Hausfriedensbruch oder Gefahrenabwehr

  • Hallo
    Ich vermiete in einem Haus zwei Wohnungen. In Wohnung 1 befindet sich auch die Heizungsanlage. Wohnung 2 meldete mir eine kalte Heizung/Warmwasser/Wohnung (Aussentemperatur ~0°C). Mieter 1 nicht zu Hause. Darf ich mir dann Zugang zu Wohnung 1 verschaffen, da dies möglicherweise durch einen Heizungsschaden begründet ist (Gefahr eines Rohrbruches, Gasaustritt o.ä. kann von als Leihe nicht ausgeschlossen werden). Muss ich auf den Mieter der Wohnung 1 warten?
    MAche ich mich hier schon wegen Hausfriedensbruch strafbar?
    Danke für eure Hilfe

  • Hier wäre ich äußerst vorsichtig. Der Ausfall der Heizungsanlage stellt an sich noch keine Gefahr bzw. Gefährdung dar. Wenn Sie den Mieter telefonisch nicht erreichen können, bleibt immer noch die Möglichkeit, diesen über einen Zettel an der Wohnungstür über den Umstand zu informieren und ihn zu bitten mit dem Vermieter oder der von Ihnen beauftragten Heizungsbaufirma zwecks Terminvereinbarung in Kontakt zu treten....


  • Mieter 1 nicht zu Hause. Darf ich mir dann Zugang zu Wohnung 1 verschaffen, da dies möglicherweise durch einen Heizungsschaden begründet ist (Gefahr eines Rohrbruches, Gasaustritt o.ä. kann von als Leihe nicht ausgeschlossen werden). Muss ich auf den Mieter der Wohnung 1 warten?
    MAche ich mich hier schon wegen Hausfriedensbruch strafbar?

    1. Es wäre kein Hausfriedensbruch, sondern Einbruch.
    Ich würde Anzeige erstatten oder Ihnen die Erlaubnis zum Betreten meiner Wohnung gegen ein Salaer erlauben.

    2. Sorgen Sie schnellstens dafür, das Sie Ihren Pflichten umgehend nachkommen. Entweder Sie bekommen die Erlaubnis vom Vermieter die Wohnung wegen der Heizungsanlage jederzeit zu betreten oder Sie können diese Räume nicht als Mietwohnung ausweisen.
    Wenn der Mieter z.B. im Winter 4 Wochen in Thailand weilt, wie wollen Sie da auf die Anlage zugreifen?

    In einer Schadenssituation haben Sie in jeden Fall die Arschkarte gezogen.