Untermietvertrag gültig?

  • Hallo,


    ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen.


    Ich bin vor einer Woche in einer zweier WG eingezogen. Ich habe einen Vertrag mit meinem Mitbewohner, der der Untervermieter (also Mieter beim Hauptvermieter ist).


    Jetzt habe ich erfahren, dass mein Untervermieter (mein Mitbewohner) selbst noch gar nicht der Mieter der Wohnung ist, sondern den Vertrag von meinem Vormieter übernimmt, dies ist aber noch nicht geschehen.


    Daher habe ich jetzt zwei Fragen:


    1.Ist mein Vertrag demnach überhaupt gültig?
    2.Könnte ich bei Ungültigkeit einfach wieder ausziehen und meine für den ersten Monat gezahlte Miete zurückfordern?


    Vielen Dank für die Hilfe!!!


    Grüße,


    Bluecheck

  • Danke für die Hilfe, aber vielleicht bin ich zu blind, aber ich weiß nicht genau wie mir das weiter hilft.


    Klar ist, mein Mitbewohner kann noch nicht an mich untervermieten, wenn er selbst nicht der Mieter ist (ich kann ja auch nix verkaufen, was ich selbst nicht besitze).


    Aber inwiefern bin ich verpflichtet mich an den Vertrag zu halten. Kann ich - wenn ich will - meine Sachen packen und den Vertrag zerreißen? (Bildlich nicht wörtlich natürlich)


  • Jetzt könnten Sie noch einen Rückzieher machen, solange der Vertrag zwischen Ver- und Hauptmieter noch nicht in trockenen Tüchern ist.

  • Vielen Dank das hat mir sehr geholfen!


    Er kommt dazu, weil er Untermieter war, der Hauptmieter ist ausgezogen und er will den Vertrag übernehmen. Wie gesagt "er will" und bevor er das getan hat (was er ja noch nicht getan hat) hat er den Vertrag mit mir abgeschlossen.


    Selbst wenn er jetzt den Vertrag abschließt (nehmen wir an heute) dann ist mein Vertrag laut Datum doch trotzdem ungültig?!


    Vielen Dank!


  • Nö, wenn Sie das Mietverhältnis nicht antreten wollen, müssen Sie jetzt aktiv werden.

  • Also nehmen wir an am kommenden Montag ist ein Gespräch zwischen meinem Vermieter (dem Untervermieter) und der Hausvewaltung, wo der Zustand der Wohnung aufgenommen und der Mietvertrag (zwischen Mieter und Hausverwaltung) unterschrieben wird.


    Wenn das so ist, dann muss ich also bis Sonntag wissen, ob ich von dem Vertrag zurücktrete. In welcher Form muss ich das tun? Schriftlich sicher, aber hat das im Falle eines Rechtsstreits auch Gültigkeit?

    Einmal editiert, zuletzt von Bluecheck ()