Derzeit unmögliches wohnen - welche Rechte habe ich?

  • Hallihallo,
    Also vorweg paar Details:


    Ich bin mit meiner Freundin vor ca. 4 Monate in ein Haus gezogen. Das Haus hat 2 „Wohnungen“. Unsere Wohnung ist eine Souterrain-wohnung. Der Vermieter hat sich derzeit gewechselt, sprich das Haus wurde an jemanden anderem verkauft. In der Küche war eine kleine Stelle feucht sprich, die Farbe splitterte ab und Pilz kommt durch. Der Vermieter versprach mir dies in „Sommer“ zu beheben. Der ca. 1 Monat habe ich leider festgestellt, dass im Flur hinter meinen Möbeln (Schuhschrank etc.) genau das gleiche ist und nun meine Schränke voller Schimmel sind. (Wurde anscheinend nur rüber gestrichen). Der „alte“ Vermieter hat mir auch hier zugesprochen, dies in Sommer zumachen. Habe es aber leider nicht schriftlich und es wurde immer noch nichts gemacht.


    Soooo.. das ist das erste Problem.


    Da wir nun neue Vermieter haben, haben wir über und neben uns eine Riesen Baustelle. Wir haben nie bescheid bekommen, dass dort handwerkliche Arbeiten kommen werden. Allgemein bekommen wir für nichts Bescheid. Ich bin Student und meine Freundin Azubi. Ich arbeite meistens abends und am Wochenende noch als Barkeeper und somit habe ich wenig und unregelmäßigen schlaf. Ich arbeite meistens so bis 2 Uhr morgens innerhalb der Woche und möchte dann auch solange schlafen, bis meine ersten Vorlesungen stattfinden und die sind meist später. Jedoch kann ich und meine Freundin nicht schlafen, da so ziemlich jeden Morgen seit 2 Wochen pünktlich um 8 Uhr der Lärm losgeht. Der Lärm ist unglaublich laut(Bohrmaschinen, Hammerschläge etc.), als ob die neben uns am Bett bohren würden!!! Ich habe noch nicht beim neuen Vermieter gemeckert, jedoch haben mir die neuen Vermieter gesagt, dass es noch länger so sein wird, da alles neu gemacht wird. Zudem werden auch nicht die Mittagsruhe, Sonntage oder sonstiges berücksichtigt, sondern jeden Tag kommt Lärm!


    Das war das zweite Problem.


    Vor paar Tagen wollte ich duschen und was kam aus der Leitung? Nichts! Mir wurde gar nicht Bescheid gesagt und ich musste mehr als den halben Tag ohne Wasser auskommen. Ich konnte nicht auf der Toilette gehen. Ich konnte nicht kochen und ich konnte nicht „sauber“ zur Arbeit gehen. Ich habe den nächsten Tag die neuen Vermieter getroffen und sie darauf angesprochen, wieso einfach das Wasser weg ist ohne Bescheid und sie sagten nur: „Das kommt bestimmt öfters demnächst vor“.


    Wie heute Morgen. Gestern ganzen Abend gearbeitet. Heute Morgen wegen dem Lärm wach geworden. Wollte duschen und was kam aus der Leitung? Nichts! Wie lange ich hier wieder ohne Wasser bin, weiß ich nicht.


    Ach, wegen den Bauarbeiten habe ich auch seit Tagen kein kaltes Wasser mehr in der Küche und kann somit nicht meine Spülmaschine an machen, sowie das Geschirr in der Spüle vernünftig abwaschen.


    Gestern haben die am Stromkasten herum gefummelt(natürlich ohne Bescheid) und mehrmals ist der Strom abgestellt wurden.


    Jetzt habe ich doch so einen langen Text geschrieben, den ich eigentlich vermeiden wollte. Sorry!! Aber was kann ich dagegen tun? Der Schimmel wird nicht beseitigt. Der Lärm bringt mich/uns zur Weißglut!!! Habe des öfteren starke Kopfschmerzen davon! Dann kommt das noch mit dem Wasser hinzu und das alles ohne Ankündigung!


    Kann ich anhand der Gründe außerordentlich Kündigen? Wenn nicht, kann ich die Miete Kürzen? Wenn ja in welcher Höhe? Vielen Dank schon mal!!!

    2 Mal editiert, zuletzt von marcel.s ()

  • Hallo Marcel,
    so, wie Du das alles schilderst, kann ich Euch nur raten, auszuziehen. Wenn Ihr jetzt kündigt, wäre der Termin dann der 31.12.2013.

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung als Mieter und Vermieter, keine Rechts- oder Steuerberatung.


    Es grüsst Berny, der keine PMs entgegennimmt..

  • Ja.. aber schwierig wird es zu diesem Zeitpunkt ne neue Wohnung zu finden. Wer will denn auch bitte denn das Wochenende zum Neujahr ausziehen? =/

  • Ja.. aber schwierig wird es zu diesem Zeitpunkt ne neue Wohnung zu finden. Wer will denn auch bitte denn das Wochenende zum Neujahr ausziehen? =/


    Man muß ja nicht am letzten Tag der Kündigungsfrist umziehen, dass kann man schon vorher.

    Was ich hier schreibe ist lediglich meine Meinung, resultierend aus Erfahrungen und etwas angelesenem Wissen.
    ____________________________________________________________________________
    "Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von "Das sag ich meiner Mama":p

    Gruß anitari