Schäden Fliesen - Schuldfrage bei Auszug

  • Hi,
    seit einem Jahr wohne ich nun in einer Wohnung, die ich zum Oktober aus verschiedenen Gründen gekündigt habe. Als ich eingezogen hab, war bereits klar, dass das Bad von den Vormietern neu gemacht und vor allem selbst gefliest wurde.
    Immer öfter hatte ich nach gewisser Zeit Stücke von den Fugen im Bad liegen, immer mehr sind abgeplatzt. Dabei (ich denke, da dadurch der Druck auf die Fliesen weggenommen wurde?) sind die Fliesen selbst immer mehr geplatzt. Fotos dazu sind hochgeladen. Ich denke die vom Vormieter verwendeten Fugen waren einfach nicht richtig für ein Badezimmer. Jetzt habe ich Angst, dass ich am Ende dafür zahlen muss, weil man es nicht beweisen kann. Sicherlich hätte ich es in diesem Jahr auch melden sollen. Wisst ihr, ob ich die Schuld und damit Kosten dafür tragen muss?


    Vielen Dank im Voraus.

    Dateien

    • DSC_1078.jpg

      (94,23 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1079.jpg

      (99,89 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Anzeige
  • Wisst ihr, ob ich die Schuld und damit Kosten dafür tragen muss?


    Das weiss hier niemand, letzten Endes wohl Sachverständige und ... Richter.
    Ich (Laie) halte aber die engen bzw. nicht vorhandenen Fugen für mglw. ursächlich für die Ausdehnungen, welche zur Zerstörung der Oberflächen beitrugen, evtl. auch schlecht gebrannte Fliesen.
    Was meint denn der Vermieter dazu? DER ist nämlich Dein Vertragspartner, nicht der Vormieter.

  • Wahrscheinlich wurden die Fliesen unter Spannung verlegt, bzw. der Untergrund falsch vorbereitet. Hier seh ich nicht das Problem, sondern hier:


    Zitat

    Sicherlich hätte ich es in diesem Jahr auch melden sollen.


    Du hättest nicht sollen, sondern du hättest müssen und zwar von dem Moment an, von dem die ersten Fugenbröckelchen sich gelöst haben. Die weitere Ausdehnung des Schadens hätte dadurch zwar nicht verhindert werden können, wenn es tatsächlich am falsch vorbereiteten Untergrund liegt, aber der Vermieter hätte vermutlich gegenüber dem Vormieter Schadensersatzansprüche geltend machen können. Und dafür ist es jetzt zu spät.