Mieterhöhung wegen Modernisierungsmaßnahme - da hab ich nix von

  • Hallo zusammen,


    ich wohne in einem Mehrfamilienhaus mit 2 Etagen in der ersten Etage. Meine Vermieterin hat nun angekündigt, eine Modernisierungsmaßnahme durchzuführen.
    Über der zweiten Etage befindet sich ein Dachboden, auf dem nun Estrich-Wärmedämmelemente verlegt werden sollen.
    Das führt natürlich dazu, dass in der oberen Etage enorm Heizkosten gespart werden, ich jedoch in der ersten Etage habe überhaupt nichts von dieser Maßnahme, dennoch will die Vermieterin in Zukunft 11,52 € mtl. mehr Miete, also etwa 140 € jährlich. Muss ich das schlucken?

  • Anzeige
  • Hallo mary,


    dass du nicht davon hast, lässt sich so direkt nicht sagen. Wenn das Haus vom Dachboden her gedämmt ist, so dürfte auch das gesamte Haus davon betroffen sein. Dennoch liegst du sicherlich richtig mit der Annahme, dass die Mieter im 2 Stock deutlich mehr davon haben. Aus diesem Grunde müssen auch die Kosten der Modernisierung gerecht verteilt werden, was bedeutet, dass dich die Vermieterin nicht mit der gleichen Erhöhung beteiligen kann, wie den Mieter über dir.


    Die Vermieterin muss die Mieterhöhung aufgrund Modernisierung ja begründen, und auch die Kosten aufstellen und die Verteilung bekannt geben. Dort kannst Du dann ersehen, inwieweit Du an den Kosten beteiligt wurdest.


    Leider habe ich keine Urteile gefunden, die sich auf dein Beispiel beziehen. Ähnlich gelagerte Fälle könnten aber sein, wenn der Vermieter einen Aufzug in das Wohnhaus einbaut. In der Regel hat der Bewohner im Erdgeschoss auch nichts davon, wird aber trotzdem beteiligt. Hier aber auch in einem deutlich anderem Verhältnis, als bspw. der Mieter im 5. OG. Es kommt immer auf den Einzelfall an.


    Ich rate Dir in diesem Fall, Dich mal an einen Mieterverein zu wenden. Vielleicht haben diese mit solchen Fällen schon zu tun gehabt. Diese findest Du hier: Mietvereine


    Wie sieht denn der Dachboden bisher aus? Wenn es sich nämlich um eine Instandhaltung anstatt einer Modernisierung handelt, dann darf die Vermieterin diese Kosten nicht auf die Mieter umlegen. Müsste der Estrich eh schon auf dem Dachboden ersetzt werden oder war bisher keiner vorhanden, so handelt es sich nicht um eine Modernisierung sondern um eine Instandhaltungsmaßnahme.