Nebenkostenabrechnung/ Wohngeldabrechnung was ist das?

  • Hallo,


    Ich habe vor ein paar tagen meine Nebenkostenabrechnung von 2011 erhalten und in dieser sind zwei Sachen aufgeführt wo ich nicht recht weiß was das sein soll. Ich hoffe das mir jemand weiter helfen kann^^ ! Also zum einen steht da das ich für eine Wohngeldabrechnung 2010-2011 119 Euro bezahlen soll...?!? Was soll das sein? Und muss ich das überhaupt noch bezahlen? Immerhin ist 2010 schon lang vorbei und für 2010 habe ich meine nebenkosten schon lange bezahlt!


    Desweiteren enthält die Abrechnung eine Rechnung von dem Steuerberater meiner ehemaligen Vermieterin (wir sind im Februar 2012 ausgezogen)! Ich soll 166 Euro zahlen für folgende Tätigkeiten des Steuerberaters :


    Mietvorvertrag *** (Stehen die namen der vormieter)
    Abrechnung Wasseraufbereiter Mieter ** (mein name)
    Nebenkostenabrechnung 2010 (mein name)


    Muss ich das bezahlen?


    Vielen dank für eure Hilfe =)

  • Anzeige

  • Also zum einen steht da das ich für eine Wohngeldabrechnung 2010-2011 119 Euro bezahlen soll...?!? Was soll das sein?


    Eine Gebühr für die Erstellung der Betriebskostenabrechnung(Wohngeld?) müssen Sie nicht zahlen. Das sind Verwaltungskosten und sind vom Vermieter zu tragen.


    Zitat

    Und muss ich das überhaupt noch bezahlen? Immerhin ist 2010 schon lang vorbei und für 2010 habe ich meine nebenkosten schon lange bezahlt!


    Damit erübrigt sich die Frage


    Zitat

    Desweiteren enthält die Abrechnung eine Rechnung von dem Steuerberater meiner ehemaligen Vermieterin (wir sind im Februar 2012 ausgezogen)!


    Das gleiche gilt für Steuerberatungskosten.


    Grundlage: Betriebskostenverordnung


    Zu den Betriebskosten gehören nicht
    1. die Kosten der zur Verwaltung des Gebäudes erforderlichen Arbeitskräfte und Einrichtungen, die Kosten der
    Aufsicht, der Wert der vom Vermieter persönlich geleisteten Verwaltungsarbeit, die Kosten für die gesetzlichen oder
    freiwilligen Prüfungen des Jahresabschlusses und die Kosten für die Geschäftsführung (Verwaltungskosten)
    2. die Kosten, die während der Nutzungsdauer zur Erhaltung des bestimmungsmäßigen Gebrauchs aufgewendet
    werden müssen, um die durch Abnutzung, Alterung und Witterungseinwirkung entstehenden baulichen oder
    sonstigen Mängel ordnungsgemäß zu beseitigen (Instandhaltungs- und Instandsetzungskosten).

    Einmal editiert, zuletzt von Kolinum ()

  • Ich schließe mich den Ausführungen von Kolinum an.


    Der Begriff Wohngeld ist eigentlich ein Mietzuschuß vom Amt für Geringverdiener.


    Eventuell ist hiermit Hausgeld gemeint, wobei dies im WEG Recht die Gesamtsumme der Neben oder Betriebskosten + Rücklage + Verwaltungskosten + Reparaturen + ggf. Sonstiges ist.


    Als Mieter zahlen Sie davon nur die Betriebskosten + die Grundsteuer, sofern im MV entsprechend vereinbart.


    Auf keinen Fall Steuerberaterkosten oder Kosten für die Erstellung der Abrechnung, mit der Ausnahme, die Abrechnung der Heizkosten über eine externe Firma ist umlagefähig.
    Die Abrechnung Wasser jedoch nicht.


    Der Abrechnung in der Form würde ich widersprechen und eine Korrektur verlangen. Die Abrechnung scheint eindeutig nicht rechtskonform.


    Nebenkostenabrechnung prüfen | Das müssen Sie beachten!

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung. Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung.
    Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten ist eine Konstante. Die Bevölkerung wächst.

  • Hallo,


    Vielen Dank für die Antwort =)!


    Ich habe bereits mit meiner ehemaligen Vermieterin telefonisch gesprochen und Sie meinte nur das ich mich da mit dem Steuerberater der die Abrechnung in ihrem Auftrag geschrieben hat in Verbindung setzen soll!


    Das mit der " Wohngeldabrechnung" weiß ich wie gesagt auch nicht was das sein soll, den so ist eigentlich alles seperat aufgelistet ?!?


    Jetzt hätte ich aber nochmal eine andere Frage....
    und zwar hatte unsere Vermieterin einen Wasseraufbereiter im keller stehen, hier hab ich eine extra Rechnung erhalten, wo die kosten des Aufbereiters aufgelistet sind.
    Das ich die salz säcke, strom mit bezahlen muss leuchted mir grad noch ein^^ aber muss ich auch den kundenservice dafür bezahlen?


    Liebe Grüße nawe^^

  • Ja. Aber prüfen Sie was dazu im MV steht. Da sollte keine eigene Rechnung sondern wenn über die Nebenkostenabrechnung erfolgen. Wie sind denn die Kosten aufgeschlüsselt, dh. wie werden die Kosten verteilt?


    Umlagefähige Betriebskosten: Diese gehören dazu


    unter 2. Kosten der Wasserversorgung

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung. Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung.
    Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten ist eine Konstante. Die Bevölkerung wächst.

  • Also in der Rechnung für den Wasseraufbereiter steht folgendes:


    5 Sack Salz: ** Euro
    Kundendienst: 128 ?! Euro
    Stromverbrauch:
    12 m3 Kanal:
    12 m3 Spülwasser:

  • beide Wohnungen sind gleich groß?

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung. Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung.
    Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten ist eine Konstante. Die Bevölkerung wächst.

  • Wenigstens einer ders lustig findet^^.... Darf ich auch fragen wieso? =>:D


    Was hast Du mit dem zu tun? Da kann ja jeder anrufen - und wird keinerlei Auskünfte bekommen... --->>> Steuergeheimnis:p

  • Darf ich auch fragen wieso?


    Dürfen ja.


    Da will sich wohl Ihre Vermieterin wegducken!
    Der Steuerberater ist nicht Ihr Vertragspartner und würde sich mit Ihnen nicht über die Steuer seines Mandanten unterhalten --> Berny!

    Einmal editiert, zuletzt von Kolinum ()

  • Dürfen ja.


    Da will sich wohl Ihre Vermieterin wegducken!
    Der Steuerberater ist nicht Ihr Vertragspartner und würde sich mit Ihnen nicht über die Steuer seines Mandanten unterhalten --> Berny!


    Also ich hab sogar mit ihm telefoniert^^... der "nette" Herr meinte das alles Korrekt aufgelistet wäre und die Rechnung die er mir beigefügt hat, für die Tätigkeiten die er ausgeführt hat, auch ich tragen müsse... Tja natürlich werde ich das nicht bezahlen, den erstens steht auf der Rechnung noch der name der vormieter von 2008/09 zweitens habe ich diesen Herrn auch nicht beauftragt! Ich habe meine ex Vermieterin schon schriftlich wie persöhnlich kontaktiert! Mal sehen wies jetzt weiter geht =)

  • nawe:


    "ich hab sogar mit ihm telefoniert^^... der "nette" Herr meinte das alles Korrekt aufgelistet wäre und die Rechnung die er mir beigefügt hat, für die Tätigkeiten die er ausgeführt hat, auch ich tragen müsse..."
    Arrogantes Wunschdenken...


    "natürlich werde ich das nicht bezahlen, den erstens steht auf der Rechnung noch der name der vormieter von 2008/09"
    Aha, macht er wohl immer so im Auftrag seiner Mandantin. Ein Strafrechtler würde hier mal prüfen, ob nicht der Tatbestand des § 263 StGB erfüllt ist...


    "zweitens habe ich diesen Herrn auch nicht beauftragt! Ich habe meine ex Vermieterin schon schriftlich wie persöhnlich kontaktiert! Mal sehen wies jetzt weiter geht =)"
    Das dürfte interessant werden, bitte halte uns auf dem Laufenden.;)

  • ^^ interessant? Eher verwirrend für mich^^ XD!


    Also gerade hab ich nochmals einen Anruf von einer kollegin des Steuerberaters bekommen...die Dame teilte mir dann mit was es mit dieser wohngelabrechnung am hut hat ( was ich allerdings nicht wirklich verstanden habe:confused:)!
    Das soll von der Heizungs firma in Rechnung gestellt worden sein :confused: ...

  • nawe:


    "^^ interessant? Eher verwirrend für mich^^ XD!"
    Du solltest Dich mal präziser artikulieren, denn das könnte helfen.


    "gerade hab ich nochmals einen Anruf von einer kollegin des Steuerberaters bekommen...die Dame teilte mir dann mit was es mit dieser wohngelabrechnung am hut hat ( was ich allerdings nicht wirklich verstanden habe:confused:)!"
    Wundert mich nicht, denn was hat das mit einem Hut zu tun?
    Die Dame wird Dir zu erklären versucht haben, dass die vom StB gemachte Abrechnung im Auftrag Deines VM gemacht wurde und Dein Mietverhältnis beträfe, weshalb Du sie auch zu bezahlen hättest. Stimmt's?


    "Das soll von der Heizungs firma in Rechnung gestellt worden sein :confused: ..."
    Das was?

  • "Das soll von der Heizungs firma in Rechnung gestellt worden sein :confused: ..."
    Das was?[/QUOTE]


    Wohngeldabrechnung (ist in der nebenkostenabrechnung aufgeführt)....soll eine rechnung von der Heizungsfirma sein?!


    Auf die Frage wieso ich die rechnung von dem Steuerberater bezahlen soll, hatt sie nicht viel gesagt ausser das ich wiederspruch einlegen solle...das hab ich getan! :)

  • nawe:


    "Das soll von der Heizungs firma in Rechnung gestellt worden sein
    Das was?
    Wohngeldabrechnung"
    Ich denke nicht, dass eine Heizungsfirma eine Wohngeldabrechnung erstellt. Sowas könnte eher eine Hausverwaltung für Deine frühere VM gemacht haben, falls das eine Eigentumswohnung gewesen war.
    Damit hast Du jedoch NICHTS zu tun.
    Du hast nur die NK zu bezahlen, welche in Deinem MV aufgeführt sind.


    "Auf die Frage wieso ich die rechnung von dem Steuerberater bezahlen soll, hatt sie nicht viel gesagt ausser das ich wiederspruch einlegen solle...das hab ich getan!"
    Na schön... Du hättest da m.E. auch noch nicht mal Widerspruch einzulegen - geschweige einen Finger zu bewegen)brauchen, zumal die Rechnung ja auch noch nicht mal namentlich an Dich adressiert war (so hat er nun Deine Identität erfahren...:mad:), ist aber jetzt auch egal.

    Einmal editiert, zuletzt von Berny ()