Badsanierung aufgrund sehr schlechtem Zustand; Mietminderung/ Mieterhöhung

  • Hallo,


    wir sind in die Wohnung erst dieses Jahr eingezogen und haben das Bad in einem verkommenen Zustand erhalten. Bei der Besichtigung war das kaum zu erkennen, da 1. es sehr dunkel im Bad war, da eine Lampe defekt war; Das Bad war auch noch vollständig eingerichtet und die gesamte Besichtigung der Wohnung dauerte 15 Minuten. Die Bilder im Exposé waren ok, auf die haben wir uns verlassen. Nur leider sind die Jahre alt, bevor das Bad so versifft wurde.


    Mängel:


    - Duschkabine nicht nutzbar, da Kabinentür klemmt und die Scharniere/ Schiene korrodiert und verzogen ist
    - Schwarzschimmel in den Ecken und Ritzen der Duschkabine sowie Fugen
    - Rostige Armatur
    - Schmierige Ablagerungen


    - Wanne: Material schon "blind", also nicht mehr glänzend zu putzen sondern immer matt und milchig
    - Farbflecken in der Wanne die nur durch Wegkratzen zu beseitigen sind, das jedoch das Material weiter schädigen würde
    - Hängevorrichtung für den Duschkopf kaputt


    - Waschbecken übersät mit Haarrissen, Material auch rauh und blind
    - Armatur verschlissen, es kommt aus der Armatur sogar täglich eine rostige, schleimige Ablagerung rausgelaufen die in einer Spur durchs Waschbecken läuft
    - Silikonfuge löchrig und porös, undicht


    - Im gesamten Bad starker Nikotingeruch der Vormieter, es wird kein bisschen besser seit Monaten
    - Die Klospülung ist gelb und braun verfärbt anstatt weiß
    - Lichtschalter und Steckdosen genauso
    - Die Lüftung haben wir selbst gereinigt, was wir da vorgefunden haben glich einem Psychothriller. Es war absolut ekelerregend. Die Abdeckung der Lüftung ist stark gelb verfärbt statt weiß.
    - Alle Silikonfugen im Bad sind dunkelbraun verfärbt
    - Die normalen Kalk-Fugen sind mit gelblich-bräunlichen schmierigen Ablagerungen, mit sämtlichen Reinigungstricks nicht zu beseitigen
    - Die Tapete an der Zimmerdecke löst sich an einigen Stellen, ist gräulich-gelblich (leicht) und stinkt abartig nach Rauch


    So das war die Zusammenfassung des Horror-Bades. Man betritt mit größtem Ekel das Bad, sich darin zu waschen, spricht für sich. Man fühlt sich danach dreckiger als zuvor. Auf gut Deutsch, es ist einfach eine Zumutung,



    Wir fordern eine Badsanierung, nach bereits mehreren Aufforderungen seit Monaten werden wir in einigen Tagen eine Mietminderung von 20% ankündigen.



    Unsere Frage ist, wenn die das Bad sanieren lassen (wir haben den Dreck und Ärger damit, wir können das Bad nicht nutzen in der Zeit, müssen Urlaub nehmen für die Sanierung usw., wo sollen wir duschen?!), können die dann auch noch die Miete erhöhen?


    Wir haben ja das Bad nicht herunterkommen lassen und demoliert, sondern die vorherigen Mieter. Dann hätten sie denen das doch von der Kaution abgezogen!


    Jedenfalls wollten wir uns hier mal danach erkundigen. Notfalls würden wir unseren Mieterschutzverein einschalten, denn wir sehen es nicht ein, danach auch noch mehr Miete zu bezahlen.


    Allein dass die uns das Bad in diesem Zustand vermieten ist schon eine riesengroße Frechheit.


    Der Mietpreis ist für diese Gegend hier normal, keineswegs günstig. Betrachtet man noch den derzeitigen Zustand der Wohnung, eher noch überteuert. Hätten wir von all den Mängeln (auch die restliche Wohnung bekommt nicht grade einen Preis für guten Zustand und Hygiene) gewusst, wären wir niemals hier eingezogen.


    Also fragen wir euch, ob die für eine Instandsetzung in den NORMAL-Zustand, auch noch die Miete erhöhen dürfen.


    Danke
    Sarini

  • Anzeige
  • Allein dass die uns das Bad in diesem Zustand vermieten ist schon eine riesengroße Frechheit.


    - Allein dass Ihr das Bad in diesem Zustand gemietet habt ist schon eine riesengroße Dummheit.
    Tut mir leid, wenn Ihr jetzt enttäuscht seid...

  • Zitat

    Von solchen hilfsbereiten Usern lebt jedes Forum.


    Klar doch! Dieses Forum wird regelmäßig von Fragestellern, die bei der Wohnungsbesichtigung mit Sonnenbrillen auf den Augen im Schweinsgalopp durch die Wohnung hetzen, um Hilfe gebeten. Aber die Gesetze sind nun mal auf Seiten des Vermieters. Die Anmietung einer Wohnung ist vergleichbar mit dem Kauf eines gebrauchten Automobils. Bei beiden gilt, wie besichtigt so angemietet/gekauft.


    Einzig bei der Abfassung des Übergabeprotokolls hätte man den Zustand des Bades bemängeln und eine Vereinbarung treffen können, wer, was, wann zu erledigen hat.


    Und genau so geht es mit der Mietminderung. Da sagt das Gesetz, dass die nur bei Verschlechterung der Mietsache eintritt und nicht, wenn der Zustand beim Einzug vorhanden war.


    Und noch was an die Adresse Sarini


    Jeder, der hier antwortet, macht es nach bestem Wissen und Gewissen. Jeder, der hier fragt, sollte sich zuerst in die vorhandenen Beiträge einlesen und nicht sofort dumm antworten. Mit etwas mehr Verstand, hätte diese deine Antwort unterbleiben müssen.


    Aber vielleicht liegt es daran, dass du deine Fehler immer bei den anderen suchst. Bestes Beispiel dürfte wohl die Sonnenbrille auf der Nase bei der Besichtigung der Wohnung gewesen sein.

  • Dumm geantwortet hat ja wohl Berny, der hat doch mich beleidigt und absolut nix Konstruktives beigetragen!
    Sehe ich aber schon in anderen threads dass diese Person nur beleidigen kann.


    Mainschwimmer und wie sieht es aus mit Mieterhöhung wenn die ihr völlig kaputtes Bad erneuern? Weiß das jemand? Vielleicht sogar jemand der sachlich Antworten kann, danke. Jemanden wie Berny brauche ich nicht unbedingt als Ratgeber.

  • Und übrigens wie bereits erwähnt war es bei der Besichtigung im Bad nicht besonders hell, da eine Lampe Defekt war und dass schwarzschimmel in der Dusche ist und Rost aus den Armaturen läuft kann man bei einer Besichtigung nicht wissen.


    Wir schauen nur in die Zimmer rein und nehmen nicht alles auseinander um hinter jeden Schrank zu schauen wenn da noch Leute drin wohnen. Freut euch wenn ihr noch nie übers Ohr gehauen wurdet.


    Ins Protokoll haben wir die Dinge aufnehmen lassen und es hieß auch es werden die Sachen erneuert, es passiert aber nix!!!

  • Zitat

    Dumm geantwortet hat ja wohl Berny,


    Berny hat dir nur die richtige Antwort auf deine ach so intelligente Frage gegeben.


    Zitat

    Sehe ich aber schon in anderen threads dass diese Person nur beleidigen kann.


    Scheinbar bist du mit den von ihm gegebenen Antworten mental überfordert.

    Zitat

    Vielleicht sogar jemand der sachlich Antworten kann, danke. Jemanden wie Berny brauche ich nicht unbedingt als Ratgeber.


    Mir ist auf jeden Fall die Lust zum Antworten vergangen.

  • Sarini:


    "Dumm geantwortet hat ja wohl Berny,"
    - Wieso? Meine Antwort war doch (auch für Dich...) leicht verständlich, oder?


    "der hat doch mich beleidigt und absolut nix Konstruktives beigetragen!"
    - Von einer Beleidigung kann hier bis jetzt niemand etwas erkennen, wie Du wohl schon bemerkt haben solltest.


    "Sehe ich aber schon in anderen threads dass diese Person nur beleidigen kann."
    - Ich sage mal nichts, Du könntest Dich sonst (wieder) beleidigt fühlen.


    "... wie sieht es aus mit Mieterhöhung wenn die ihr völlig kaputtes Bad erneuern? Weiß das jemand? Vielleicht sogar jemand der sachlich Antworten kann, danke. Jemanden wie Berny brauche ich nicht unbedingt als Ratgeber."
    - Der verweist Dich lediglich an den § 535 BGB als ausreichende Info für Dich. Btw, die Instandsetzung eines defekten Bades als Begründung für eine MEH dürfte wohl kaum ausreichen.


    "Und übrigens wie bereits erwähnt war es bei der Besichtigung im Bad nicht besonders hell, da eine Lampe Defekt war und dass schwarzschimmel in der Dusche ist und Rost aus den Armaturen läuft kann man bei einer Besichtigung nicht wissen."
    - Selbst schuld.


    "Wir schauen nur in die Zimmer rein und nehmen nicht alles auseinander um hinter jeden Schrank zu schauen wenn da noch Leute drin wohnen."
    - Euer Risiko, also auch selbst schuld.


    "Freut euch wenn ihr noch nie übers Ohr gehauen wurdet."
    - Ohne rosarote Brille müsste das eigentlich ganz gut klappen...


    "Ins Protokoll haben wir die Dinge aufnehmen lassen und es hieß auch es werden die Sachen erneuert, es passiert aber nix!!!"
    - "Hiess" es das mündlich oder schriftlich?

  • Ok danke für die sachliche Einschätzung wg MEH.


    Nach dem § müsste das instandsetzen des Bades ja also doch Pflicht des Vermieters sein, auch wenn wir so die Wohnung genommen haben.


    Wieso sind wir selber Schuld? Das ist ein Bad ohne Fenster! Die Lampe war Defekt genau über der Dusche, dem schlimmsten am ganzen Bad. Dass die Defekt ist steht sogar auch im Protokoll.


    Also schriftlich haben wir im Protokoll nichts darüber dass die das Bad richten werden. Die Mängel haben auch wir fotografiert und sie unterschreiben lassen was sie auch taten.


    Es war ein Handwerker mal da der meinte, dieses Bad saniert er nur komplett und keine einzelnen teile wie zB Dusche und Waschbecken, alle Fugen neu usw weil wirklich alles an dem Bad im miserablen Zustand ist.


    Kosten ca 8000€. Seitdem nie mehr was gehört, war ja abzusehen.


    Aber wir haben das Bad nicht in diesen assigen Zustand versetzt also warum sollen wir es jetzt ausBADen?


    Wir zahlen Miete für Bad mit Wanne und Dusche, die Dusche fällt aber komplett weg. Der Rest rostet innerlich (aus dem inneren der Armatur läuft Rost), kann man sowas Hellsehen bei der Besichtigung?


    Und bei der Übergabe hatten wir keine andere Wahl, wir mussten ja auch raus aus der alten Wohnung.


    Als ich unserer Nachbarin die Bilder gezeigt habe vom Bad die ist auch aus allen Wolken gefallen.
    Auch sie haben Mängel die die Vermieter nicht beheben.


    Die Vermieter sind schon senil (sehr alt), das ist aber kein Grund uns in solchen Zuständen Hausen zu lassen.

  • Die Fliesen sind übrigens neutral, nicht unmodern. Aber in extrem vielen sind Sprünge, Löcher und bunte Dübel. Wir die bisherigen Mieter das Bad vergewaltigt haben ist einfach nur asozial.


    Wir sehen es nicht ein, jetzt ein Bad in dem Zustand nutzen und bezahlen zu sollen.


    Wird das Bad komplett saniert, haben wir außer dem Normalzustand keine Vorteile davon. Wäre das Bad wie es jetzt ist nicht kaputt und irreparabel dreckig, vergilbt und voll schwarzschimmel, wäre es ja völlig ok! Es ist nicht so dass es vom Stil her hässlich wäre. Daher würden wir gegen eine MEH auch anwaltlich Vorgehen.


    Die Vormieter haben das Bad verkommen lassen, sollen sie doch von denen das Geld zur Sanierung einfordern.


    Das separate WC übrigens ist gleiches Alter, gleiche Fliesen. Und sieht dagegen fast aus wie neu. Kein Rost, Schimmel oder Metallkorrosion.


    Die Wohnung wurde auch nicht frisch weiß gestrichen, wir sollen sie aber bei Auszug frisch streichen. Da bin ich gleich dagegen vorgegangen und habe es nun schriftlich dass wir sie auch nicht streichen müssen.


    Können wir das alles bei der Besichtigung geahnt haben? Während wir unsere alte Wohnung blitzblank übergeben haben und selbst so ein Horrorkabinett bekommen?

  • Ohne den Zustand des Bades in Zweifel ziehen zu wollen und Ihren Frust darüber etwas zu verstehen ändert das aber nichts an der Tatsache, dass Sie die Wohnung so in diesem Zustand angemietet haben.
    Es gibt durchaus Leute, die so etwas schick finden; woher soll der Vermieter das wissen?


    Bei der langen Liste von Mängeln kann man so etwas nicht übersehen. Das ist wohl allein Ihrer Leichtfertigkeit bei der Besichtigung zu schulden.
    Sie können natürlich anwaltlich gegen den Vermieter vorgehen; eine Erfolg würde ich nicht erkennen wollen.


    Bei allen Ärger sollten Sie sich immer zuallererst selbst fragen; habe ich alles richtig gemacht.

  • Zitat

    Nach dem § müsste das instandsetzen des Bades ja also doch Pflicht des Vermieters sein,


    Quatsch! Da nach deiner Schilderung die meisten Mängel mehr oder weniger optische Mängel sind, muss der Vermieter für seine Mieter nicht putzen oder eine Putzkolonne bezahlen.


    Zitat

    Wieso sind wir selber Schuld?


    Weil du selbst schreibst, dass die Lampe defekt war und du bei besserer Beleuchtung den Dreck gesehen hättest. Darum demnächst die coole Sonnenbrille absetzen, oder um bessere Beleuchtung bitten.


    Zitat

    Also schriftlich haben wir im Protokoll nichts darüber dass die das Bad richten werden.


    Pech für euch. Warum soll dann der Vermieter auf seine Kosten den Dreck wegmachen?


    Zitat

    Und bei der Übergabe hatten wir keine andere Wahl, wir mussten ja auch raus aus der alten Wohnung.


    Aha, das ist also der Knackpunkt. Weil ihr dringend eine Wohnung brauchtet, habt ihr das erstbeste Dreckloch angemietet.


    Zitat

    Wir sehen es nicht ein, jetzt ein Bad in dem Zustand nutzen und bezahlen zu sollen.


    Dann sucht euch eine andere Wohnung, aber dieses Mal ohne Sonnenbrille.

  • Ich kann gerade nur kurz schreiben.


    Wie passt die Aussage, wir sind selber Schuld und müssen das Horror-Bad nun so hinnehmen zu dieser Aussage:


    (1) Durch den Mietvertrag wird der Vermieter verpflichtet, dem Mieter den Gebrauch der Mietsache während der Mietzeit zu gewähren. Der Vermieter hat die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten. Er hat die auf der Mietsache ruhenden Lasten zu tragen.


    Da steht nichts davon drin, dass der Vermieter kaputte Dinge nicht erneuern muss nur weil es bei Mietbeginn schon so war!


    Und den Schimmel hat man auch nicht gesehen weil der im Eck der Dusche genau im Toten Winkel ist. Das sieht man erst wenn man die Dusche nutzen will und drin steht. Um alle Mangel im Voraus zu sehen, müsste man einen kompletten Tag in der Wohnung leben und alles nutzen. Tut uns leid das wir dort nicht geduscht haben usw bei der Besichtigung. Von wegen im Schweinsgalopp durch usw. Nicht wir haben die Termine viertelstündlich mit dem Makler vereinbart!!! Wenn wir dort aus und die nächsten sind 15 Minuten später dran, können wir für die Terminierung auch was??


    Man konnte es mangels Licht nicht richtig sehen, das habe ich auch schon mehrmals gesagt. Sind wir auch selber Schuld dass es kein Tageslicht Bad ist was kein Fenster hat und die Dusche in schlechten Licht nicht gut sichtbar war?


    Der Anwalt vom Mieterverein hat das übrigens anders gesehen als ihr von wegen wir haben nun keinen Anspruch auf ein intaktes Bad weil wir es so genommen haben.
    Wir bezahlen Bad mit Dusche, haben das aber nicht, so ist die Sachlage. Ob das bei Einzug so war spielt keine Rolle. Zumal wir es sofort bei Einzug reklamiert haben. Incl Fotos.


    Bevor ich mich aber final an einen Anwalt wende dass er denen schreibt, wollte ich mich hier mal erkundigen. Von aussagen wie selber Schuld wenn wir da eingezogen sind, geht der Schimmel, Rost und Korrosion im Bad auch nicht weg!

  • Wir haben nicht dringend eine Wohnung gebraucht sondern haben diese gemietet (Mietvertrag unterschrieben Monate vor Einzug), darauf unsere alte gekündigt!! Und logischerweise muss man dann aus der alten Wohnung irgendwann raus. wenn die Übergabe der neuen Wohnung 2 Wochen vor Abgabe der alten Wohnung ist, kann man innerhalb zwei Wochen sich schlecht was neues suchen!! Was für ein Blödsinn, bitte mal richtig lesen was da steht und nicht irgendeinen Mist sich zusammenreimen! Die wahren Zustände haben wir erst bei der Übernahme der Wohnung gesehen und nicht als die Wohnung noch voll mit den Haushalt der Vormieter war.

  • Weil es sich nicht um Dreck handelt Sonden um Beschädigungen, wie blöd kann man sich eigentlich noch stellen???


    Es steht alles haarklein da! Schimmel, verzogene kaputte Duschkabine, poröse silikonfugen, zersprungenes Waschbecken usw ist für dich also Dreck? Na dann können wir ja das Bad Einfach putzen, tolle Idee, danke!


    Gute Geschäftsidee, man holt sich Autos vom Schrottplatz, fährt durch die Waschanlage und sie sind wie neu und können teuer verkauft werden.



    @ Admin/ Moderator: Danke, der Thread kann nun geschlossen werden. Wir kontaktieren in dieser Angelegenheit lieber unsere Anwälte als Ratschläge in einem Mieterfeindlichen Forum zu suchen.

  • Zitat

    Der Vermieter hat die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen


    Oh Herr, lass Hirn regnen. Der vertragsgemäße Zustand der Wohnung war der bei Einzug. Wenn ihr eine Bruchbude bezieht ist das euer Problem und nicht das des Vermieters.


    Zitat

    wie blöd kann man sich eigentlich noch stellen???


    Die Blöde bist du alleine, aber trotzdem viel Glück und gute Nerven beim Anwalt.

  • Sarini,
    auch die übermässige Verwendung von Frage- und Ausrufezeichen machen Deine Beiträge weder wichtiger noch wertvoller.
    Ich verstehe sehr wohl, dass Ihr sauer seid und hoffe, dass Ihr noch ordentlich und viel hinzulernt.
    Der Admin wird diesen Thread übrigens nicht schliessen...:o