Höhe der Kautionsverzinsung

  • Hallo liebe Forenmitglieder!


    Nachdem wir erst kürzlich die Nebenkostenabrechnung für unsere 2010 (!) verlassene Wohnung erhielten (nach mehrmaligem Mahnen), habe ich mir noch einmal die Rückzahlung der Kaution angesehen. Diese kam immerhin "schon" ein knappes Jahr nach unserem Auszug (auch in diesem Fall mussten wir die Wohnungsverwaltung erst einmal darauf hinweisen - sonst hätten die das wahrscheinlich glatt "übersehen" :mad: )


    Nun meine Frage:
    Wir haben beim Einzug laut Mietvertrag 515 € Kaution gezahlt und mehr als sechs Jahre in der Wohnung gewohnt, die Kaution wurde also dann nach mehr als sieben Jahren zurückgezahlt. In einer Höhe von 520,84 €. Wie ich jetzt erst erfahren habe, sind die im Laufe der Zeit angefallenen Zinsen an den Mieter mit auszuzahlen. Sind 5,84 € nicht ein bisschen wenig für über sechs (eigentlich über sieben) Jahre?


    Ich weiß, ich hätte da mal ein bisschen eher stutzig werden können, ist ja immerhin schon über ein Jahr her die Erstattung, aber nun ja, das mit den Zinsen war mir damals nicht so klar.


    Kann ich vom Vermieter bzw. der Wohnungsverwaltung verlangen, dass die mir mal die Verzinsung meiner Kaution offen legen? Ich meine 5,84 € sind ja wohl nicht gerade marktüblich, das ist doch (mir leider jetzt erst) offensichtlich.


    Oder hab ich es einfach mal verpennt, weil die Erstattung schon so lange her ist? :(

  • Anzeige
  • In deinem Fall greift die sechsmonatige Verjahrungsfrist nach Kündigung der Wohnung. Wie es aussieht voll verpennt.

    Erfolg
    „Alles Gelingen hat sein Geheimnis, alles Mißlingen seine Gründe.“
    Joachim Kaiser (*1928), dt. Kritiker

  • In deinem Fall greift die sechsmonatige Verjahrungsfrist nach Kündigung der Wohnung. Wie es aussieht voll verpennt.


    2x falsch:
    Die sechsmonatige Frist betrifft Mängel an der Mietsache UND beginnt mit der Rückgabe der Mietsache an den VM.

  • Zur Richtigstellung


    Der Anspruch des Mieters auf Abrechnung der Kaution verjährt zusammen mit dem Kautionsrückzahlungsanspruch drei Jahre nach seiner Entstehung, d. h. nachdem es dem Vermieter zumutbar geworden ist, noch offene Ansprüche aus dem Mietverhältnis abzurechnen. Die Verjährungsfrist beginnt demnach mit Ablauf des Jahres zu laufen, in dem der Vermieter in der Lage ist, noch offene Forderungen z. B. wegen Nachzahlung von Heiz- und Nebenkosten abzurechnen.


    Beschluss des OLG Düsseldorf vom 22.04.2005
    I-24 W 16/05
    OLGR Düsseldorf 2005, 626

  • Deine Frage, siehe Titel, betrifft die Höhe der Kautionsverzinsung.
    Ich habe mal nachgerechnet, wieviel Zinsen die 515,00€ bei der örtlichen SSK beim jeweils veränderbaren gesetzlichen Satz gebracht hätten in 7 1/2 Jahren vom 01.01.2005 (damals 0,75%) bis zum 30.06.2012 (nur noch 0,2%): 26,17€, also Endbetrag 541,17€.

  • Richtigstellung.


    Der Beitrag von Kolinum entspricht den gesetzlichen Vorgaben. War hier offensichtlich falsch informiert.


    Der Kautionsrückzahlungsanspruch unterliegt der regelmäßigen Verjährungsfrist des § 195 BGB; sie beträgt demnach drei Jahre.
    Die Verjährung beginnt mit Schluß des Jahres, in dem der Rückzahlungsamspruch fällig geworden ist.


    Entschuldigung für die falsche Antwort!!

    Erfolg
    „Alles Gelingen hat sein Geheimnis, alles Mißlingen seine Gründe.“
    Joachim Kaiser (*1928), dt. Kritiker