Hausmeister fast 4x teurer

  • Hallo,
    wir sind bis zum Jahresende Hausmeister für 2 Wohnblocks und bekommen 220 € im Monat dafür.
    Im Haus leben leider viele anstrengende und streitsuchende Nachbarn, die sich über unsere Arbeit beschwert haben. Wir sind wirklich gründlich und machen mehr als eigentlich vertraglich vereinbart wurde.


    Daraufhin kam Kündigung für den Hausmeisterjob von der Hasuverwaltung, die fast 200 km weg ist und nicht einmal mit uns geredet hat.


    Jetzt soll ein externen Hausmeister diese Arbeiten übernehmen und fast 1000 € kosten.


    Ist das zulässig vom Hausverwalter, dass die Nebenkosten so dermaßen erhöht werden dürfen ? Zumal haben wir grundlos diese Stelle verloren. Nur weil einige Mieter langeweile haben und Streit suchen.


    Müssen wir diese Kosten einfach hinnehmen oder kann man dagegen angehen? Schliesslich wird somit die Miete extrem hoch.


    Ich bedanke mich für alle hilfreichen Antworten.

  • Zitat

    Jetzt soll ein externen Hausmeister diese Arbeiten übernehmen und fast 1000 € kosten.


    Tja, so wollte es anscheinend die übrige Mieterschaft, warum auch immer.
    Aber keine Angst, auch dagegen wird mit Sicherheit wieder gemeckert.


    Zitat

    machen mehr als eigentlich vertraglich vereinbart wurde.


    Was darf man sich darunter vorstellen ?

  • Es sind immer die gleichen Mieter die sich seit Jahren beschweren. Auch bei unseren Vorgängern war es nicht anders.


    Wir haben beispielsweise den Hof teilweise 3x wöchentlich reinigen müssen,und vertraglich ist nur 1x wöchentlich vereinbart. Das liegt daran, dass die Mieter ihren Müll überall hin schmeißen.


    Danke für die Antwort. Aber leider wurde meine Frage nicht beantwortet, ob wir das einfach hinnehmen und zahlen müssen.

  • Was wollt ihr denn gegen eure Kündigung unternehmen ?
    Existiert ein HM-Vertrag ? Was steht dazu drin ?
    Steht im MV unter NK Hausmeister muß das akzepziert werden.
    Das Wirtschaftlichkeitgebot dürfte wegfallen, denn ihr habt für Aldi-Preise Premium-Service geboten und das freiwillig.

  • wir sind Mieter als auch Hausmeister.
    Für beides jeweils einen Vertrag, letzteres läuft auf Nebenjobbasis.


    Was den mietrechtlichen Aspekt betrifft, so weiss ich nur, dass der Vermieter verpflichtet ist, kostengünstig zu wirtschaften. Ob das nach dem HM-Wechsel noch der Fall ist, kann ich als Aussenstehender nicht beurteilen.

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung als Mieter und Vermieter, keine Rechts- oder Steuerberatung.


    Es grüsst Berny, der keine PMs entgegennimmt..