Fristlose Kündigung ohne Datum; weitere Mietzahlung?


  • und wenn ein Vermieter nun z.B. versäumt, das Kündigungsschreiben wie oben genannt zu gestalten,


    ich bin sicher, dass ein kluger Vermieter wichtige Dinge nicht versäumt und sich im Vorfeld über den genauen Sachverhalt/Vorgehensweise informiert. Wenn nicht, wird er bald selbst Mieter in seinem eigenen Objekt sein und Miete an einen neuen Vermieter zahlen dürfen (das ist jetzt nicht so ernstzunehmen, auch wenn was dran ist).


    Eine nachgeschobene fristgerechte Kündigung wäre "alleine" nicht gültig bzw. müsste begründet werden und könnte nicht Bezug nehmen auf die vorhergehende fristlose Kündigung. Die in den meisten Fällen unwirksam wird, da die Mieter ja nur einen Teil zahlen müssen und das wird erfahrungsgemäss FAST immer gemacht..:)

  • Anzeige
  • Zitat

    ich bin sicher, dass ein kluger Vermieter wichtige Dinge nicht versäumt und sich im Vorfeld über den genauen Sachverhalt/Vorgehensweise informiert.

    AAAARGHH!!! :D Sie wollen mich ärgern, stimmt's? ;)
    Also: Darum geht es aber nicht in der Fragestellung, sondern eben um einen solchen Sachverhalt, wie ich bereits schilderte ... Z.B. weil der Vermieter lediglich glaubte, ausreichend/korrekt informiert zu sein, oder weil er anfangs eine andere Intention hatte mit der fristlosen Kündigung (->Druck auf Mieter, die Schulden zu begleichen) als später mit der (in Verbindung mit erneuter fristloser Kündigung zwecks der) ersatzweisen fristgerechten Kündigung (->Mieter soll nun in jedem Falle raus) ... Worauf du mir mit dem folgenden Zitat ja auch schon fast die Frage beantwortet hast:

    Zitat

    Eine nachgeschobene fristgerechte Kündigung wäre "alleine" nicht gültig bzw. müsste begründet werden und könnte nicht Bezug nehmen auf die vorhergehende fristlose Kündigung.

    Nur: wäre nun auch eine solche nicht gültig, wie ich zuletzt ergänzend beschrieb: nochmalige Kündigung, aber diesmal fristlos + fristgerecht (und alles unter der Annahme, dass der Mieter die Mietschulden noch nicht beglichen hat) ...?


    Zitat

    Die in den meisten Fällen unwirksam wird, da die Mieter ja nur einen Teil zahlen müssen

    Wieder was ganz Anderes ... Ich dachte - denn so steht es auch "überall" - dass die bestehenden Mietschulden komplett gezahlt werden müssen, damit die fristlose Kündigung unwirksam wird ("Schonfrist") ...

    3 Mal editiert, zuletzt von Gefangener ()

  • AAAARGHH!!! :D Sie wollen mich ärgern, stimmt's? ;)


    nein ich versuche Ihnen verständlich zu machen, dass Ihre Fragen höchstens im Bereich "Fortbildung im Mietwesen" interessant sind allerdings nicht in der Realität im Umgang mit Mietern, wozu sehr viel Einführungsvermögen notwendig ist.


    Zitat

    Nur: wäre nun auch eine solche nicht gültig, wie ich zuletzt ergänzend beschrieb: nochmalige Kündigung, aber diesmal fristlos + fristgerecht (und alles unter der Annahme, dass der Mieter die Mietschulden noch nicht beglichen hat) ...?


    stellen Sie sich vor Sie wären Mieter, was würden Sie denken wenn sie jetzt die Kündigung doppelt gemoppelt erhalten?:rolleyes:.. genau diese Gedanken wird der Vermieter im Vorfeld auch haben und sich entsprechend informieren und zu dem Schluss kommen, dass er beim ersten Schreiben einen Fehler gemacht hat und nun nur hoffen kann, dass der Mieter NICHT zahlt...


    Zitat

    Wieder was ganz Anderes ... Ich dachte - denn so steht es auch "überall" - dass die bestehenden Mietschulden komplett gezahlt werden müssen, damit die fristlose Kündigung unwirksam wird ("Schonfrist") ...


    nein deshalb ist die zeitgleiche fristgerechte Kündigung ja so wichtig, weil eben nicht die kompletten Mietschulden beglichen werden müssten. Dazu ist heutzutage fast kein Mieter mehr zu in der Lage (leider)........bei dem Verhältnis Vermieter/Mieter ist es ganz besonders wichtig, nicht nur auf die rechtl. § zu pochen, sondern gegenseitiges Verständnis entgegenzubringen. Dann klappts in der Regel sehr gut.


    Habe ich was versäumt? Sind wir eigentlich per du? :confused:

  • Zitat

    nein ich versuche Ihnen verständlich zu machen, dass Ihre Fragen höchstens im Bereich "Fortbildung im Mietwesen" interessant sind allerdings nicht in der Realität im Umgang mit Mietern, wozu sehr viel Einführungsvermögen notwendig ist.

    Achso ... ja, ich muss zugeben, ich bin, was das Zwischnmenschliche angeht, (leider) nicht sehr begabt ... :-/ (Aber ich hoffe, Sie hatten erkannt, dass ich das mit dem "Ärgern" auch nicht sonderlich ernst meinte ... :))


    Zitat

    stellen Sie sich vor Sie wären Mieter, was würden Sie denken wenn sie jetzt die Kündigung doppelt gemoppelt erhalten?.. genau diese Gedanken wird der Vermieter im Vorfeld auch haben und sich entsprechend informieren und zu dem Schluss kommen, dass er beim ersten Schreiben einen Fehler gemacht hat und nun nur hoffen kann, dass der Mieter NICHT zahlt...

    "AAAARGHH" ... nein, Spaß. ;) Wie gesagt, mich hätt's einfach interessiert, wie es RECHTLICH ausgesehen hätte ...


    Zitat

    weil eben nicht die kompletten Mietschulden beglichen werden müssten.

    Also hier z.B. steht nichts davon, dass nur ein Teil erstattet werden müsste:
    Au - bei "Wichtige Kündigungsgründe des Vermieters" die letzten beiden Zwischenüberschriften.


    Zitat

    Habe ich was versäumt? Sind wir eigentlich per du?


    Was meinen Sie mit der ersten Frage?
    Von mir aus sind wir gerne per du ... ich hatte nur im letzten von mir erstellten Thread von Ihnen erfahren, dass Sie (sinngemäß) "ab einem gewissen Alter das "Sie" bevorzugen". Da ich darauf Rücksicht nehmen wollte, habe ich Sie bisher (als einzigen User übrigens) gesiezt. :)



    PS: Ich möchte ja keine alten Kaugummis aufwärmen, aber: ... eben, als ich in den foruminternen Artikeln nachschaute, wurde mir wieder klar, weshalb ich so unsicher bzgl. einer fristgerechten Kündigung bei einem befristeten MV gewesen war bzw. weshalb ich nach absoluter Sicherheit fragte. Ich hatte nämlich mal das hier gelesen (nur vergessen, wo ich's gelesen hatte):
    "Gleichwohl kann ein Zeitmietvertrag ebenso wie ein unbefristetes Mietverhältnis im Wege der außerordentlichen fristgerechten oder fristlosen Kündigung beendet werden." - Bei "Kündigung" in der obigen Leiste des Forums unter der Überschrift "Zeitmietvertrag" zu finden.
    Es ist also nicht in JEDEM Fall so, dass ein befristeter MV nicht fristgerecht gekündigt werden kann; es gibt Spezialfälle. Die hab ich dann hier gefunden:
    Au
    So, Thema wär nun wirklich fertig. ;)

    4 Mal editiert, zuletzt von Gefangener ()

  • (Aber ich hoffe, Sie hatten erkannt, dass ich das mit dem "Ärgern" auch nicht sonderlich ernst meinte ... :))


    ja klar habe ich das erkannt, so ganz unrichtig war die Aussage "ich wolle ärgern" ja auch nicht :;)


    Zitat

    Wie gesagt, mich hätt's einfach interessiert, wie es RECHTLICH ausgesehen hätte ...


    muss ich leider passen. weil ich ziemlich sicher bin dass so etwas nicht wirklich vorkommt, weil sich der Vermieter in der Regel schon nach dem Ausbleiben einer Miete mit dem "Patienten" und dem weiteren Vorgehen beschäftigt und somit wissen dürfte was zu tun ist......aber wer weiß der S. Vettel sieht das wahrscheinlich gelassener, da gibt es dann wieder "Ausnahmefälle"....:)


    Zitat

    Also hier z.B. steht nichts davon, dass nur ein Teil erstattet werden müsste:


    ich bin sicher, dass ich das irgendwo gelesen habe, ich werde versuchen es aufzutreiben. Kann aber auch sein, dass ich die Schonfrist von 2 Monaten meinte sprich der Mieter kann eine anzahlung leisten und hat dann 2 Monate Zeit vollständig zu zahlen..


    Zitat

    Was meinen Sie mit der ersten Frage?


    ob wir uns auf das Du oder so geeinigt haben ohne dass ich es mitbekommen habe, weil du im letzten Beitrag zwischen Sie und Du gewechselt hast. Gerne können wir aber beim Du bleiben. Ist mir auch lieber und was meine Aussage bzgl. Alter angeht, na da dachte ich eher an dich:;) (da darfst du jetzt reininterpretieren was du möchtest, viel Spass:;))


    Zitat

    Es ist also nicht in JEDEM Fall so, dass ein befristeter MV nicht fristgerecht gekündigt werden kann; es gibt Spezialfälle. Die hab ich dann hier gefunden:


    ist wie immer im Leben, zu jeder Regel/Gesetz/Urteil etc. gibt es - wenn man sich näher damit beschäftigt - fast immer eine Ausnahme. Ich denke auch das Thema ist abgeschlossen. :)

  • Vielen Dank für deine Antworten! :)


    Zitat

    ob wir uns auf das Du oder so geeinigt haben ohne dass ich es mitbekommen habe, weil du im letzten Beitrag zwischen Sie und Du gewechselt hast. Gerne können wir aber beim Du bleiben.

    Oh, ja, sorry, stimmt, Sie haben ... du hast recht! ;) Bin es eigentlich gewohnt, zu duzen "im Internet" ... nur da du mal das "Sie" vorgeschlagen hattest, hab ich versucht, das "Sie" zu bemühen. Das "Du" fänd ich also auch besser. :)

    Zitat

    Ist mir auch lieber und was meine Aussage bzgl. Alter angeht, na da dachte ich eher an dich. ;)

    Vielen Dank! ;) Nein, so hatte ich das tatsächlich nicht aufgefasst; ich hatte gedacht, es hätte mit deinem Alter bzw. deinem auf dieses und die Anrede bezogene Empfinden zu tun. :D (Hab ja kein Ahnung ...)


    Bis demnächst! (Das nächste Thema bei mir steht wohl schon vor der Tür: meine Vermieterin hatte anscheinend (relativ) zeitgleich mit der Kündigung eine Räumungsklage eingereicht (so antwortete sie gestern nämlich unausdrücklich auf mein Schreiben, in welchem ich sie u.a. über die getätigte Nachzahlung informiert hatte) :-/ ... Mal schauen, ob, und wenn ja, wieviel sie mich ihren Anwalt kosten lässt. Aber das gehört ja dann in einen anderen Thread ...)

    Einmal editiert, zuletzt von Gefangener ()


  • Ich denke auch das Thema ist abgeschlossen. :)


    Dann schließen Sie es aber nun doch! Merken Sie nicht das, dieser Kunde hier nur Unterhaltung sucht. Sie können sich ja auch privat über E-Mail vereinbaren, wenn es Sie denn gelüstet.

  • dieser Kunde hier nur Unterhaltung sucht.


    ich bin sicher, dass er sich über das Mietwesen informieren möchte und dies auf eine supernette Art und Weise. Davon könnte so mancher user was lernen wenn man sich so teilweise die Beiträge der Vergangenheit anschaut. . :)