Extrem hohe Stromkosten

  • Hallo Zusammen,


    meine Partnerin bewohnt mit ihren 2 kleinen Kids eine 55m² große Wohung und hat einen extrem hohen Stromverbrauch.
    Ich habe in der letzten Woche den Zählerstand täglich zur gleichen Zeit kontrolliert und stellte einen täglichen Verbrauch von 21kw/h fest.
    Sie hat keinen Trockner, keinen Geschirrspüler, alle elektrischen Geräte sind keine 2 Jahre alt. Die Gefrierkühlkombination hab ich mit einem Strommesser überprüft und diese verbraucht täglich 1kw/h. Es wird auch sehr darauf geachtet das kein Gerät/licht unnütz in Betrieb ist.
    Heizung ist Erdgas ebenso der Durchlauferhitzer.
    In dem Haus wohnt noch ein Partei über ihr, gleich Grundfläche aber dafür 1. Etage und Dachgeschoss. Da die Zähler im Keller sind ´hab ich auch deren Zählerstand täglich überprüft und einen täglichen Verbrauch von 10kw/h festgestellt.
    Dort wohnen 2 Erwachsene von dem eine Person immer zu Hause ist!


    Das Treppenhauslicht hängt auch auf dem Zähler meiner Freundin, ich weiss das dies so nicht zulässig ist.


    Nachdem ich mal ALLE elktrischen Geräte aus gesteckt hatte, stellte ich fest das der Zähler noch langsam läuft, obwohl auch das Treppenhaus Licht aus ist.


    Mein Verdacht, hier hängt jemand mit auf dem Zähler drauf, absichtlich sei mal dahin gestellt. Es ist ein altes Haus und es wurde immer wieder mal was dran gebastelt.


    So, die Vermieter sind seehr gute Bekannte meiner Partnerin haben ihr auch schon viel geholfen und deswegen möchte sie keinen Streit.
    Wenn man die Vermieter drauf anspricht, kommt gleich das große Abstreiten!!


    Nun meine Frage an Euch:
    Gibt es nicht ne Möglichkeit über nen Verbraucherschutz, Mieterbund, das da mal jemand vorbei kommt und nach sehen kann ohne das groß Kosten entstehen?


    Habe auch schon mit dem Energieversorger gesprochen, sie würden auch den Zähler tauschen, aber auf die Kosten meiner Freundin, ausgenommen der Zähler geht falsch dann würden sie die Kosten übernehmen!!
    Desweiteren hab ich schon mit nem Elektriker gesprochen,dieser meinte das die Zähler in den seltensten Fällen falsch gehen.


    Würde mich sehr freuen wenn ihr uns weiterhelfen könntet.


    Gruß Kessybel

  • Hallo kessybel,


    grundsätzlich trifft Euch die Beweislast.
    Natürlich hat der Vermieter einen ordnungsgemässen Zustand herzustellen.
    Schalte doch mal ganz ab und warte, wer sich beschwert.

  • 21 Kwh/Tag ist völlig unnormal.
    Nach Ihren Meßergebnissen, selbst wenn Sie nicht alle versteckten Verbraucher erfasst hätten,ist das Ergebnis nicht nachvollziehbar.


    Sie werden mit dem Vermieter darüber sprechen müssen, das ein Fachelektriker die Anlage überprüft. Vielleicht können Sie sich in die Kosten teilen. Nur dieser kann den verborgenen Verbrauchern auf den Grund gehen. Von einer kostenlosen Überprüfung sollten Sie aber vorerst Abstand nehmen. Erst mit dem Ergebnis läßt sich dann eine klare Aussage treffen.