Nebenkostenabrechnung 2012 und 2013 extrem hoch

  • Hallo zusammen,
    Wir sind im September 2012 in eine 63m2 Wohnung eines KfW 70 Gebäudes gezogen. Zahlen monatlich 160 Euro und sollten schon für 2012 200 Euro nachzahlen. Wir haben wir die anderen Nachbarn widersprochen. Diese Abrechnung kam aber auch erst weihnachten 2013 bei uns an, es hat ein ganzes Jahr gedauert bis wir eine Antwort hatten und sollten nun 230 Euro nachzahlen, da die sogar noch einen Fehler gefunden haben. Eine Woche später kam die Abrechnung 2013 mit einer Nachzahlung von 1000 Euro und der Erhöhung der monatlichen Nebenkosten auf 250 Euro!
    Darf man nach Widerruf die Abrechnung erhöhen?
    Darf die Versicherung per Anzahl der Wohnungen gerechnet werden?
    Am schlimmsten ist Heizung und Wasser abgesehen das der Gesamtverbauch extrem hoch ist, finde ich keinen Fehler.
    ich versuche mich seit Tagen da rein zu lesen aber es ist echt schwierig wenn man sich nicht richtig damit auskennt. Für jede Hilfe wäre ich dankbar.

  • Ohne eingescannte Rechnung beantworte ich keine Fragen dieser Art.
    Da passiert zu viel und Sie möchte doch nicht eine falsche Antwort.

  • Ohne eingescannte Rechnung beantworte ich keine Fragen dieser Art.
    Da passiert zu viel und Sie möchte doch nicht eine falsche Antwort.


    Wir sind ja nicht immer einer Meinung, diesmal aber 100%ig.

    Was ich hier schreibe ist lediglich meine Meinung, resultierend aus Erfahrungen und etwas angelesenem Wissen.
    ____________________________________________________________________________
    "Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von "Das sag ich meiner Mama":p

    Gruß anitari

  • Ja habe ich auch schon festgestellt, aber leider hatte ich Probleme mit dem PC! Kann ich diesen Beitrag denn löschen?


    Eine gewisse Zeit schon, aber mal probieren. Wenns nicht geht, dann haben Sie sich bis zum Sankt Nimmerleinstag verewigt.

  • Aus meiner Sicht alles korrekt.


    Zu Ihren Fragen:
    Darf man nach Widerruf die Abrechnung erhöhen?
    Aber selbstverständlich. Wenn Sie eine Überprüfung der Rechnung fordern und diese im Ergebnis eine Nachzahlung für Sie erfordert ist das Ihr Risiko. Sowas kann schon mal nach rückwärts losgegehen.


    Darf die Versicherung per Anzahl der Wohnungen gerechnet werden?
    Nein, nicht das ich wüsste. Ich kenne nur nach Wohnfläche.
    Wo nehmen Sie denn das her?


    Am schlimmsten ist Heizung und Wasser abgesehen das der Gesamtverbauch extrem hoch ist, finde ich keinen Fehler.
    Ich auch nicht, wenn man mal von Ihren horrenden Verbrauch an Wasser absieht.
    Demnach sind auch die Erhöhungen der Vorauszahlungen gerechtfertigt.

    Einmal editiert, zuletzt von Kolinum ()

  • @Roxanne


    Die Versicherungen werden doch nach der Wohnfläche Abgerechnet. Siehe Abrechnung in #9

    Was ich hier schreibe ist lediglich meine Meinung, resultierend aus Erfahrungen und etwas angelesenem Wissen.
    ____________________________________________________________________________
    "Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von "Das sag ich meiner Mama":p

    Gruß anitari

    Einmal editiert, zuletzt von anitari ()

  • Hallo,
    vielen Dank für eure Antwort. Die Vermieter haben mir gesagt, dass Müll und Versicherung per Wohneinheit abgerechnet ist.
    Da ich beim Nachrechnen nicht auf den Betrag gekommen bin.

  • Die Vermieter haben mir gesagt, dass Müll und Versicherung per Wohneinheit abgerechnet ist.


    Nur dann, wenn im MV nicht ausdrücklich anders vereinbart wurde. Nach WE abgerechnet wird üblicherweise bspw. der Kabelanschluss.

  • Im MV sind gar keine Schlüssel aufgeführt. Aber in der Abrechnung werden dann die Gesamtkosten auf m2 gerechnet, geht das dann auch? Also Häuser werden nach EInheiten gespittet( sind 2) und dann diese Kosten durch Gesamtfläche mal unserer Wohnung.

  • Im MV sind gar keine Schlüssel aufgeführt. Aber in der Abrechnung werden dann die Gesamtkosten auf m2 gerechnet, geht das dann auch? Also Häuser werden nach EInheiten gespittet( sind 2) und dann diese Kosten durch Gesamtfläche mal unserer Wohnung.


    Scheint gem. §2 BetrkVO i.O. zu sein.

  • Im MV sind gar keine Schlüssel aufgeführt. Aber in der Abrechnung werden dann die Gesamtkosten auf m2 gerechnet, geht das dann auch? Also Häuser werden nach EInheiten gespittet( sind 2) und dann diese Kosten durch Gesamtfläche mal unserer Wohnung.


    JA


    Nur wenn NK anders als nach der Wohnfläche abgerechnet werden sollen muß das ausdrücklich im Vertrag stehen.


    Abrechnung nach Verbrauch, wenn möglich, und Heizkosten ausgenommen.



    Zitat

    Die Vermieter haben mir gesagt, dass Müll und Versicherung per Wohneinheit abgerechnet ist.


    Abrechnung lesen und verstehen


    Für die blinde Roxanne


    Abrechnung-Roxanne.jpg


    Hab so kleine Probleme mit den Bildern. Das Blümchenbild soll es nicht sein;-), sondern das der Abrechnung.

    Dateien

    • Unbenannt 6.jpg

      (77,96 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Was ich hier schreibe ist lediglich meine Meinung, resultierend aus Erfahrungen und etwas angelesenem Wissen.
    ____________________________________________________________________________
    "Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von "Das sag ich meiner Mama":p

    Gruß anitari

    Einmal editiert, zuletzt von anitari ()

  • anitari, gut das es Menschen gibt, die lesen können.
    Wie ich schon geschrieben habe, wurden die Gesamtkosten (Müll+Versicherung) durch die Wohnungen von zwei Häusern geteilt.
    In der Abrechnung seht ihr nur die Kosten von unserem Haus(1), die dann wieder durch die m2 von unserem Haus(1) geteilt wurden und auf unsere Wohnung gerechnet wurden.

  • anitari, gut das es Menschen gibt, die lesen können.
    Wie ich schon geschrieben habe, wurden die Gesamtkosten (Müll+Versicherung) durch die Wohnungen von zwei Häusern geteilt.
    In der Abrechnung seht ihr nur die Kosten von unserem Haus(1), die dann wieder durch die m2 von unserem Haus(1) geteilt wurden und auf unsere Wohnung gerechnet wurden.


    Was anderes ist für den Mieter auch nicht wichtig bzw. ausschlaggebend.


    Wie der Vermieter seine Kosten umgelegt/berechnet bekommt ist irrelevant.


    Dein Vermieter hat die Kosten völlig korrekt umgelegt und abgerechnet.

    Was ich hier schreibe ist lediglich meine Meinung, resultierend aus Erfahrungen und etwas angelesenem Wissen.
    ____________________________________________________________________________
    "Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von "Das sag ich meiner Mama":p

    Gruß anitari