Lüfter im Bad läuft alle 60 Min auf meine Kosten!

  • Hi!


    Bin in ein nagelneues Wohnhaus eingezogen. Das Gebäude ist so luftdicht wie eine Tupperbox


    Bad hat keine Fenster, laut DINwasweißich sind dann Lüfter wegen Schimmel vorgeschrieben.


    Der Lüfter im Bad läuft aber nicht nur wenn ich das Licht anmache, das würde ich ja auch verstehen, er springt alle 60 Minuten und läuft dann ca. 5 Minuten. Und verbraucht dabei jede Menge Strom auf meine Kosten.


    Muss ich das akzeptieren? Und wenn ja, dann müsste ich es also auch akzeptieren wenn es alle 30 Min, 15 Min. oder im 24 Stunden Dauerbetrieb läuft?


    Mal davon abgesehen verstehe ich auch nicht wie ein Lüfter im Bad für das richtige Klimma im Zimmer sorgen soll. Das besorge ich selber durch regelmäßiges Stoßlüften.


    Weil die das Haus so ultra-gedämmt gebaut haben darf ich jetzt mit einer hohen Stromrechnung bestraft werden? Im Mietvertrag stand von diesem Lüfter auch nichts drin.

  • Anzeige
  • Zitat

    Weil die das Haus so ultra-gedämmt gebaut haben darf ich jetzt mit einer hohen Stromrechnung bestraft werden?


    Bevor wir hier im Forum wegen der hohen Stromrechnung eine Sammlung für dich ins Leben rufen, schau doch mal auf das Typenschild, wie hoch der Stromverbrauch tatsächlich pro Tag ist.


    Danach meldest du dich wieder und wir machen uns gemeinsam Gedanken, wie hoch die Mietminderung sein kann. Ich denke, dass es dir darauf ankommt, oder?

  • Der Lüfter im Bad läuft aber nicht nur wenn ich das Licht anmache, das würde ich ja auch verstehen, er springt alle 60 Minuten und läuft dann ca. 5 Minuten.


    Hallo, wv. Watt Anschlusswert hat der Lüfter?

  • Zitat

    Im Mietvertrag stand von diesem Lüfter auch nichts drin.


    Sowas gehört auch nicht in den Mietvertrag. Bei der Besichtigung der Wohnung hätte Ihnen bei dem fensterlosen Bad schon was einfallen müssen (in Bezug auf Lüftung).
    Hinterher haben Sie keine Chance, da eine Mietminderung zu konstruieren.
    Der einfachste Weg ist eine Überprüfung der Schaltzeiten und natürlich auch eine richtige Berechung der daraus entstehenden Kosten. Das wird schon mal schwierig, wie Sie dann auch die Kosten für sich und den Vermieter aufteilen wollen.


    Abhilfe würde hier nur eine Änderung der Installation bringen, welche beide Seiten befriedigen könnte.

  • Vermutlich wurde in dem Badezimmer ein Badlüfter mit Timer u. Feuchtigkeitssensor installiert. Diese Lüfter springen an, wenn die Luftfeuchtigkeit im Bad einen bestimmten Wert überschreitet....

  • Vermutlich wurde in dem Badezimmer ein Badlüfter mit Timer u. Feuchtigkeitssensor installiert. Diese Lüfter springen an, wenn die Luftfeuchtigkeit im Bad einen bestimmten Wert überschreitet....


    Da wäre natürlich die interessanteste Lösung: Den Lüfter in Abhängigkeit der Luftfeuchtigkeit zu programmieren. Somit würde sich mangelhaftes Lüftungsverhalten weitgehendst ausschließen lassen.

  • Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber mir sind keine Badlüfter bekannt, die stündlich anspringen. Diese müßten dann ja mit einer Zeitschaltuhr gekoppelt sein und eine derartige Form der Zwangsentlüftung wäre irgendwie paradox.


    Die wohl am häufigsten verwendeten Badlüfter werden über einen Schalter aktiviert (Lichtschalter) und schalten sich nach einem festen Zeitraum nach der Aktivierung ein und auch wieder aus.


    Aber es gibt auch


    Badlüfter mit Feuchtigkeitssensor und Nachlauf (Timer)


    Nach der Schilderung vermute ich, dass im Bad von Qualer ein derartiger Lüfter installiert sein könnte.

  • Coole Erfindung .. gibts die auch mit Methansensor?^^


    15 Watt


    5 Minuten pro 60 Minuten = 2 h pro Tag


    2h * 365 = 730h * 15 Watt ~ 11000 Wh ~ 11 kWh * 0,30 pro kwh ~ 3,30 Euro im Jahr?


    oder hab ich mich da verrechnet...

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung. Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung.
    Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten ist eine Konstante. Die Bevölkerung wächst.

    Einmal editiert, zuletzt von Vermieter ()


  • 24 mal am Tag auf den Klo ? Sicher eine durchfallgeplagte Rechnung.


    Meine Rechnung:
    12 mal am Tag zu den bereits genmannten Werten ergibt 1,65 € im Jahr.


    Tja, es gibt eben noch sparsame Leute.

  • Zitat

    24 mal am Tag auf den Klo ? Sicher eine durchfallgeplagte Rechnung.


    Äh die Berechnung bezieht sich eher auf die Angabe von qualer, dass der Lüfer in seinem Bad einmal pro Stunde anspringen und 5 min laufen würde.


    Aber hier wird wohl eh wieder versucht, aus einer Mücke einen Elefanten zu basteln (wobei ich mich dabei immer frage, wo bleibt der Stachel ;)).


    Meine Vermutung geht, wie bereits geschrieben, doch eher dahin, dass im Bad ein Lüfter mit Feuchtigkeitssensor und Nachlauftimer verbaut wurde. Wenn dann die Tür zum Bad offen bleibt und dort außerdem noch eine niedrigere Temperatur als in den übrigen Räumen herrscht, würde es mich nicht verwundern, wenn der Lüfter im Bad häufiger anspringt