Abrechnung von Heizkosten und Wartungskosten Heizung

  • hallo :)


    habe nur zwei fragen bzgl. der abrechnung der nebenkosten durch den vermieter:


    1. darf der vermieter wenn er den ölverbrauch durch die heizung des vorjahres abrechnet den preis verrechnen, den er 4 wochen vor der abrechnung beim tanken bezahlt hat? oder muss es schon der preis von vorjahr sein? da ja das öl, welches im vorjahr zum dementsprechenden (und natürlich niedrigeren) preis als aktuell verbraucht wurde und dieses öl ja nicht den jetzt höheren preis gekostet hat. im mietvertrag gibt es hierzu keine extra klausel. in unserem fall sprechen wir hier von knapp 150 euro, die wir mit dem preis von vor einem jahr weniger bezahlen würde (~ 15 cent pro liter unterschied)


    2. wir haben eine eigene ölheizung in der wohnung. d.h. ein kleiner brenner (wie eben bei einer zentralheizung), der vom keller aus dem tank das öl bekommt und somit unsere wohnung heizt mit der warmen luft. der ist ja eigentum vom vermieter. darf der vermieter eine reinigung bzw. wartung dieser heizung an den mieter weitergeben über die nebekosten? (wir bezahlen natürlich ganz normal anteilig die kosten vom schornsteinfeger) oder darf wenn überhaupt nicht der volle betrag abgerechnet werden? (es geht um knapp 150 euro) auch hier ist im mietvertrag keine vereinbarung darüber zu finden.


    danke :)

    Einmal editiert, zuletzt von Roach13 ()

  • Anzeige
  • Zu 1. Zur Berechnung dieser Kosten müssen die entsprechenden Rechnungen des Abrechnungszeitraums vorliegen. Anfangsbestand aus dem Vorjahr, zugekaufte Mengen und der Endbestand. Nur so kann gerechnet werden.


    Zu 2. Wartungskosten der Heizung muss der Mieter tragen. Das gilt natürlich nicht für Reparaturen.

  • Zu 1. Zur Berechnung dieser Kosten müssen die entsprechenden Rechnungen des Abrechnungszeitraums vorliegen. Anfangsbestand aus dem Vorjahr, zugekaufte Mengen und der Endbestand. Nur so kann gerechnet werden.


    Zu 2. Wartungskosten der Heizung muss der Mieter tragen. Das gilt natürlich nicht für Reparaturen.


    erstmal danke für die schnelle antwort ;)



    1. die liegen vor. anhand der nebenkostenabrechnung von letztem jahr ist der damalige preis von öl ersichtlich und vom nachtanken von vor 4 wochen hab ich auch den beleg und sehe den aktuellen preis. es geht mir ja nicht um die menge, sondern eben nur darum, ob mir jetzt für den ölverbrauch des letzten jahres der preis von vor 4 wochen beim tanken verrechnet werden kann, oder eben nur der preis, der vor einem jahr dafür bezahlt wurde (dieses öl hab ich ja verbraucht für den günstiger eingekaufen preis)


    2. d.h. wenn die heizung entrußt wird und somit gewartet, müssen wir das bezahlen und wenn was daran kaputt geht ist das sache des vermieters? richtig?

  • Zitat

    Zitat von Mainschwimmer
    Zu 1. Zur Berechnung dieser Kosten müssen die entsprechenden Rechnungen des Abrechnungszeitraums vorliegen. Anfangsbestand aus dem Vorjahr, zugekaufte Mengen und der Endbestand. Nur so kann gerechnet werden


    Hmm was ist an der Aussage von Mainschwimmer so schwer zu verstenen?


    Selbstverständlich kann der Vermieter die Ölmengen nur jeweils zu den Einkaufspreisen ansetzen, die er auch bei den jeweiligen Lieferungen gezahlt hat. Und diese läßt sich anhand der entsprechendenden Rechnungen kontrollieren.

  • Hmm was ist an der Aussage von Mainschwimmer so schwer zu verstenen?


    Selbstverständlich kann der Vermieter die Ölmengen nur jeweils zu den Einkaufspreisen ansetzen, die er auch bei den jeweiligen Lieferungen gezahlt hat. Und diese läßt sich anhand der entsprechendenden Rechnungen kontrollieren.


    dann hab ich das falsch interpretiert, sry... und die frage ist beantwortet, danke :)