Höhere Nebenkosten durch neuen Vermieter

  • Hallo,
    ich lebe seit 5 Jahren in einer Mietwohnung.
    Ab dem 01.03.2013 bekomme ich einen neuen Vermieter, weil der alte Vermieter das Haus verkauft hat.


    1. Der neue Vermieter hat bereits angedeutet,dass die Kaltmiete erhöht werden soll, da die Miete unterhalb des Mietspiegels liegt! Ist das erlaubt?


    2. Der neue Vermieter will die Nebenkosten ebenfalls erhöhen, da angeblich einige Kosten nicht umgelegt waren und ich all die Jahre weniger Nebenkosten bezahlt habe. Darf er die Nebenkosten erhöhen?


    3. Der neue Vermieter will, dass ich einen neuen Mietvertrag unterschreibe. Muss ich?




    Ich würde mich über Antworten freuen.
    Danke

  • Anzeige
  • 1. Ja, das darf er. Aber nur mithilfe des Mietspiegels. Wenn du in Oberhausen wohnst, kannst du ja schon den gültigen Mietspiegel studieren: http://www.oberhausen.de/downloads/Mietspiegel_01.03.2011.pdf


    2. Das hängt wirklich davon ab, was zu den Betriebskosten im Mietvertrag vereinbart ist. Sind dort die einzelnen Kosten (z.B. Grundsteuer, Wasser, Versicherung, Müll) aufgeführt, dann kann der VM keine anderen dazu nehmen. Steht aber sinngemäß, dass diese Kosten nach der Betriebskostenverordnung berechnet werden, dann ist diese Verordnung maßgeblich.


    3. Neuer Vertrag muss nicht sein, der alte hat nach wie vor Gültigkeit. Du würdest z.B. deine längere Kündigungsfrist von 6 Monaten verlieren und bei den Betriebskosten könnte er evtl. einiges zu deinen Ungunsten verändern.

  • Zu 1. Mieterhöhung bis zum Mietspiegel bzw. der örtlichen Vergleichmiete ist erlaubt. Maximal jedoch um (noch) 20 % innerhalb von 3 Jahren. Siehe BGB § 558


    zu 2. Der Vermieter darf nur die NK umlegen die vertraglich vereinbart sind.Unter Umständen können das auch Kosten sein, die zwar vereinbart sind, aber bisher nicht umgelegt wurden.


    Zu 3. Du mußt keinen neuen Mietvertrag unterschreiben.

    Was ich hier schreibe ist lediglich meine Meinung, resultierend aus Erfahrungen und etwas angelesenem Wissen.
    ____________________________________________________________________________
    "Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von "Das sag ich meiner Mama":p

    Gruß anitari

  • Zitat

    Du würdest z.B. deine längere Kündigungsfrist von 6 Monaten verlieren und bei den Betriebskosten könnte er evtl. einiges zu deinen Ungunsten verändern.


    Und darum schaut man sich alles zuerst an und entscheidet dann.

  • MV-Entwürfe macht mani.a.R. nur, wenn man Diesen individuell gestalten will.
    Dieser VM hier wird bestimmt einen Unterschriftsreifen vorlegen.