Selbstauskunft ohne VorVermieter, ohne Gehaltsnachweise

  • Moin,


    noch eine Frage:


    Was macht man, wenn man eine Whg oder Haus zur Miete sucht, aber keine wirkliche Bescheinigung vom letzten Vermieter und keine letzten Gehaltsnachweise hat, da man ein Jahr auf Weltreise war, und danach das letzte halbe Jahr übergangsweise bei den Eltern eingezogen war?
    Und gerade in der Jobsuche, bzw der Job noch nicht angetreten ist?


    Gruß

  • Anzeige
  • Was macht man, wenn man eine Whg oder Haus zur Miete sucht, aber keine wirkliche Bescheinigung vom letzten Vermieter und keine letzten Gehaltsnachweise hat, da man ein Jahr auf Weltreise war, und danach das letzte halbe Jahr übergangsweise bei den Eltern eingezogen war?
    Und gerade in der Jobsuche, bzw der Job noch nicht angetreten ist?


    Bei der Wahrheit bleiben.

  • Zitat

    klar, das sowieso


    Wenn das hier eine Bewerbung für eine Bleibe sein soll, dann bist du völlig falsch unterwegs. Hier liest garantiert dein zukünftiger Vermieter nicht mit.


    Solltest du aber meinen, dass du in einem Mietrecht Forum den ultimativen Tipp für dein Problem bekommst, dann muss ich dich enttäuschen. Dein Ansprechpartner ist immer dein zukünftiger Vermieter.

  • Zitat

    Was macht man, wenn man eine Whg oder Haus zur Miete sucht, aber keine wirkliche Bescheinigung vom letzten Vermieter und keine letzten Gehaltsnachweise hat, ... Und gerade in der Jobsuche, bzw der Job noch nicht angetreten ist?


    Bist Du gläubig ?
    Beten, sonst wird das nix !


    Zitat

    Hier liest garantiert dein zukünftiger Vermieter nicht mit.


    Wer weiß.


    Zitat

    Solltest du aber meinen, dass du in einem Mietrecht Forum den ultimativen Tipp für dein Problem bekommst, dann muss ich dich enttäuschen.


    Du bist doch selbst eine Enttäuschung.
    Mein ultimativer Tipp : erst arbeiten, dann WHG.

  • Ich würde eine richtig schöne Bewerbung schreiben, warum du die Wohnung willst und gleich eine aktuelle Schufa-Auskunft beilegen.


    Wenn der Vermieter Ahnung hat, kommst damit zwar (auch) kaum durch, weil ja nix verdienst. Aber wenn eine Bürgschaft Deiner Eltern beibringst, hast (vielleicht!) eine Chance.....würde ich ggf. im Bewerbungsschreiben gleich mit erwähnen!!!

    4 Mal editiert, zuletzt von Thomas123 ()

  • Zitat

    Ich würde eine richtig schöne Bewerbung schreiben,


    Guter Ansatz, nur muss man das erst mal fertigbringen.


    Zitat

    Aber wenn eine Bürgschaft Deiner Eltern beibringst, hast (vielleicht!) eine Chance.....


    Nein, bringt auch nix.


  • Nein, bringt auch nix.


    warum? bei Studenten mach ich das regelmäßig, bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht....


    Naja, ein bischen mußt halt die grauen Zellen schon anstrengen.....schau halt nicht soviel Dschungelcamp:(Ich bin ein Depp, holt mich hier raus ;-))

  • warum? bei Studenten mach ich das regelmäßig, bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht....


    Bürgschaften belaufen sich automatisch auf bis zu drei Nettomieten...:eek:
    Besser wäre es, die Eltern als (Mit-)Mieter mit in den Vertrag zu nehmen.

  • Zitat

    bei Studenten mach ich das regelmäßig, bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht....


    Dann hast Du seither eben Glück gehabt.
    Bete dass es anhält.
    Nur wenn Papi und Mami den MV unterschreiben und die Möglichkeit besteht die WHG auch dem Filius zu überlassen ist das korrekt.

  • Ja, DAS war doch auch gemeint.....


    und nebenbei Vermietung an Männer/ Frauenwohngemeinschaften Studenten? Einmal und nie wieder...
    aus dem Thriller "Gottlos"....die Schriftstellerin hat (auch) Ahnung vom vermieten


    "......hier gab es Youngsters, die wussten, wie man es krachen ließ. Seine zukünftigen Mieter hatte sich Jeffrey genau angesehen. Er war lange genug bei der Polizei, um zu wissen, dass er sein Haus niemals in einem Stück zurückbekommen würde, wenn er an eine Männer-WG vermietete. In diesem Alter stimmte irgendwas mit den Synapsen nicht, und wenn Sex oder Bier im Spiel waren - oder beides, wenn man Glück hatte -, stellte das Gehirn alle höheren Funktionen ein. Die Mädchen, die einzogen, hatten beide Lesen als ihr einziges Hobby angegeben. Doch bei dem Glück, das er in letzter Zeit hatte, würden sie das Haus wahrscheinlich in eine Drogenhölle verwandeln"


    ...dem kann ich nur zustimmen. In dem Alter stimmt etwas, was wohnen zur Miete angeht, bei den youngsters mit den Synapsen nicht.....nur an "Einzelstudenten" die sind "pflegeleichter".....


    Hatte mal an Studenten vermietet. Einer kam auf die Idee, dort, wo an der Zimmerdecke die Lampe aufgehängt wird, einen Nagel einzuschlagen und die Stromleitung-Lampe zu verlängern. Dazu schlug er im Fensterrahmen (Meranti- Holz-Aluminium) ebenfalls einen Nagel ein, spannte dazwischen einen Draht und hatte somit dort Beleuchtung, wo er sie wollte...


    Fahrradreparatur im Wohnzimmer? Ja wo denn sonst?
    Beherbungsstätte für "wohnungslose" Studenten? Aber ja,
    täglich Besuche bis in die Nacht, ja, aber selbstverständlich......
    Wohnung streichen? No problem....auf dem Sperrmüll gibts alte Farbe und mein Spezl hat noch Farbe im Keller, die kann die Freundin vom Kumpel auf die Wände schmieren.....
    und beim Auszug die Treppenstufenkanten beschädigen? Na klar!
    Ich höre auf, könnte die Seite vollkriegen.....nie wieder an Studentenwohngemeinschaften, wenn ich nicht eine total verwohnt und alte Bruchbude vermiete.....

    5 Mal editiert, zuletzt von Thomas123 ()

  • Zitat

    die wussten, wie man es krachen ließ.


    Das wissen VM doch auch.
    Begebe dich auf die Ebene deiner Feinde (hier Mieter) und schlage sie mit ihren eigenen Waffen.


    Zitat

    und beim Auszug die Treppenstufenkanten beschädigen? Na klar!


    Viele schaffen das auch schon bei Einzug.


    Zitat

    Fensterrahmen (Meranti- Holz-Aluminium)


    In ein Mietshaus / -WHG verbaut man solchige Materialien nicht.

  • Das wissen VM doch auch.
    Begebe dich auf die Ebene deiner Feinde (hier Mieter) und schlage sie mit ihren eigenen Waffen.


    Wieso Feinde? Mit meinen Mietern komme ich prima aus.
    1. Sind sie handverlesen, also keine Chaoten, und
    2. Vermiete ich nach dem Motto: Leben und Leben lassen....und lieber lasse ich eine Wohnung 3 Monate leerstehen und suche so lange einen passenden Mieter, als an den Nächstbesten zu vermieten....;) Erfahrung zahlt sich langfristig aus....;)


    In ein Mietshaus / -WHG verbaut man solchige Materialien nicht.


    Tja, was mach ich, wenn die Fenster schon drinn sind; herausreissen???;)

    Einmal editiert, zuletzt von Thomas123 ()

  • Zitat

    Wieso Feinde? Mit meinen Mietern komme ich prima aus.


    In einem Forum wird i.A. nicht über gutgehende Mietverhältnisse geplaudert, sondern um solche, wie von dir beschrieben und genau darauf bezog sich meine Antwort, eigentlich logisch, oder ?


    Zitat

    2. Vermiete ich nach dem Motto: Leben und Leben lassen....


    Zitat

    und lieber lasse ich eine Wohnung 3 Monate leerstehen und suche so lange einen passenden Mieter, als an den Nächstbesten zu vermieten....


    Zitat

    Erfahrung zahlt sich langfristig aus....


    3 mal richtig.


    Du scheinst ein eifriger Leser im 123-Forum zu sein, gelle.


    Zitat

    Tja, was mach ich, wenn die Fenster schon drinn sind;


    Beten

  • Zitat

    Was ist denn das???


    Nicht umsonst haste 123 angehängt, gelle.
    Du könntest Piko, der Pole sein.


    Zitat

    und Beten soll ich?


    Sollen ?
    Du kannst so Du willst, ändert aber nix.


    Zitat

    Hast da Erfahrung?


    Auch