kioskbesitzer hatte übrigens nicht einmal eine Liste mit den Namen der Leute, denen er einen Schlüssel geben darf. Nachdem ich ERST unterschreiben sollte, dass ich 2 Schlüssel erhalten habe, bekam ich dann zunächst einen ausgehändigt - für den zweiten musste ich dann heftig diskutieren. (Anmerkung: Vorher hatte ich 5 Haustürschlüssel!)


    Darüber hinaus kann ich nur noch mal wiederholen, dass der Zettel maximal einen Tag lang von außen an der Haustür gehangen haben kann. Der Kiosk hat natürlich nicht rund um die Uhr auf. Hätte ich eher gewusst, was Sache ist, wäre ich wohl nicht erst mitten in der Nacht nach Hause gekommen.


    Ich habe heute ein Gespräch mit der HV darüber geführt, wie solche recht grundlegenden Informationen (aus der eigenen Wohnung ausgesperrt) mitzuteilen sind. Je nach Nervenlage werde ich wohl beim nächsten Schaden hier in der Wohnung (z. B. Wasserschaden) mal testen, ob ein Zettel an der Tür tatsächlich als geeigneter Mitteilungsweg zählt... Die HV vermittelte mir heute den Eindruck.

  • Hallo, das ist in der Tat sehr ärgerlich. Bei uns ist es aber genau anderherum:
    Unser Haus wird seit über einem Jahr saniert. Der Vermieter hat dermaßen Druck auf die Altmieter ausgeübt, dass viele ausgezogen sind und er die Wohnungen teurer durch Neuvermietung auf den Markt bringen kann.
    Er reagiert auch nicht oder erst nach langem Anmahnen auf die Schreiben von uns Mietern und die Beseitigung der Mängel dauert dann auch z. T. ewig. Der Berliner Mieterverein, bei dem einige im Haus sind, hat das Ganze über das Mietermagazin auch schon mal versucht, eine Stellungnahme zu bekommen, ohne Erfolg.
    U. a. ist bei uns das Haustürschloss von den Arbeitern des Vermieters kaputtgemacht worden. Es ist einmal abgeschlossen worden und dann wahrscheinlich mit Sekundenkleber oder anders "verriegelt" wordn. Seit Monaten steht unsere Haustür nun für jeden offen, der rein will, egal ob Werbung oder Party-Leute, die die Dächer in den Sommermonaten zum Grillen genutzt haben.


    UNERTRÄGLICH!!!