Vermieter weg

  • Hallo, ich habe ein großes Problem... und zwar war mein Vermieter 15 Jahre lang Pächter des Wohnhauses in dem ich auch wohne. Nun haben die Eigentümer Ende Juli den Pachtvertrag gekündigt, da er nie hätte aus eben meinem Wohnhaus genau dieses zu machen, war wohl ein Haus mit Gewerbeeinheiten. Also er ist weg seit Juli und ein Makler wurde von dem Eigentümer beauftragt uns neue Mietverträge zukommen zu lassen. Zusammenfassend stand dort drin, das er nichts von den Machenschaften des vorherigen Vermieters wusste, sich davon distanziert und weiter wir 100 Euro Miete mehr bezahlen müssen monatlich der Vertrag gekündigt werden kann und wir bis 31.12.14 ausziehen müssen. Aber eben genau dieser Makler hat mir die Wohnung vermakelt und den Mietvertrag aufgesetzt. Wir haben die Sache bis jetzt ausgesessen... dies war eine sehr dumme Idee aber nichtmehr Rückgängig zu machen. Nun hat der Makler mir bei WhatsApp geschrieben und meinte das er nun die Zwangsräumung amstrebe da seit Juli keine Miete mehr eingegangen ist. Dazu kommt das der vorherige Vermieter den Warmwasserabschlag nicht bezahlt hat und dies mehrere Monate also haben die Stadtwerke uns im Juli das warme Wasser abgestellt. Das ist dem Makler und auch dem Eigentümer bekannt aber sie wollen dies nicht ändern.
    Wie kann ich nun weiter agieren ?

  • Anzeige
  • Zitat

    Nun hat der Makler mir bei WhatsApp geschrieben ...


    Na und? Via WhatsApp kann jeder schreiben was er will.

    Was ich hier schreibe ist lediglich meine Meinung, resultierend aus Erfahrungen und etwas angelesenem Wissen.
    ____________________________________________________________________________
    "Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von "Das sag ich meiner Mama":p

    Gruß anitari

  • Naja ich wollte einen Rat haben wie ich mich weiter verhalten soll.... am 15.10 ziehen wir spätestens aus müssen wir die Mieten bezahlen ? Wenn ja ist eine Kürzung moglich, da kein Warmwasser ? Wie hoch sollten wir die Miete überhaupt bezahlen ?

  • Naja ich wollte einen Rat haben wie ich mich weiter verhalten soll.... am 15.10 ziehen wir spätestens aus müssen wir die Mieten bezahlen ? Wenn ja ist eine Kürzung moglich, da kein Warmwasser ? Wie hoch sollten wir die Miete überhaupt bezahlen ?


    Da kommt nun ja gleich mal wieder eine Menge aufmal auf den Tisch. Und dann ist das leider alles über Monate ausgebrütet. Das ist komplex. Da kannst Du leider keine einfachen Antworten erwarten.


    Es fängt doch schon damit an, dass niemand wirklich wissen kann, welcher Vertrag denn nun wann und weswegen noch gültig ist oder eben die Gültigkeit verloren hat. Oder nehmen wir das ominöse Schreiben von Makler/Eigentümer mit den 100€ mehr Miete und der mal eben hingeworfenen Unterschreitung der gesetzlichen Kündigungsfrist. Und wie wurde mit dem fehlenden Warmwasser über die Monate umgegangen? Usw. usf.


    Ich wage jedenfalls nicht, das alles zu beurteilen, sorry. Mit so etwas würde ich - wenn ich hier keine gütliche Einigung zu erwarten hätte - zum Fachanwalt gehen.


    Ich persönlich würde auch den Makler außenvor lassen. Vertragspartner war oder ist immer noch der verschwundene Vermieter und mögliche weitere Auseinandersetzungen dürften mit dem eigentlichen Eigentümer stattfinden. Da muss einem kein Makler per SMS (oder ähnlichen Schrott) erzählen, wann man auszuziehen hat.

    *** Das alles ist nur meine müde Meinung. Irrtümer und sonstige Dummheiten sind dabei möglich, wenn auch nicht gewollt. ***