Zeitmietvertrag Kündigungsgrund nicht eingehalten

  • Hallo zusammen,

    vielleicht kann mir ja hier jemand einen Tip geben. Mir wurde mein befristeter Mietvertrag wegen umfassender Sanierungsarbeiten zum 31.08.2012 gekündigt. Wir sind auch brav ausgezogen. Nun hat sich herausgestellt das unsere Vermieterin in der Wohnung gerade mal einen neuen Boden gemacht hat und 2 Frauen aus der Etage unter uns dort eingezogen sind. Kann ich da etwas machen? Unsere neue Wohnung ist kleiner und deutlich teurer. Wie sind denn da die Fristen in denen ich sie zb noch verklagen könnte? Die gute hat auch die letzten 10 Jahre immer nur 2 Jahres Mietverträge gemacht ohne jemals wirklich zu sanieren.

    Danke schon mal für eure Hilfe.
    Viele Grüße
    Hedi

  • Der erste Eindruck verspricht für Sie Gutes. Allerdings führt der Weg hier nicht weiter.
    Nur soviel: Eine Weiterbefristung von Mietverträgen ist seit einigen Jahren nicht mehr zulässig.
    Außerdem können und brauchen befristete Mietverträge nicht gekündigt werden

    Bemühen Sie einen Anwalt um auch eventuelle Schadenersatzansprüche zu formulieren. Ein Rückzug kommt ja wohl nicht mehr in Frage.

    Einmal editiert, zuletzt von Kolinum (26. Oktober 2012 um 08:15)

  • Ein Zeitmietvertrag kann überhaupt nicht gekündigt werden. Er endet mit Ablauf der Befristung.

    Genau genommen war die Kündigung unwirksam.

    Ich meine auch das sich der Weg zu einem Anwalt lohnt.