Nebenkostennachzahlung - Instandhaltungskosten auf Mieter umlegen

  • Hallo,


    ich habe meine Nebekostenabrechnung bekommen, dort wurden mir 170€ für eine angebliche Sanierung des allgmeinen Waschkellers in Rechnung gesetzt. Begründung war es wäre Schimmel entstanden. Stimmt aber nicht, habe den Hausverwalter gefragt.


    Nach etwas recherche habe ich rausgefunden, dass es sich dabei um eine Sanierung handelte und es wurden Styroporplatten an die Decke geklebt um die darueber liegende Wohnung zu isolieren. Also kein Schimmel oder sonstiges.


    Ich bin der Meinung das es somit nicht auf mich umlegbar ist. Kennt sich jemand damit aus?

  • Anzeige
  • Zitat

    Ich bin der Meinung das es somit nicht auf mich umlegbar ist.


    Richtig!


    Das ist alleiniges Vergnügen des Vermieters. Zusätzlicher Tipp von mir. Lass die komplette Abrechnung von jemanden prüfen, der davon Ahnung hat (Mieterverein, Anwalt für Mietrecht), bei solch einem fantasievollen Vermieter dürfte es noch andere Überraschungen geben.

  • Das ist alleiniges Vergnügen des Vermieters. Zusätzlicher Tipp von mir. Lass die komplette Abrechnung von jemanden prüfen, der davon Ahnung hat (Mieterverein, Anwalt für Mietrecht), bei solch einem fantasievollen Vermieter dürfte es noch andere Überraschungen geben.


    Da schliesse ich mich doch glatt an. Ausserdem sollte der VM mal darüber aufgeklärt werden, dass er gem. § 535 BGB verpflichtet ist, die Mietsache i.O. zu halten.