Zugang zum Dachboden möglich, jedoch keine Schlüssel

  • Hallo,

    da ich bisher nichts gefunden habe, was den Punkt meines Problems trifft, frag ich mal einfach hier.

    Also:
    Ich habe einige Räume auf dem Dachboden. Zu diesem Dachboden ist der Zugang über eine abschließbare Tür gesichert.
    Anfang Dezember hat nun meine Hausverwaltung das Schloss der Dachbodentür ausgewechselt, sodass mein bisheriger Schlüssel nicht mehr passt. Grund hierfür war wohl, dass ihr eigener Schlüssel verloren gegangen ist.
    Ein paar Tage später habe ich dann den Austausch des Schlosses bemerkt und bin direkt zur Hausverwaltung gegangen, um einen Schlüssel für das Schloss einzufordern. Da es sich hierbei um ein Generalschloss handelt, konnten sie mir kein Schlüssel aushändigen. Sie wollen ein neues Schloss einbauen.
    Seitdem habe ich mich etwa wöchentlich gemeldet und erneut auf dieses Problem hingewiesen. Nun bin ich schon 1 1/2 Monate dabei.

    Da sich meine Hausverwaltung schon in der Vergangenheit als sehr träge herausgestellt hat (Austausch eines Fensters ist erst nach einem Jahr und nach Durchsetzung einer Mietminderung erfolgt), wollte ich mal fragen ob auch hier eine Mietminderung möglich wäre.

    Das Hinderliche an der Mietminderungsgeschichte ist nur, dass ich mir während der Öffnungszeiten der Hausverwaltung (ist im selben Haus ansässig) die Dachbodentür aufschließen lassen kann, jedoch keinen eigenen Schlüssel habe. Damit habe ich keinen uneingeschränkten Zugang, was sich in den Abendstunden und am Wochenende als Problem rausstellt.

    Meint ihr ich könne die Miete mindern? Und was wären hier Erfahrungswerte, evtl. auch mit Urteilsspruch?

    Vielen Dank schon mal jetzt

  • So wie es aussieht, wird der Dachboden nicht mitvermietet, sondern lediglich das Nutzen eines Dachbodenraums (frei von jeder Gewährleistung) erlaubt.
    Zur Info:
    Ich habe nur mehrere Räume belegt, da der Dachboden ansonsten nur einer weiteren Partei zugänglich ist.