Strom in NK Abrechnung

  • Guten Abend...


    kurz zum Sachverhalt.


    Es wurde mit dem VM mündlich vereinbart, das Strom bereits in der Miete sei. Jede Mieteinheit hatte zwar einen Zähler, es wurde jedoch mit dem Stromlieferanten über einen Hauptzähler abgerechnet.


    Im Mietvertrag sind neben den in der Betriebskostenverordnung vereinbarten Posten keine weiteren angegeben bzw. vereinbart.


    VM verstirbt. Nachfolger rechnet den Stromverbrauch über die Nebenkostenabrechnung ab.


    Es gibt keinen schriftlichen Nachweis bezüglich der Stromregelung, der Mietvertrag vereinbart aber auch keine Abrechnung über die Betriebskosten.


    Zulässig, oder nicht?


    Danke

  • Anzeige
  • Zitat

    Es wurde mit dem VM mündlich vereinbart, das Strom bereits in der Miete sei.


    Das kannste knicken, weil diese Dinge stets schriftlich fixiert werden müssen.


    Zitat

    Im Mietvertrag sind neben den in der Betriebskostenverordnung


    Die Betriebskostenverordnung kennt nur Allgemeinstrom, keinen Strom, der vom Mieter direkt verbraucht wird.


    Zitat

    Nachfolger rechnet den Stromverbrauch über die Nebenkostenabrechnung ab


    Das ist nicht korrekt. Er hätte den tatsächlichen Verbrauch anhand der Zwischenzähler abrechnen müssen/sollen.


    Das dürfte aber Jacke wie Hose sein, denn der Mieter kann nicht abstreiten, dass es Strom bezogen hat. Und den hat er auch zu bezahlen.

  • Die Abrechnung müsste außerhalb der üblichen Betriebskostenabrechnung erfolgen. Hierbei handelt es sich um privaten Verbrauch.

  • Fordern Sie eine Extra-Abrechnung über die den von Ihnen verbrauchten Strom. Da ein Zwischenzähler installiert ist, dürfte das keine Wissenschaft sein. Der Vermieter erhält dann das Geld sowieso von Ihnen.


    Das Gleiche würde auch gelten, wenn zwischen zwei Mietern so eine Konstellation bestünde, dann könnte der Mieter mit dem Hauptzähler Ihnen auch keine "Betriebskosten" im miertrechtlichen Sinne berechnen.

    Einmal editiert, zuletzt von Kolinum ()

  • Kurze Rückmeldung....


    Die NK Abrechnung enthielt neben Strom auch noch Wasser, Abwasser, Müllabfuhr, Schadensersatzansprüche etc.


    Letztlich ist die gesammte Forderung abgewiesen worden.
    Die NK Abrechnung enthielt nicht nachvollziehbare Verteilerschlüssel und nicht zur NK Abrechnung gehörende Posten.


    Ich habe keinen einzigen Cent zahlen müssen.