Vermieter stellt Heizung rechtswidrig ab bzw. lügt diesbzgl - Womit kann man rechnen?

  • Angenommen: Ein Vermieter stellte einem Mieter rechtswidrig die Heizung ab, brachte sie nicht wieder zum Laufen, nachdem der Mieter ihn dazu aufgefordert hatte, und machte die unwahre Angabe, dass der Heizungsausfall nicht an der Heizanlage läge, sondern wahrscheinlich an den Heizkörpern selbst. (Zeit des Heizungsausfalls: Mitte Nov. bis Mitte Dez. Die Wohnungstemperatur lag durchgehend unter 18 °C.)


    Womit könnte der Mieter, wenn er den Rechtsweg nimmt (um z.B. Schadensersatz für höhere Stromkosten aufgrund Heizens mit dem Ofen vom Vermieter zu bekommen) eurer Meinung nach bestenfalls rechnen?
    Was stellt ihr euch vor, dass eintreten könnte?
    Welche erfolgversprechenden Rechtsmitttel zum Zweck des Erlangens von Vorteilen stünden ihm überhaupt offen?


    (Zusatzfragen:
    Womit müsste eurer Meinung nach der Vermieter im für ihn schlechtesten Fall rechnen?
    Was stellt ihr euch vor, dass eintreten könnte?)


    Danke schon mal im Voraus für eure helfenden Antworten! :) (Auch wenn ihr lediglich einzelne (also nicht alle) Fragen beantwortet, bin ich schon froh!)

    2 Mal editiert, zuletzt von Gefangener ()

  • Anzeige
  • Achso, noch was:
    Dass ich im Threadnamen "lügt" schrieb, war ein kleiner Fehler: Es kann gut sein, dass gelogen wurde (also: wissentlich unwahre Angaben gemacht wurden), muss aber nicht zwingend sein (also: unwissentlich) (bzw.: es wäre wahrscheinlich nicht zu beweisen, wenn gelogen wurde). Also gilt: "(...) unwahre Angaben gemacht (...)", wie im ersten Beitrag steht.

  • Gute Frage: wo ist Rudolpho ...
    Noch ne gute Frage: was hat dein Beitrag mit dem Threadthema zu tun? :D
    Noch ne gute Frage: wie kamst du auf Rudolpho, dass er mein Seelentröster sei und das gerade hier in diesem Thread? :D
    Noch ne gute Frage: welchen Sinn misst du deiner Frage im Kontext dieses Threads bei? :D


    Aber die für mich interessanteste Frage: Was möchtest du mir mitteilen? :confused: :(

  • Ich setze Sie jetzt auf die Ignorierliste.


    Meintest Du Deinen Vorposter? Bei mir ist der G. schon seit einigen Tagen drauf.
    Die Zitatfunktion erlaubt es dem geneigten Betrachter, hier klarer sehen bzw. verstehen bzw. schlussfolgern zu können...:o

    Einmal editiert, zuletzt von Berny ()

  • Ich setze Sie jetzt auf die Ignorierliste.


    Ich nehme an, du meintest mich. Schade.
    Meine Frage(n) bzgl. des erwähnten Beitrags konntest/wolltest du mir anscheinend nicht beantworten.
    Aber was man dazu schon sagen muss: Erst dumme Kommentare (s. Beitrag #3) abgeben und dann beleidigt sein? Hm.


    Dass du dir ein anderes Hobby suchen sollst, oder ein anderes Forum.


    Danke, ich glaube, Kolinum kann selbst antworten. Ich betrachte voranstehendes Zitat als eine Aussage, dessen Inhalt deiner Intention entspringt. Daher: vielen Dank für den Tipp. Mit Hobby hat das hier nicht im wirklichen Sinne etwas zu tun. Ein anderes Forum habe ich schon seit einigen Tagen zusätzlich aufgesucht (dort ist der Umgangston übrigens um einiges lockerer und fairer als hier, sodass man meinen möchte, dass an dem hiesigen noch gearbeitet werden kann). Setz auch du mich doch bitte auch auf deine Ignorierliste ... das würde dir, mir und dem Forum (durch weniger unsachliche Beiträge, wie die letzten es waren,) gut tun.


    Die Zitatfunktion erlaubt es dem geneigten Betrachter, hier klarer sehen bzw. verstehen bzw. schlussfolgern zu können...:o

    Stimmt. Nur: was meinst du hier konkret? Über ein Beispiel würde ich mich freuen.
    Dass auch du mich auf deiner Ignorierliste hast, überrascht mich ein wenig: einerseits, weil du (vor-(?))gestern noch zwei Antworten zu zwei Threads, die ich erstellt hatte, gabst, und andererseits, weil ich dich bis zu jenen noch so eingeschätzt hatte, dass du eher von der konstruktiv agierenden Sorte User seiest ... wobei ich mich anscheinend getäuscht habe, wie deine letzten drei Antworten in von mir erstellten Threads nahelegen.


    Ihr seid mir vielleicht feige ... meinte: "feine" Gesellen. Killerphrasen, nicht begründete Unfreundlichkeiten und/oder unverstehbar anmutende Aussagen von sich geben und dann nicht mal auf die sich dadurch unweigerlich ergebenden Fragen und Erwiderungen meinerseits antworten. (Siehe v.a. auch die Threads: „Vermieter traf widersprüchliche Aussagen zu Sachmangel (Verarschung) - Möglichkeiten?“ & „Rückwirkende Mietminderung möglich?“)
    Aber eigentlich ist die Logik recht nachvollziehbar: Wenn der aktive Aufwand, jemanden zu mobben o.ä., zu groß wird oder dieser keinen Erfolg bringt, dann versucht man es eben durch's Ausgrenzen. Armselig-traurig.

    2 Mal editiert, zuletzt von Gefangener ()

  • So und wie hat das der VM gemacht?


    Mithilfe von einem Absperrhahn oder von Absperrmöglichkeiten vor und hinter dem am Zulaufrohr zu meiner Wohnung im Heizkeller sich befindend müssenden Wärmezähler. Aber das soll hier nicht weiter erörtert werden.