Nachforderung von Nebenkosten

  • Guten Tag,

    zu meinen Nebenkosten ist eine Nachforderung entstanden. Ich habe die NK Abrechnung 2010 erhalten und auch ausgeglichen. Nun kommt eine neue Forderung mit der Begründung das in der 1. NK Abrechn ein Fehler sei. Die Abwassergebühren sind vergessen worden. Die bisherige Vermieterin ist verstorben und er neue hat die Fehler gefunden. Muß ich zahlen ?

  • Ich hätte zu einem ähnlichen Fall auch eine Frage. Wäre nett, wenn mir da jemand, der Ahnung von der Materia hat, helfen könnte.

    Ich habe bis April 2010 in einer Wohnung gewohnt. Habe auch die Nebenkostenabrechnung bekommen und ausgeglichen. Mir wurde dabei aber irrtümlicherweise ein falsches Guthaben berechnet und ausgezahlt. Habe jetzt kürzlich im September 2011 nen Brief bekommen, der diesen Sachverhalt darlegt und eine Rückzahlung fordert.
    Ich hab mich zwar schon nen bisschen eingelesen, aber blicke da nicht so ganz durch. Muss ich zahlen oder hätte der Vermieter, das ganze innerhalb der 12 Monate Frist machen müssen?

    Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie mir da weiterhelfen könnten.

    Bis dann und einen schönen Abend,

    Manuel

  • Wenn Sie schon zu faul sind, einen eigenen Thread zu eröffnen, dann sollten Sie wenigstens so intelligent sein und den Link in meiner Antwort vom 05.09. öffnen und lesen.

    Sollten Sie aber erwarten, dass Ihnen vorgelesen wird, dann muss ich Sie enttäuschen. Das ist nämlich in diesem Forum nicht üblich.

  • Vielen Dank für diese überaus nette Antwort. Weder bin ich zu faul einen neuen Thread zu eröffnen noch bin ich zu minderbemittelt zu lesen. Ich hab allenfalls gedacht, dass mein Anliegen eventuell thematisch zu dem Anliegen passt, in dem ich meine Anfrage gestellt habe. Falls dies ein Fehler war und hier nicht üblich ich möchte ich das entschuldigen.
    Den Link, den Sie gepostet haben, habe ich gelesen. Da ich allerdings wie gepostet dort nicht so ganz durchgestiegen bin, wollte ich zur Hilfe noch eine Rückmeldung haben. Ich beherrsche die deutsche Sprache zumindest soweit, dass ich mich gut verständigen kann, wenn es aber zu einer Art Amtssprache oder ähnliches kommt, bin ich teils ein wenig überfordert.
    Allderings verstehe ich nicht, warum ich hier direkt angeraunzt werde. Ein Hinweis, dass es nicht üblich ist, in einen thematisch ähnlichen Post sein eigenes Anliegen zu posten, hätte gereicht.

    Trotzdem vielen Dank und ich hoffe ich habe Ihnen mit meiner Anfrage hier nicht zu viel Zeit gestohlen.

    VG