Heizung Keller

  • Hallo zusammen,
    ich wollte mal fragen ob mir jemand hier weiterhelfen kann. Seit dem Jahr 2007 Wohne ich in einer Altbauwohnung. Die Nebenkostenabrechnungen waren immer ziemlich hoch gewesen. Da das meine erste Wohnung ist, dachte ich einfach das liegt daran, dass das ein Altbau ist. Jetzt habe ich jedoch herausgefunden, dass der Keller des Hauses über meinen Gas Zähler geheizt wird.
    Könnt ihr mir vielleicht sagen wie ich mich jetzt verhalten soll. Habe ich jetzt einen Anspruch auf einer Rückerstattung?

    Vielen Dank schon mal im Voraus Frisenhut.

  • Zitat

    der Keller des Hauses über meinen Gas Zähler geheizt wird.

    Wie muss man sich das vorstellen, hast du eine eigene Therme, und im Keller sind Heizkörper daran angeschlossen?

    Ein wenig mehr Recherche (Vorarbeit) ist von dir schon zu bringen, du bist vor Ort und kannst andere Mieter, oder den Vermieter befragen. Darum frag zuerst den Vermieter, danach kannst du dich wieder melden.

  • Entschuldigung wenn das zu wenig Hintergrundinfo war.

    Weitere Mieter gibt es nicht, ist ein zwei Familien Haus. Einmal meine Wohnung und die der Vermieter halt. Ich wohne im Erdgeschoss, und meine Wohnung hat eine eigene Therme (Heizanlage). Daran sind halt zwei Heizkörper aus dem Keller angeschlossen. Die laufen im Winter auch immer auf voller Stufe.
    Nutzen darf ich nur einen Kellerraum und in diesem befindet sich nicht mal ein Heizkörper.

    Wollte mich nur vorab informieren, damit ich ein bisschen Hintergrund-Wissen habe und beim Gespräch mit dem Vermieter nicht total Ahnungslos bin.

    Vielen Dank an Ihnen für die schnelle Antwort.

    Mit freundlichen Grüßen Frisenhut.

  • Stellen dir vor, du stehst in einer Kneipe an der Theke und dein Nachbar trinkt dir ständig das Bier aus. Was machst du dann, spendierst du ihm noch einen Schnaps dazu oder machst du ihm klar, dass er das sein lassen soll?

    Muss ich noch mehr dazu schreiben?

  • Hmm: Zwei Heizköper im Keller finde ich schon reichlich ungewöhnlich. Wozu werden diese denn überhaupt benötigt? Das sollte zunächst mit dem Vermieter geklärt werden. Andererseits könnte ich mir auch vorstellen, dass über diese Heizkörper nicht nur die Keller sondern auch das Treppenhaus erwärmt werden, was wiederum den Vorteil mit sich bringt, dass beim Öffnen der Wohnungstüren keine Kaltluft in die Wohnungen gelangt.

    Ob dies allerdings wirklich erforderlich ist und ob mann dann nicht lieber aus Energiespargründen die Heizkörper im Keller auf Frostschutz stellt und in dieser Stellung durch Demontage der Thermostatventile die Heizkörper veriegelt, sollte ebenfalls mit dem Vermieter erörtert werden.

    Nebenbei: Für die Kosten der Beheizung der Kellerräume sind nicht Sie alleine zuständig. Aber auch hier kann zunächst nur ein Gespräch mit dem Vermieter weiter helfen.

  • Habe jetzt mit dem Vermieter darüber gesprochen. Der hat ganz überrascht getan. Der wusste angeblich nicht, dass diese Heizkörper an sind. Wobei das aus meiner Sicht nicht stimmt, schließlich habe ich diese Heizkörper ja nie angestellt.
    Das Resultat des Gespräches war, dass die Heizkörper in der Zukunft jetzt ausbleiben. Aber die Vergangenheit interessiert den überhaupt nicht. Inhaltlich meint er einfach "Pech gehabt".

  • Friesenhut:

    "Das Resultat des Gespräches war, dass die Heizkörper in der Zukunft jetzt ausbleiben."
    Haben sie Thermostatventile?

    "Aber die Vergangenheit interessiert den überhaupt nicht. Inhaltlich meint er einfach "Pech gehabt"."
    Bei nicht korrekt erstellten Heizkostenabrechnungen kann man 15% der geforderten Kosten abziehen.

  • Zitat

    Bei nicht korrekt erstellten Heizkostenabrechnungen kann man 15% der geforderten Kosten abziehen

    Schon richtig Berny. Nur nützt das hier wenig da der Teilnehmer seine Gaskosten selbst bezahlt. Und da sicherlich keine verlässlichen Daten über den Verbrauch der beiden Heizkörper vorliegen, dürfte es auch problematisch werden, den Vermieter freiwillig zu einer Zahlung zu bewegen. Und ob sich hier eine Klage gegen den Vermieter lohnt glaube ich auch kaum. Denn ich gehe mal davon aus, dass der Umstand der Beheizung der Kellerräume nicht erst seit kurzem feststellbar ist, sondern wohl eher in der Vergangenheit von keiner Seite beachtet wurde.