Kaution in Ratenzahlung

  • Ich hab gelesen im BGB §551,das die Mietkaution auf 3 mal bezahlt werden kann.Denn so viel hat man als normaler Arbeiter nicht zur Verfügung,das man in einen Monat über 2000 euro hinlegen kann.


    Nur wenn der Vermieter nicht drauf eingeht,es absolut mit vielen Vorwänden,wegen Sicherheit das er auch die Miete bekommt einen zu erklären versucht.


    Gruß Aluka

  • Anzeige
  • Hallo,


    auch wenn die Zahlung der Kaution in einer Summe vereinbart wurde, ändert dies nichts daran, dass die Kaution in bis zu drei Raten (die erste bei Beginn des Mietverhältnisses, die zweite und dritte jeweils einen Monat später) gezahlt werden kann.


    Nach § 551 Abs. 4 BGB ist eine Vereinbarung, die zum Nachteil des Mieters von Absatz 1-3 des § 551 BGB abweicht unwirksam. Eine Vereinbarung, dass die Kaution in einer Summe bei Beginn des Mietverhältnisses zu zahlen ist, ist somit unwirksam. An die Stelle der Vereinbarung tritt die gesetzliche Regelung. Zu dieser Entscheidung kommt auch der Bundesgerichtshof in zwei Urteilen nämlich BGH NJW 2003, 2899 und BGH NJW 2004, 1240.


    Gruß


    Philipp

  • Hallo


    Danke für Deine schnelle Antwort.
    Denn wir haben den Fall jetzt,erst sollte die Kaution aufeinmal bei Übergabe in Bar bezahlt werden,dann weil wir das nicht mit einmal können,da war es dann auch gut,das wir sie in 3 mal bezahlen,der Vermeiter war damit einverstanden.
    Es war dann so vereinbart,das wir die Schlüssel für die Wohnung bekommen,wenn die 1 Miete und die erste Rate der Kaution gezahlt ist.
    Gestern rief der Vermeiter an,das er das nicht wollte,und die Kaution auf einmal haben will in bar bei Übergabe.
    Bis heute sollen wir die Aufbringen und ihm Bescheid sagen,
    So viel ich weiß gibt es die Wohung sonst nicht.


    Gruß Aluka

  • Dann wird der Vermieter die Nutzung der Wohnung auch zum vereinbarten Zeitpunkt ermöglichen müssen. Tut er dies nicht, macht er sich unter Umständen schadenersatzpflichtig. Hinsichtlich der Zahlung der Kaution (Raten oder nicht) steht dem Vermieter wie beschrieben kein Wahlrecht zu. Sofern es sich um ein übliches Mietvertragsformular handelt, dürfte hier auch drinstehen, dass die Kaution in Raten gezahlt werden kann.


    Gruß


    Philipp

  • Im mietvertrag steht drinne.


    Der Mieter hat die nach §4 Ziff 4 vereinbarte Kaution an den Vermieter nach Maßgabe von §551 zu bezahlen.



    Gruß Aluka

  • Wenn er sich standhaft weigert, solle man darüber nachdenken, den Zugang der Wohnung und die Ratenzahlung der Kaution mit Hilfe eines Anwalts durchzusetzen. Dies ist zwar wahrlich nicht der Beste Einstieg, aber meiner Meinung nach ein legitimes Vorgehen...


    Gruß


    Philipp

  • Das ist nicht das beste,und ich hab auch schon keine Lust mehr.
    Denn das wird bei so einen Anfang nciht gut gehen.


    Aber Danke für die Tipps.


    LG Aluka