Mitbewohner zahlt keine NK

  • Hallo zusammen!

    Ich habe folgendes Problem: Ich wohnte bis Ende September in einer WG mit 3 Personen. Das ganze letzte Jahr zahlte meine Mitbewohnerin die Nebenkosten an den den Energieversorger, und ich und mein Mitbewohner überwiesen jeweils unseren Teil an sie, was immer gut funktioniert hat.

    Nun ist bekannt geworden, dass die Hausbesitzerin das Haus im nächsten Jahr verkaufen will, also ziehen nach und nach die Bewohner aus. Mein Mitbewohner hat die Wohnung Ende Juli verlassen. Da haben wir dann eine Endabrechnung über die Nebenkosten durchgeführt, da wir für die nächsten 2 Monate nur noch zu zweit sein werden und daher geringere Kosten haben werden. Der neue Vertrag läuft auf meinen Namen, aber da meine Mitbewohnerin das Geld in den Monaten davor überwiesen haben, haben wir mündlich vereinbahrt, dass sie dies auch in den verbliebenen 2 Monaten August und September tun soll (sie ist Ende September ausgezogen und ich wohne jetzt noch einen Monat allein in der Wohnung).

    Ich habe ihr meinen Anteil wie "bisher" überwiesen, habe dann allerdings vom Energieversoger erfahren, dass von ihr kein Geld eingegangen ist. Mittlerweile wohnt sie nicht mehr in der Wohnung, geht nicht mehr ans Telefon und beantwortet keine SMS. Mittlerweile haben wir die erste Mahnung bekommen, die natürlich auf meinen Namen ausgestellt wurde.

    Gibt es da eine Möglichkeit, damit sie das Geld zahlen muss, oder hab ich einfach Pech gehabt da ich ihr gutgläubig nochmals meinen Teil überwiesen hab, obwohl der Vertrag mittlerweile auf mich läuft?

    Würde mich riesig über eine Antwort freuen!

    Viele Grüße,
    milten24

  • Das hat mit Mietrecht nix zu tun, das ist Zivilrecht. Wenn Sie an Ihr Geld kommen wollen, dann sollten Sie eine exakte Aufstellung Ihrer Forderung erstellen und den Betrag per Mahnbescheid einfordern.