Terrasse abgesunken,Fliesen abgesplittert..darf ich Miete mindern?

  • Guten Tag zusammen hier im Forum,


    wir wohnen im Mehrfamilienhaus im EG,im Terrasse und Gartenanteil.
    Seit letztem Jahr ist nun die Terrasse abgesunken die Fliesen splittern und bröckeln in Stücken an.(bei jedem Fegen neue Teile).


    Wir wurden vom VM bis jetzt hingehalten,haben schriftlich den Mangel mitteilt und nun eine Frist gesetzt bis 3. April 2010.


    Bis dato ist nicht passiert,Problem ist so ist die Terasse für uns nicht nutzbar,unseren Hund können wir nicht mehr in den Garten lassen.
    Er hat sich 2 Mal böse in die Pfoten geschnitten da die kleinen Stückchen scharfkantig und spitz sind trotz Fegen lösen sich beim betreten immer neue ab.


    Darf ich "nur" dafür evtl.die Miete nun mindern? Dr. Google konnte mir nicht helfen,weiss evtl. jemand hier Bescheid?


    Lieber Gruß

  • Anzeige
  • Wieso kann Google nicht helfen? Bei Eingabe des Begriffs "Mietminderung" bekomme ich so viele Treffer, dass ich bis Ende nächste Woche beschäftigt bin.


    Sie werden aber sicherlich keinen Beitrag finden, in dem es genau um dieses Problem geht. Dann muss man etwas Fantasie besitzen und sich eines vergleichbaren Mangels bedienen.


    Mietminderung ? Wikipedia


    Mietminderung: Wie kürze ich meine Miete richtig - Ratgeber - Ratgeber Geld + Karriere - Bild.de

  • Na ja, sogesehen "finde"ich auch was.
    Wir tragen ja Schuhe wenn wir rausgehen der Hund muss eingesperrt bleiben und jault,da er es nicht gewohnt ist nach 10 Jahren nicht mehr:mad: in den Garten zu können (der nur über die Terrasse zu erreichen ist).
    Ich weiss halt nicht ob ich mindern darf,will nichts falsch machen da der Vermieter sagt wir hätte ja Schuhe an und könnten uns ja nicht verletzen.(Daher keine Verletzungsgefahr) sondern nur ein optischer Mangel.:(
    Deshalb bin ich sehr unsicher.
    Trotzdem Danke sehr.
    LG

  • Bei Mietminderungen wird es wohl immer 2 Meinungen geben, denke ich.


    Wenn Sie sich aber sicher sind, dass durch den Mangel an den Terrassenfliesen ein Zustand erreicht ist, den Sie nicht mehr akzeptieren können, dann würde ich an Ihrer Stelle die Miete entsprechend mindern.


    Vielleicht kommt Ihr Vermieter dann in die Hufe und sorgt für einen fehlerfreien Terrassenbelag.

  • Danke für die Antwort.
    werde jetzt 10% mindern (schriftlich) mal sehen was passiert.(Übrigens:) Mein Neben uns-Mieter hat das gleiche Problem auf der Terrasse (gleicher Vermieter),auch nix passiert bis dato.
    LG
    wohnehier

  • Hier mal was konkretes:

    Zitat

    Mietrecht - Terrasse unbenutzbar: Ist die mitvermietete Terrasse unbenutzbar, dann darf der Mieter eine Mietminderung in Höhe von 20% durchführen (Urteil LG Berlin, Az. 62 S 321/95, aus GE 09/1997, S. 555).

    Aber vorsicht, denn diese Urteile beziehen sich immer auf einen speziellen Fall, der nicht unbedingt mit dem Ihren identisch sein muss. Und noch wichtig: Die Beweislast, auch für die Höhe der Minderung, liegt beim Mieter.


    Ob Sie als Mieter den Zustand der Terrasse nicht mehr akzeptieren ist aber bei der Beurteilung eines Mietmangels nicht erheblich. Entscheidend ist, dass durch einen nicht unerheblichen Mangel der Wohnwert gemindert ist. Dies bedeutet, dass sich der Zustand der Terrasse nach dem Einzug soweit verschlechtert hat, dass Sie z.B. die Terrasse nicht mehr wie vorgesehen benutzen können. Die gesetzliche Grundlage für eine Mietminderung ist der § 536 BGB.


    Ein Mieterverein oder Fachanwalt hilft hier eher weiter.:)

  • Hallo wohnehier,


    da dem VM der Mangel nachweislich bekannt ist und er auch aufgefordert wure, den Schaden zu beheben, würde ich die Miete um 10% mindern.