Spülmaschine defekt

  • einen schönen guten Abend,


    mein Schwiegersohn hat in seinem Mietvertrag eine Zusatzvereinbarung unterschrieben, dass er in der überlassenen Küche die elektrischen Geräte ersetzen soll falls eines defekt wird. Nun ist die Spülmaschine kaputt und wir haben diese durch eine andere ersetzt. Im Vertrag steht, dass diese durch eine qualitativ gleichwertige ersetzt werden soll. Nun meine Frage: der Vermieter weigert sich jetzt die Neue zu akzeptieren, weil diese nicht vollintegriert ist sondern das Bedienfeld der Maschine sichtbar ist. Muß ich das akzeptieren?? Bedeutet qualitativ gleichwertig nicht, dass sie genauso gut sein muß wie die andere aber ein anderes aussehen haben darf?


    Lieben Dank für eure Antwort
    Gela1

  • Anzeige
  • Hallo gela1,


    darüber kann man trefflich streiten, wie die Juristen sagen...
    Hier wird man das abschliessend nicht beurteilen können.
    Letzten Endes würde es dann ein Gericht sein, und der Verlierer wird locker vierstellig dabei sein mit Gerichts-, 2x Anwaltskosten und mindestens einmal Gutachterkosten...
    (um mal zu verdeutlichen, wohin das Unterschreiben solcher Vereinbarungen führen kann...) Sorry, hätte Dir gerne etwas mehr Mut gemacht.

  • Ich halte die getroffene Vereinbarung für grenzwertig.


    Entweder ist die Einbauküche Bestandteil des Mietverhältnisses und in diesem Fall wäre bzw. ist der Vermieter für den Ersatz defekter Geräte verantwortlich.


    Wenn der Vermieter die vorhandene Einbauküche allerdings durch eine entsprechende Vereinbarung aus dem Vertrag nehmen möchte, dann kann er auch nicht bestimmen, welche Art von Geräten bei einem Ersatz Verwendung finden sollen bzw. dürfen.

  • Ich halte die getroffene Vereinbarung für grenzwertig.
    Entweder ist die Einbauküche Bestandteil des Mietverhältnisses und in diesem Fall wäre bzw. ist der Vermieter für den Ersatz defekter Geräte verantwortlich.


    Ich halte es auch für sehr offensichtlich, dass der VM sich (aus seiner Sicht verständlicherweise) aus der Haftung gem. § 535 BGB stehlen möchte.


    in der überlassenen Küche die elektrischen Geräte ersetzen soll falls eines defekt wird.


    "Überlassen"... was soll das heissen: Mitgemietet oder nicht? Aus VM-Sicht nicht ungeschickt formuliert...:D

  • Ich denke dass die Klausel nichtig ist, da sie über die Kleinreparaturen hinausgeht.


    Mietrecht: Einbauküchen



    Zitat: "Klauseln in Mietverträgen, nach der Mieter für die Einbauküche "haftet" oder sie auf eigene Kosten funktionsfähig halten muss oder gar Elektrogeräte anschaffen muss, sind unwirksam. Die Folge einer unwirksamen Vertragsklausel ist dabei regelmäßig die, dass gar keine diesbezügliche Verpflichtung des Mieters mehr besteht. "


    Ich würde dem Vermieter den Stinkefinger zeigen und den Einbau einer Spülmaschine verlangen. Also symbolisch natürlich, dass mit dem Finger. ;-)

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung. Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung.
    Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten ist eine Konstante. Die Bevölkerung wächst.

  • Der Kluge ärgert sich über die Dummheiten, der Weise belächelt sie.


    Curt Goetz


    Deswegen bin ich den ganzen Tag am Lächeln.

    Erfolg
    „Alles Gelingen hat sein Geheimnis, alles Mißlingen seine Gründe.“
    Joachim Kaiser (*1928), dt. Kritiker