Terrassennutzung?

  • Ein freundliches Hallo,


    im Mietvertrag ist das Mietobjekt (die komplette Wohnung) in einem Grundriss gezeichnet und eingerahmt. Die angrenzende Terrasse ist nicht mit eingezeichnet. Im Übergabeprotokoll steht jedoch geschrieben, die Terrassennutzung ist im m² Preis für die Wohnung anteilig includiert. Eine Reinigung/Pflege übernimmt der Mieter, bzw. wird kostenpflichtig auf den Mieter umgelegt.


    Gehört die Terrasse jetzt zum Mietobjekt oder nicht ?


    Darf der Vermieter die Terrasse als Abstellort für Gartengeräte wie Leitern benutzen ?


    Vielen Dank

  • Anzeige
  • Ich verstehe es so: Die Terasse gehört nicht zum Mietobjekt, darf aber mitgenutzt werden. Ähnlich wie man es z.B. bei Garten, Waschküche oder gemeinsamem Dachboden etc. kennt.

    Komm wir essen Opa
    --- Satzzeichen können Leben retten! ---

  • Genauer:


    Ich wohne in einem Gewerbeobjekt, in dem sich in der 3. Etage zwei private genutzte Mietwohnungen befinden. Die Terrasse zieht sich einmal entlang meiner Wohnung und ist über mein Wohnzimmer, sowie über den Hausflur begehbar. Die Terrasse könnte man im Notfall zusätzlich über eine Feuerleiter verlassen.


    Nun sieht es so aus, dass der Vermieter zum Einen regelmäßig/unregelmäßig die Terrasse betreten hat, wobei ich mich in meiner Privatsphäre verletzt fühle, weil man von der Terrasse einen Einblick in die gesamte Wohnung hat und ich zudem meist auch noch anwesend war und zum Anderen, weil er die Terrasse als Stellplatz für seine 2,50m lange Leiter nutzt, die meiner Meinung nach die Terrasse verunstaltet, man möchte ja auch mal Besuch empfangen.


    Ich stelle mir die Frage. Dass der Passus "die Terrassennutzung ist im m² Preis anteilig includiert, eine Reinigung und Pflege übernimmt der Mieter" die Terrasse eben dann letztendlich mit als Mietobjekt einschließt, denn man zahlt also Miete dafür und ist auch für die "Reinigung/Pflege" zuständig.

  • Hallo Quiety,
    um weiteren Missverstaendnisse mit Ihren Vermieter aus den Weg zu raeumen koennen Sie den Vermieter schriftlich mit Nachweis darauf hinweisen, das Sie der "zahlende Mieter" der Terrasse sind. Und somit sollte doch die Privatsphaere respektiert werden. Zugleich mit den Hinweis das Sie die Lagerung ( Leiter ) nicht in Ordnung ist.
    Erst nach der Vermieter Reaktion kann ueber andere Moeglichkeiten nachgedacht werden.
    In Bezug auf die Reinigung. Auch hier koenne Sie den Vermieter darauf hinweisen, dass Sie nicht noch zusaetzlich mit Kosten belastet werden moechten, wenn Sie die Terrasse selbst reinigen. Sollte es nicht der Fall sein, so kann der Vermieter Ihnen die Rechung Aufgrund der Nicht Pflege / Reinigung immer noch in Rechnung stellen.


    Hinweis: Dieser Beitrag ist keine Rechtsberatung
    D-D-I

    Hinweis: Dieser Beitrag beruft sich auf eine unverbindliche Privatmeinung, daher ist der Beitrag keine Rechtsberatung.
    Gruß Bokiwi