Regelmäßige Schönheitsreparaturen

  • Hi,


    im Wohnungsmietvertrag meiner Eltern steht, dass "die Schönheitsreparaturen spätestens nach Ablauf folgender Zeiträume auszuführen:


    - in Küchen, Bädern und Duschen alle 3 Jahre
    - in Wohn- und Schlafräumen, Flur, Dielen und Toiletten lle 5 Jahre,
    -in sämtlichen Nebenräumen alle 7 Jahre,


    Der Mieter ist für den Umfang der im Laufe der Mietzeit ausgeführten Schönheitsreparaturen beweispflichtig. Die Fristen beginnen erstmals mit Beginn der Mietzeit."


    Allerdings werden meine Eltern in dieser Wohnung voraussichtlich bis das ganze Leben leben, da sie schon alt sind und sie die Wohnung mögen. Aber ist es in der Rialität wirklich so, dass man, wie im Vertrag steht, nach vorheriger Vereinbarung, bei uns vorbeischaut und kontrolliert, ob die Schönheitsreparaturen ausgeführt wurden? Und was ist unter der Beweispflicht der ausgeführten Schönheitsreparaturen gemeint? Dass ich z.B. alle 3 Jahren selbst dem Vermieter irgendwelche Beweise vorlegen soll, dass ich die Schönheitsreparaturen in Küchen, Bädern und Duschen ausgeführt habe? Mit Fotos "davor" und "danach"?
    Was könntet ihr aus eurer Erfahrung überhaupt sagen?

  • Anzeige
  • Diese Klausel mit den starren Fristen ist schon vor Jahren vom BGH für ungültig erklärt worden. Mehr zum Thema findest du mithilfe von Google "starre fristen"