Räumungsklage sinnvoll/erfolgversprechend?

  • Hallo,


    in welchem Falle hat ein Vermieter Erfolg mit einer Räumungsklage?
    Macht sie für ihn Sinn/ Hat er damit Erfolg, wenn das Mietverhältnis noch besteht?
    (Zusatzinfos, die hier ggf. zu beachten sind: 1. Mieter antwortete Vermieter, nachdem dieser um eine Wohnungsbesichtigung zur Überprüfung, ob Schäden drohten zu entstehen, gebeten hatte, dass dies derzeit nicht möglich sei. Vermieter forderte nochmals auf, Einlass in die Wohnung zu gewähren. 2. Mieter steht mit einer Monatsmiete in verzug. 3. Es erfolgte bisher keine weitere Information seitens des Vermieters an den Mieter bzgl. eines evtl. weiteren Vorgehens gegen diesen.)


    Vielen Dank schon mal für eure helfenden Antworten! :-)

  • Anzeige
  • Zitat

    Macht sie für ihn Sinn/ Hat er damit Erfolg, wenn das Mietverhältnis noch besteht?


    Im laufenden, also ungekündigten, Mietverhältnis kann er gar keine Räumungsklage einreichen.


    Zitat

    2. Mieter steht mit einer Monatsmiete in verzug. 3. Es erfolgte bisher keine weitere Information seitens des Vermieters an den Mieter bzgl. eines evtl. weiteren Vorgehens gegen diesen.)


    Muß auch nicht. So bald die 2. Miete offen ist, das wäre aktuell am 5.12.2013, kann der Vermieter fristlos kündigen.


    Aber das schrieb ich Ihnen ja schon zu einer anderen Frage.

    Was ich hier schreibe ist lediglich meine Meinung, resultierend aus Erfahrungen und etwas angelesenem Wissen.
    ____________________________________________________________________________
    "Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von "Das sag ich meiner Mama":p

    Gruß anitari

  • anitari, danke für deine Antwort! :-)
    Gut, dann bestätigst du meine Vermutung. :-)
    Ja, das mit der fristlosen Kündigung bei zwei offenen Mieten ab 4. Werktag 2. Monat hatt ich schon verinnerlicht, danke. ;-)

  • 1. Mieter antwortete Vermieter, nachdem dieser um eine Wohnungsbesichtigung zur Überprüfung, ob Schäden drohten zu entstehen, gebeten hatte, dass dies derzeit nicht möglich sei. Vermieter forderte nochmals auf, Einlass in die Wohnung zu gewähren.


    Der VM hat ein Recht darauf die Whg zu besichtigen. Er kann diesbezüglich auch Klage einreichen. Sollten auf Grund Ihrer Weigerung dem VM Einlass zu gewähren und daraus resultierend notwendige Reparaturen unterbleiben - haften Sie für Folgeschäden.

  • Mieter antwortete Vermieter, nachdem dieser um eine Wohnungsbesichtigung zur Überprüfung, ob Schäden drohten zu entstehen, gebeten hatte, dass dies derzeit nicht möglich sei. Vermieter forderte nochmals auf, Einlass in die Wohnung zu gewähren.


    Hattest Du einen Grund dazu?

  • Ja, hatte ich ("aus Gründen psychischer Krankheit derzeit nicht möglich" o.ä.). Wieso? Inwiefern könnte das anitaris Aussage einschränken o.ä.?

  • ("aus Gründen psychischer Krankheit derzeit nicht möglich" o.ä.).


    aber Sie sind schon noch in der Lage "alleine" in einer Wohnung zu leben. Sonst biete ich Hilfe an, in dem ich Unterstützung vorbeischicke....

  • Zitat

    aber Sie sind schon noch in der Lage "alleine" in einer Wohnung zu leben.

    Mehr schlecht als recht ... zum Überleben reicht's noch.

    Zitat

    Sonst biete ich Hilfe an, in dem ich Unterstützung vorbeischicke....

    Wie meinen Sie das?
    (PS: Wird hier nicht einheitlich geduzt? Ich bin jetzt verunsichert ...)

  • Zitat

    Wie meinen Sie das?


    wenn sie mir das Bundesland per PN mitteilen, werde ich mal nach Beratungseinrichtungen googlen, die entsprechende Hilfen anbieten, die im Haushalt helfen

    Zitat

    (PS: Wird hier nicht einheitlich geduzt?


    ab einem gewissen Alter bevorzuge ich das Siezen

    Zitat

    Ich bin jetzt verunsichert ...)


    wieso?

  • wenn sie mir das Bundesland per PN mitteilen, werde ich mal nach Beratungseinrichtungen googlen, die entsprechende Hilfen anbieten, die im Haushalt helfen


    Rudolpho Sie brauchen nicht googlen, in allen Bundesländern hilft hier das Betreunungsgericht s.h. § 1896 BGB.

    Einmal editiert, zuletzt von Motzi ()