Einzug neuer Partner = Neuer MV + Mieterhöhung?

  • Ich habe eine etwas verzwickte Situation:
    Meine Partnerin har sich vor einiger Zeit von mir getrennt und ich habe alleine die gemeinsame Wohnung weiter bewohnt. Wir stehen beide als Hauptmieter im Mietvertrag und haben diesen erst einmal belassen (ich habe die Miete alleine weitergezahlt). Nun möchte meine neue Partnerin zu mir in diese Wohnung ziehen, d.h. meine vorherige Partnerin soll (und möchte) aus dem Mietvertrag und wir möchten, dass meine neue Partnerin als zweite Hauptmieterin in den MV einsteigt. Jetzt möchte der Vermieter einen neuen Mietvertrag machen und dabei die Miete erhöhen (Die Kaltmiete und zwar um ca. 30%!) Darf er das obwohl ich als Hauptmieter drin bleibe und die gleiche Anzahl von Personen in der Wohnung wohnt wie vorher?


    Vielen Dank für jeden Tip!

  • Anzeige
  • Hier ist man tatsächlich auf die Kulanz des Vermieters angewiesen. Den alten Mietvertrag müssen beide kündigen, auf den neuen Mietvertrag besteht kein Anspruch und da es sich um einen neuen MV handelt gibt es ausser der Vergleichsmiete und dem Anstand keine Einschränkungen bei der Aushandlung der neuen Miete.
    Möglichkeiten, jenachdem wie das Verhältnis zur Ex ist können Sie den Mietvertrag einfach weiterlaufen lassen. Gegen den Einzug der Lebensgefährtin kann der Vermieter keinen Einspruch erheben.
    Alternativ kann man natürlich pokern und den Auszug androhen wenn der Vermieter auf die Erhöhung beim neuen Mietvertrag besteht. Je nach Wohnungssituation mehr oder weniger erfolgreich. Im wilden Osten vermutlich eher als in München.
    Ansonsten ist es tatsächlich so, dass die Erhöhung durchaus Rechtens sein kann. Hier sollte man noch die ortsübliche Vergleichsmiete in Erfahrung bringen und prüfen ob diese um 20% überschritten ist. Dies wäre dann unter Umständen nicht erlaubt.

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung. Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung.
    Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten ist eine Konstante. Die Bevölkerung wächst.

  • Vielen Dank für jeden Tip!


    Hallo,
    ich schliesse mich meinem Vorredner an.
    30% sind ja ganz schön happig... Pokert der VM gerne?
    Bin selbst VM und habe lieber 12x angemessene Miete pro Jahr als hohe Miete und dann Leerstand...

  • Hallo,
    30% sind ja ganz schön happig... Pokert der VM gerne?
    Bin selbst VM und habe lieber 12x angemessene Miete pro Jahr als hohe Miete und dann Leerstand...


    Das ist in Berlin-Kreuzberg. Das aktuelle Zentrum der Mietspekulation und -wucher. Die Nachfrage bestimmt den Preis. Hab nochmal nachgesehen: Auf die reine Kaltmiete ohne Nebenkosten sind es 45%... und damit auch 45% über dem Mietspiegel für die Lage und die Wohnung.

    Einmal editiert, zuletzt von lobden ()

  • Das ist in Berlin-Kreuzberg. Das aktuelle Zentrum der Mietspekulation und -wucher. Die Nachfrage bestimmt den Preis. Hab nochmal nachgesehen: Auf die reine Kaltmiete ohne Nebenkosten sind es 45%... und damit auch 45% über dem Mietspiegel für die Lage und die Wohnung.


    Uups - da wüsste ich, was ich täte bzw. nicht täte: Mein Vorredner hat es ja schon beschrieben.
    Viel Glück!